Bevor 2002 kommt, steht hier erstmal 2012 und davor:

 

9.12.: Adventsgottesdienste: 8.30 Uhr Mellnitz, 10 Uhr Seyda (Abendmahlsfeier), 13 Uhr Gadegast, 14 Uhr Morxdorf. 15 Uhr Adventsfeier von Dorf- und Kirchengemeinde in der Gaststätte.

 

9.12: 16 Uhr Weihnachtsmarkt in Gadegast.

 

7.12.: Ruhlsdorf, 14.30 Uhr Adventsfeier von Heimatverein und Kirchengemeinde. Seyda, 16.45 Uhr Adventsmarkt auf dem Diest-Hof, mit der Aufführung von "Hänsel und Gretel".

 

6.12.: 17 Uhr Lichterstunde zum Nikolaus in Zemnick, mit Nikolausspiel, im "Märchendorf".

 

(Der vierjährige Hans meinte, man müsse dem Nikolaus auch etwas zu Essen und zu Trinken zur Stärkung hinstellen.)

 

6.12.: 14 Uhr Adventsfeier in Gadegast.

 

5.12.: 19.30 Uhr Adventsmusik in der geheizten Kirche in Naundorf.

 

4.12.: 14 Uhr Adventsfeier in Gentha. 19.30 Uhr Adventsfeier der Gemeindekirchenräte des Pfarrbereichs Seyda im Pfarrhaus.

 

3.12.: Täglich 16.30 Uhr: Der lebendige Adventskalender im Seydaer Amtshaus.

 

3.12.: 10 Uhr HEPORÖ-Geburtstagsfeier in der Kirche in Zemnick, mit dem Moskauer Männerchor.

 

2.12.: 19 Uhr: Der Moskauer Männerchor singt in Seyda.

 

2.12.: 1. Advent. 9 Uhr Gottesdienst mit Kindergottesdienst in Naundorf. 10 Uhr Gottesdienst mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé in Seyda. 13 Uhr Adventsandacht in Zemnick. 14 Uhr Adventsgottesdienst in Gentha.

 

2.12.: 14 Uhr Niedergörsdorf: Einführung von Frau Pfarrerin Fürstenau-Ellerbrock.

 

 

 

Gemeindebrief

der Evangelischen Kirchengemeinde Seyda

mit Lüttchenseyda und Schadewalde

*******************************************                                                            Pfarrhaus Seyda, Dezember 2012

 

 

Macht hoch die Tür…

 

Die Aufforderung des Advent mag vielen zu weit gehen. Die eigene Tür aufmachen? Oder gar die Herzenstür? Da ist Gefahr. Es könnte sich etwas ändern!

Und doch passieren die entscheidenden Dinge da, wo einer dem anderen das Herz öffnet: In der Liebe. In der Kindheit. In der Not. Wir sind hier, weil Menschen uns ihr Herz geöffnet haben.

Für viele ist das lange her. Sollte es doch wieder möglich sein, dass sich da etwas öffnet?  In diesen Zeiten? Heute?

Es ist Advent – jetzt und hier. Lassen wir uns einladen! Gott bahnt sich einen Weg zu uns. Er ist schon unterwegs.

Wir müssen nicht „zu“ bleiben, begrenzt, festgefahren.

Wir dürfen neu geborgen werden in Gottes Liebe.

Wir dürfen neu Menschen seiner Liebe werden.

 

Der Advent ist dazu eine große Gelegenheit.

 

Herzlich grüßt Sie: Ihr Pfarrer Meinhof

 

 

Adventsgottesdienste: immer um 10 Uhr, mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé, im geheizten Gemeinderaum.

 

Wer noch beim Krippenspiel mitmachen möchte…

…melde sich am Montag um 15 Uhr im Pfarrhaus.

 

Hinweis: Der „lebendige Adventskalender“ im Amtshaus öffnet an Tagen, an denen eine andere größere Veranstaltung in Seyda ist, nicht. Zum Beispiel heute, am 1. Advent (da singt der Moskauer Männerchor in der Kirche, 19 Uhr).

 

Adventsfeier in der Kirchengemeinde: 13.12., 14 Uhr.

 

Auch in diesen Tagen gibt es „historische Ereignisse“ in Seyda. Eins war die (Wieder-) Eröffnung des Heimatmuseums im Amtshaus. Genau vor 100 Jahren, 1912, wurde das Heimatmuseum einmal im Amtshaus begründet.

Ein anderes großes Ereignis ist die Glockenweihe auf dem Diest-Hof. Das kommt auch nur selten vor! Am letzten Freitag waren etliche unterwegs zum Guss in Lauchhammer. Voraussichtlich am 21.12. um 16.30 Uhr wird nun die Glockenweihe auf dem Diest-Hof sein.

 

 

Ein Lied aus dem Gesangbuch:

 

Wir sagen euch an den lieben Advent

Sehet, die erste Kerze brennt!

Wir sagen euch an eine heilige Zeit.

Machet dem Herrn den Weg bereit!

Freut euch, ihr Christen! Freuet euch sehr!

Schon ist nahe der Herr.

 

Wir sagen euch an den lieben Advent.

Sehet, die zweite Kerze brennt! So nehmet euch eins

um das andere an, wie auch der Herr an uns getan.

Freut euch, ihr Christen! Freuet euch sehr!

Schon ist nahe der Herr.

 

Natürlich gibt es noch zwei weitere Strophen. Man kann sie gern mitsingen, jeweils sonntags 10 Uhr im Gottesdienst.

  

* Musik im Advent in Seyda und Umgebung *

Der Moskauer Männerchor des Heiligen Wladimir singt am 1. Advent um 19 Uhr in der Kirche in Seyda

 

Zum Nikolaustag ist für die Kinder eine Lichterstunde im Advent  am 6. Dezember um 17 Uhr im „Märchendorf“ Zemnick, in der Kirche. Die Zemnicker Kinder führen ein Nikolausspiel auf.

Adventsmusik in der Naundorfer Kirche, mit dem Vereinigten Kirchenchören von Seyda und Umgebung mit Kantor Genterczewsky

am Mittwoch, den 5. Dezember, um 19.30 Uhr in der geheizten Kirche in Naundorf.

Adventsmarkt auf dem Diest-Hof Seyda, mit der Aufführung von "Hänsel und Gretel", Musik und vielen Überraschungen

am Freitag, den 7. Dezember, ab 16.45 Uhr.

Wittenberger Gymnasiasten musizieren

am Mittwoch, den 12. Dezember, um 15.30 Uhr in der geheizten Kirche in Zemnick.

Adventsmusik in Gentha, zu Beginn des Weihnachtsmarktes, am 15. Dezember in der Kirche in  Gentha um 14.30 Uhr, mit den Listerfehrdaer Sangesfreunden und dem Seydaer Frauenchor.

Adventsmarkt in Mark Zwuschen, am 10. Dezember ab 15 Uhr, mit Musik.

 

Adventskonzert mit dem Frauenchor Seyda und dem Forstlichen Gesangsverein Annaburg unter Leitung von Heinz Geissler  am 3. Advent (16. Dezember) um 17 Uhr in der Kirche in Seyda.

Ein Konzert in der Zemnicker Kirche, „Höfisch Gesang“ aus Wittenberg, am 3. Advent um 17.30 Uhr.

Kurz vor Weihnachten: Eine Glockenweihe auf dem Diest-Hof.

Voraussichtlich am 21. Dezember um 16.30 Uhr.

 

Und jeden Tag: Der Seydaer Adventskalender, im Amtshaus, 16.30 Uhr, gestaltet von verschiedenen Gruppen unseres Städtchens.

 

Die Christvesper ist am Heiligen Abend: in Seyda um 17 Uhr mit einem Krippenspiel von Kindern und Jugendlichen. - Christvespern auch: 15.30 Uhr in Gadegast,  16.15 Uhr in Gentha, 14 Uhr in Mellnitz, 14.45 Uhr in Morxdorf, 15.30 Uhr in Naundorf, 18 Uhr in Ruhlsdorf, 19 Uhr in Zemnick. Überall mit Krippenspiel. ***************** Herzlich willkommen! ***

 

1.12.: Seydaer Weihnachtsmarkt, 15 Uhr Eröffnung in der Burgstraße, 15.30 Uhr Weihnachtsmann, 16.30 Uhr Eröffnung einer Stube des Heimatmuseums im Amtshaus, 17 Uhr Seydaer Blasmusikanten.

 

1.12.: 15 Uhr "Ein Dorf singt", in der Kirche in Ruhlsdorf, mit den Sängern des Heimatvereinschores unter Leitung von Herrn Ruske.

Mit einer Nikolausüberraschung für die Kinder.

 

1.12.: 9.30 Uhr CVJM-Sport in der Turnhalle.

 

30.11.: Jugendliche fahren zu "Adventure Rock", 4 Bands im KTC in Wittenberg, 19.30 Uhr.

 

30.11.: GLOCKENGUSS in Lauchhammer: Für den Diest-Hof, 30 Leute fahren hin. Kurz vor Weihnachten ist die Glockenwehe geplant. Auf der Glocke steht: "Der Herr ist mein Hirte. Mir wird nichts mangeln." (Ps 23,1)

 

28.11.: Jugendkreis im CVJM.

 

27.11. Weihnachtsbaum leuchtet von der Burgstraße zum Markt.

 

26.11. Weihnachtsbaum in der Kirche aufgestellt. 

 

25.11.: Ewigkeitssonntag. Gottesdienste mit dem Gedächtnis an die Verstorbenen, in Naundorf 8.30 Uhr (anschließend Straßensammlung für die Diakonie), in Seyda 10 Uhr (mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé), um 15 Uhr auf dem Seydaer Friedhof eine Andacht; 13 Uhr Gadegast, 14 Uhr Zemnick, 16 Uhr Ruhlsdorf.

 

23.11.: Ausflug der Konfirmanden nach Jüterbog, Tetzelkasten, Kirchtürme...

 

22.11.: "Laubschlacht" am Kirchplatz fast beendet. - Neuer CVJM-Kalender 2013 fertig zum Druck.

 

21.11.: Buß- und Bettag, 18 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl.

 

18.11.: Volkstrauertag. Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft am Gedenkstein auf dem Friedhof um 15 Uhr. Gottesdienst in Seyda um 10 Uhr mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé. Gottesdienst mit dem Gedächtnis der Verstorbenen in Mellnitz um 8.30 Uhr. Andacht zum Volkstrauertag auch in Naundorf um 16 Uhr, anschließend Kranzniederlegung.

 

15.11.: 14 Uhr Gemeindenachmittag. Täglich: Andachten zur Friedensdekade, von Familien und Gemeindegliedern gestaltet; 18 Uhr im Pfarrhaus.

 

14.11.: 19.30 Uhr Männerkreis! Mit einem Bericht über eine Motorradtour nach Syrien. Volles Haus!

 

14.11.: WILLKOMMEN OLIVIA CAPRISA! Ein Seydaer Kind ist geboren.

 

13.11.: Das meiste Laub ist ´runter, und zusammengefegt.

 

11.11. 18:00 Uhr Martinstag in Seyda mit Martinsspiel, Laternenumzug und Hörnchen.

 

11.11.: Gottesdienste: 8.30 Uhr Naundorf, 10 Uhr Seyda (Bittgottesdienst für den Frieden in der Welt), 13 Uhr Morxdorf und 14 Uhr Gentha (Mit dem Gedächtnis der Verstorbenen, Abendmahlsfeiern).

 

11.11.: Beginn der FRIEDENSDEKADE, "Mutig für Menschenwürde", täglich Friedensgebet 18 Uhr (bis zum 21.11.) in der Winterkirche im Pfarrhaus. Zum 20. Mal in Seyda.

 

11.11.: Befreundete Kirchengemeinde in Mainz feiert 50 Jahre ihres Bestehens: www.auferstehungsgemeinde.de

 

10.11.: 9.30 Uhr Sport vom CVJM in der Turnhalle, 17 Uhr Martinstag in Gadegast, mit Martinsspiel, Laternenumzug, Hörnchen. Das Spiel ist in diesem Jahr selbstgedichtet in Versen von einer Konfirmandin, von Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern aufgeführt. Nebenbei wurde - mit HIlfe eines Dessauer Physikers - eine Lampionart entwickelt, die auch bei Dauerregen leuchtet... dann hat es aber glücklicherweise doch nicht geregnet.

 

10.11.: Christian Beuchel für weitere 10 Jahre als Superintendent des Kirchenkreises Wittenberg gewählt (erfahren im Jessener Baumarkt 14.30 Uhr).

 

10.11.: 14 Uhr: Der Preis für das "Unerschrockene Wort" der Lutherstädte geht nicht an "Pussy Riot".

 

9.11.: WILLKOMMEN KASIMIR! - Ein Seydaer Kind ist geboren. 

 

8.11.: 19.30 Uhr ABEND FÜR ELTERN, "Geschwisterstreit", mit Referent Grohmann vom CVJM-Familienzentrum Halle, im Pfarrhaus.

 

8.11.: Denkmalpfleger begutachten erneut die "Himmelspforte" an der Ostwand der Mellnitzer Kirche. Wird sie wieder sichtbar werden?

 

7.11.: Grundschüler zu Besuch im Diest-Hof, bei der Andacht 10.45 Uhr werden sie eine Geschichte von der Überwindung der Angst vortragen, im Rahmen eines Projektes von Schule, Diest-Hof und Kirchengemeinde.

 

6.11.: 14.30 Uhr Gemeindenachmittag in Mark Friedersdorf.

 

5.11.: Die Stifter der Weihnachtsbäume 2012 stehen fest: Für die Kirche: Familie Amtage. Für den Gemeinderaum: Familie Schulze.

 

31.10. 15 Uhr Festkonzert zum Reformationsfest mit dem Weißrussischen Mädchenchor in der Kirche in Ruhlsdorf. 

 

21.10. 9.30 Uhr MÄNNERFRÜHSTÜCK in SEEHAUSEN, Kulturscheune. Gespräche, Vortrag von Pfr. Dr. Neugebauer über das "Vater Unser".

...

30.9.: ERNTEDANKFESTE: 8.30 Uhr Mellnitz, 10 Uhr Naundorf (mit Gitarrenspiel der Kinder und Kindergottesdienst), 10 Uhr Seyda, 13 Uhr Zemnick, 14 Uhr Gentha, 15 Uhr Ruhlsdorf.

 

29.9., 19.30 Uhr Konzert mit "Coloured Rain" in der Klödener Kirche.

 

25.9.: 14.30 Uhr ERNTEFEST in Ruhlsdorf.

 

23.9.: Gottesdienste: 8.30 Uhr Naundorf, 10 Uhr Seyda, ERNTEDANKFEST: 13 Uhr Gadegast, 14 Uhr Morxdorf

 

22.9.: 14 Uhr Hochzeit in Gentha.

 

19.9.: Beginn des Erntegaben-Sammelns in Gadegast und in Morxdorf.

 

18.9.: Kleine private Windkraftanlage in Morxdorf errichtet!

...

9.9.: 10 Uhr Jubelkonfirmation in Seyda, 10 Uhr Schulanfangsgottesdienst in Gentha. Gottesdienste auch 8.30 Uhr in Naundorf, 13 Uhr in Gadegast, 14 Uhr in Morxdorf, 15 Uhr in Mellnitz.

 

8.9.: SCHULEINFÜHRUNG für die Kinder der 1. Klasse in der Seydaer Grundschule.

 

7.9.: 17 Uhr Grillen und Singen in Morxdorf.

 

6.9.: SCHULBEGINN in Seyda. 14 Uhr Gemeindenachmittag.

 

5.9.: WUNDERSCHÖN blüht die Heide, besonders das Violett des Heidekrautes fällt ins Auge. An der "Kalten Küche" ist ein großer Ast des alten Baumes abgebrochen. Der Heimatgarten ist sehr schön gepflegt.

 

4.9.: 14.30 Uhr Gemeindenachmittag in Mark Friedersdorf.

 

27.8.: 15.30 Uhr: Der Moskauer Männerchor in Naundorf.

 

19.8.: Gottesdienste: 8.30 Uhr Naundorf, 10 Uhr Seyda mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé, 13 Uhr Zemnick, 14 Uhr Gentha, 15 Uhr Ruhlsdorf.

 

18.8.: Erste Eindrücke und Fotos von der Einweihung der Kapelle von den Rollerfreunden:  http://bigscooterberlin.siteboard.eu/f8t2651-einladung-zur-einweihung.html?sid=39bb0e3e387d3c5a6ecbe8e7fb4084a6

 

  

 

 

Auch: http://rollerfreunde-braunschweig-forum.de/phpBB/viewtopic.php?p=13820#13820 und www.up.picr.de/11537364wa.pdf

 

 

18.8.: 14 Uhr Taufgottesdienst in Seyda.

 

17.8.: Einweihung der Kapelle Mark Zwuschen. 18.30 Uhr Ausmarsch aus dem Dorf mit Spielmannszug, 19 Uhr Andacht an der Kapelle, gegen 20 Uhr im Festzelt Diashow zum Werden der Kapelle. Alle sind herzlich eingeladen.

 

14./15.8.: Restaurator Schulz aus Dresden kommt und gibt der Kapelle in Mark Zwuschen Farbe.

 

12.8.: Gottesdienste: 10 Uhr Seyda, 8.30 Uhr Naundorf, 13 Uhr Gadegast, 14 Uhr Morxdorf, 15 Uhr Mellnitz.

 

 

5.8.: 10.00 Uhr Sonntagsandacht in Seyda:

 

3.8.: Die erste Trauung seit über 30 Jahren in der Kirche in Morxdorf, 13 Uhr. Mit strahlendem Brautpaar und bei strahlendem Sonnenschein, Brautzug, Trompeten, großer Beteiligung.

 

23.7. - 1.8.: Kinderkirchenferientage in Seyda, vgl.: http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1342037137450&openMenu=1269499222174&calledPageId=1269499222174&listid=1269840467538

 

8.7.: 18 Uhr Erwachsenen-Taufe in der Kapelle in Mark Zwuschen.

...

 28.6.: Luther-Tetzel-Weg wird eröffnet, vom Tetzelkasten zur Thesentür - über NAUNDORF. Vgl.: http://www.flaeming-skate.de/de/aktuelles/2012/06/luther-tetzel-radweg.php

 

25.6.:  Besuch eines Chores aus Tansania in Seyda. Herzliche Begegnung schon in der Christenlehre, dann auch am Abend zum Konzert.Sogar aus Bautzen und Dresden waren Besucher angereist. Der Funke sprang über, die ganze Kirche klatschte und tanzte zum Schluss, und danach wurde weiter im Pfarrhaus getrommelt, gesungen und getanzt bis in die Nacht. (22.30 Uhr) Die 6 Sänger und 7 Sängerinnen waren in Privatquartiern untergebracht, sie haben verschiedene Berufe: Maurer, Schreiner, Beschäftigte in der Landwirtschaft, in einer Behinderteneinrichtung, in der Finanzverwaltung, Schneiderin, Auszubildende. Sie kommen aus Usa, im Norden von Tansania, und sind auf Einladung der Bayrischen Ev.-Luth. Landeskirche in Deutschland.

 

24.6.: 10 Uhr Gottesdienst und Frühschoppen.

 

23.6.: 15 Uhr Umzug durch Seyda, abends Rock im Tierpark.

 

22.6.: Familienprogramm im Schützenhaus.

 

21.6.: 17 Uhr Konzert zum Schul- und Heimatfest in der Kirche, mit Chören aus Annaburg und Seyda.

 

20.6.: Ivona wurde wieder behandelt. Wer polnisches Konfekt probieren und mehr erfahren will, komme im Pfarrhaus vorbei.

 

17.6.: 10 Uhr Gottesdienst in Seyda mit Diakon Andreas Gebhardt, Geschäftsführer des Diest-Hofes.

 

16.6.: SOMMERFEST AUF DEM DIESTHOF, ab 13.45 Uhr. "Mut zur Schwäche".

 

15.6.: 17 Uhr Premiere des neuen Zirkusprogramms Bombastico im Gadegaster Pfarrgarten: Eine Woche haben hier Diest-Hof Bewohner und Gäste aus der Ferne Tolles eingeübt. 

 

15.6.: 19 Uhr Leetza, Dorffest: In der Kirche ein Gottesdienst mit einer Theateraufführung!

 

15.-17.6.: Gemeindefahrt nach Hessen. Noch Plätze frei!

 

10.6.: Gottesdienste: 8.30 Uhr Naundorf, 10 Uhr Seyda, 13 Uhr Zemnick, 14 Uhr Gentha, 15 Uhr Ruhlsdorf.

 

9.6.: FAMILIENSPORTFEST der Grundschule Seyda. LUTHERS HOCHZEIT in Wittenberg.

 

5.6.: FESTSCHRIFT zum Schul- und Heimatfest erschienen, 76 Seiten, 57 Autoren.

 

4.6.: Besuch des VALPARISO UNIVERSITY CHOIRS an der Kapelle, 17 Uhr Konzert.http://blogs.valpo.edu/choraletour2012/2012/06/09/homecoming-to-mark-zwuschen/

 

3.6.: Gottesdienste: 8.30 Uhr Naundorf, 10 Uhr Seyda, 13 Uhr Gadegast, 14 Uhr Morxdorf, 15 Uhr Mellnitz.

 

2.6.: Dorffest in Ruhlsdorf.

 

2.6.: 9.30 Uhr CVJM-Sport in der Turnhalle.

 

29.5.: 14 Uhr Gemeindenachmittag in Mark Zwuschen.

 

28.5.: BLASKONZERT IN NAUNDORF. Gottesdienste am Pfingstmontag: 8.30 Uhr Morxdorf, 10 Uhr Seyda, 13 Uhr Mellnitz, 14 Uhr Gentha, 15 Uhr Ruhlsdorf, 17.30 Uhr Pfingstandacht in Zemnick.

 

27.5.: PFINGSTEN: Gottesdienste zum "Geburtstag der Kirche" um 8.30 Uhr in Naundorf und um 10 Uhr in Seyda; 14 Uhr KONFIRMATION in Gadegast.

 

26.5.: ROCK AM BUSCH in Wolfswinkel, mit Traktorparade und toller Party, nicht zu vergessen der 200 Jahre alte Rhododendronbusch. Mit Napoleons Schiffen herübergekommen...

 

26.5.: Erste TAUFE und KONFIRMATION in der Kapelle in Mark Zwuschen, 11 Uhr, mit Trompeter (Seydaer Blasmusikanten) und Band.26

26.5.: Hochzeit in Gentha!

 

25.5.: Verein Kapelle tagt: Einweihung soll am 17.8. zum Dorffest sein, 18.30 Uhr Ausmarsch mit Spielmannszug, 19 Uhr Einweihung, anschl. Rückmarsch und fröhliche Beisammensein im Festzelt, dabei kleiner Bildervortrag zum Kapellenbau.

 

22.5.: Besuch aus Seattle.

 

  Seyda.  Morxdorf.

 

19.5.: Eine Hochzeit in Seyda!

19.5.: Eine Hochzeit in Zemnick! 

 

13.5.: SEYDA wieder WALLFAHRTSORT! Die katholische Gemeinde aus Jessen kommt, 11 Uhr Messe in der Kirche, anschließend fröhliches Beisammensein im PFarrgarten.

13.5.: Evangelische Gottesdienste: 10 Uhr Seyda, mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé; 8.30 Uhr Naundorf, 13 Uhr Gadegast, 14 Uhr Morxdorf, 15 Uhr Mellnitz.

 

12.5.: Eine Hochzeit in Seyda!

 

11.5.: Eine Hochzeit in Seyda!

 

10.5.: Schule, Diest-Hof und Kirchengemeinde führen ein gemeinsames Projekt durch, "Platz für jeden", heute wird "Don Quichotte" von der Theatergruppe des Diest-Hofes in der Schule aufgeführt.

 

9.5.: Besuch aus Baltimore!

 

6.5.: Vorstellungsgottesdienst der Konfirmanden in Seyda, mit einem kleinen Theaterstück (Apg 16), der "Band" und Gemeindecafé.

 

1.5.: SPARGELFEST bei SEYDALAND, ab 10 Uhr bis 14 Uhr auf dem Technikstützpunkt im Süden von Seyda, vgl. www.seydaland.net. Und danach zum Backofenfest nach Seehausen, ab 14 Uhr mit den Lustigen Blasmusikanten aus Seyda, abends Fackelumzug.

 

29.4.: Gottesdienste am Sonntag JUBILATE, 8.30 Uhr Gadegast, 10 Uhr Seyda (in der Kirche, mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé), 13 Uhr Naundorf, 14 Uhr Morxdorf, 15 Uhr Mellnitz.

 

28.4.: 20 Jahre Elektro-Hintersdorf, Mellnitz.

 

27.4.: Maibaumaufstellung auf dem Seydaer Markt, Festzelt in der Burgstraße; ab 18 Uhr, mit Spielmannszug und den Seydaer Blasmusikanten. - 19.30 Uhr Konfirmandenprüfung in Seyda.

 

 Fast fertig! (28.4.)

 

 26.4.: Die Kapelle in Mark Zwuschen hat nun ein Kleid aus Feldsteinen, und so sieht man, dass sie eine Verwandte der Feldsteinkirchen in Morxdorf, Mellnitz, Gadegast und Naundorf ist. Herzlichen Dank allen, die dazu beigetragen haben, dass die Arbeiten jetzt abgeschlossen werden konnten - und so die Einweihung wohl am 17. August um 19 Uhr zum Dorffest in Mark Zwuschen stattfinden kann, mit Ausmarsch mit Spielmannszug aus dem Dorf zur Kapelle...

Bis dahin kann man noch gut etwas beitragen, auch handfest zur Außengestaltung. Die Kontonummer ist 3 00000 1122 bei der Sparkasse Wittenberg, BLZ 805 501 01, Spenden sind weiter herzlich willkommen. Was noch zu tun ist: Farbgebung (das will Restaurator Schulz aus Dresden sponsern), Pflasterung in Eingangs- und Traufbereichen, Begrünung... - Die Kapelle ist auch in diesem Jahr täglich geöffnet, Höhepunkte sind die Andacht am Himmelfahrtstag um 18 Uhr, Taufe und Konfirmation am 26.5. um 11 Uhr (mit Bläsern aus Seyda und der kleinen Band), Besuch des Valpariso University Choirs (USA) am 4.6. um 17 Uhr. Vgl. auch www.mz-web.de  (Lokalseite Jessen) und www.mitteldeutschland-tour.de

 Quasimodogeniti - das neugeborene Fohlen auf dem Pfarrhof. Es heißt Juliet, geb. am 14.4. , 7 Uhr. Das zweite Fohlen ist ganz schwarz, heißt Romeo und wurde am 19.4. um 11 Uhr geboren.

19.4., 19.30 Uhr Abend für Eltern mit Referent Grohmann zum Thema Selbständigkeit, Pfarrhaus.

15.4.: 9.30 Uhr Regionalgottesdienst in Naundorf, mit Einführung von Andreas Gebhardt als Prädikanten für Naundorf durch den Superintendenten, Kindergottesdienst, Gemeindecafé.

 

14.4.: Pflanzentauschbörse auf dem Kirchplatz, 14 Uhr.

 

12.4. Krabbelgruppe und Gemeindenachmittag in Seyda. Redaktionskreis Festschrift zum Heimatfest trifft sich. Wer noch etwas einbringen will, melde sich bitte.

 

10.4.: Jugendkreis.

 

9.4.: OSTERMONTAG: 9 Uhr in Naundorf Osterspiel in der Kirche, Osterspaziergang, Osterfrühstück in der Feuerwehr.  10 Uhr Osterfestgottesdienst in Seyda, im Gemeinderaum. 13 Uhr in Morxdorf, 14 Uhr in Gentha, 15 Uhr in Ruhlsdorf.

 

8.4.: OSTERSONNTAG: 8.15 Uhr Osterfrühstück mit einer kleinen Osterandacht an der Kapelle Mark Zwuschen. 9 Uhr Osterfestgottesdienst in Mellnitz, 10 Uhr in Seyda in der Kirche (mit Kindergottesdienst, Gemeindecafé, Ostereiersuchen), 13 Uhr in Zemnick, 14 Uhr in Gadegast, 15 Uhr Taufgottesdienst in Seyda.

 

7.4.: 19 Uhr Osterfeier mit Osterfeuer auf dem Diest-Hof. 20.30 Uhr Fahrt zur Osternacht der Jugend nach Axien, Abfahrt vom Kirchplatz.

 

6.4.: KARFREITAG: Gottesdienste: 8.30 Uhr Naundorf, 10 Uhr Seyda, 13 Uhr Zemnick, 14 Uhr Gentha, 15 Uhr Andacht zur Sterbestunde in Ruhlsdorf.

 

5.4.: GRÜNDONNERSTAG: 19.30 Uhr Tischabendmahlsfeier im Seydaer Pfarrhaus; 14 Uhr Andacht in Gadegast, 16 Uhr und 17 Uhr Abendmahlsgottesdienste in Morxdorf und Mellnitz.

 

4.4.: 10.45 Uhr Andacht mit "Fußwaschung" (Joh 13) im Diest-Hof, 18.00 Uhr Passionsandacht.

 

1.4.: PALMSONNTAG: In Seyda und in Gentha wird ein kleines "Palmsonntagsspiel" (mit Esel) aufgeführt, 14.30 Uhr Familiengottesdienst in Gentha (14.15 Uhr Abfahrt eines Busses von Ruhlsdorf) . 13 Uhr Gottesdienst in Zemnick, 8.30 Uhr in Naundorf und 10 Uhr in Seyda, mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé. Beginn der "Stillen Woche".

 

31.3.2012: 9.30 Uhr CVJM-Sport in der Turnhalle./Frauenfrühstück in Wittenberg, "Rennst du noch oder lebst du schon?", im Luther-Hotel. Ein Bus voller Frauen aus Seyda fährt hin.

 

30.3.: KREUZWEG DER JUGEND, 19 Uhr von der Kirche in Gadegast durch die Stadt zum Diest-Hof (21 Uhr). An 7  Stationen wird der Leidensweg Jesu und unser Weg hier bedacht. Zu Gast sind Jugendliche aus Mainz und Schönewalde, Annaburg und der Elbaue.

 

29.3.: Krabbelgruppe im Pfarrhaus, 9.30 Uhr. 16.30 Uhr letzte Bandprobe vor dem ersten Auftrit morgen zum Kreuzweg.

 

28.3.: 18 Uhr Passionsandacht./Radio SAW macht auf den Jugendkreuzweg aufmerksam: http://www.radiosaw.de/wmaplayer.php?audiobeitraege/kirche/kirche20120328.mp3

 

28.3.: Die Naundorfer Christenlehregruppen machen einen Bus-Ausflug nach Blönsdorf, den "Guten Hirten" anschauen.

 

27.3.: KIRCHENWÄSCHE in SEYDA, 10 Uhr und 13.30 Uhr.

 

25.3.: Jahresversammlung des Heimatvereins Seyda, 15 Uhr, mit Neuwahl.

 

25.3.: SOMMERZEIT! Gottesdienste: 8.30 Uhr Gadegast, 10 Uhr Seyda (mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé), 13 Uhr Naundorf, 14 Uhr Morxdorf, 15 Uhr Mellnitz.

 

23./24.3.: Aktion "Friedhofszaun" in Morxdorf, große Beteiligung!

 

20.3.: Bibelwoche in Ruhlsdorf, heute mit Superintendent Beuchel; morgen mit Pfarrer Beyer, übermorgen mit Pfarrer Kasch vom Lutherischen Weltbund, jeweils 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus.

 

19.3.: Moskauer Männerchor: Im Gespräch bei Kaffee und Kuchen um 15 Uhr in Ruhlsdorf, und um 19 Uhr zum Konzert in der Gadegaster Kirche.

 

18.3.: Gottesdienste zum Sonntag "Lätare": 8.30 Uhr Naundorf, 10 Uhr Seyda (mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé), 13 Uhr Zemnick, 14 Uhr Gentha, 15 Uhr Ruhlsdorf.

 

17.3.: Osterbasteln auf der Straußefarm Schlüterhof, von 10 bis 18 Uhr, Naundorf.

 

15.3.: 9.30 Uhr Krabbelgruppe, 14 Uhr Gemeindenachmittag. 18 Uhr Fahrt zum Chorprojekt "10 Gebote" nach Annaburg.

 

14.3.: Der neue Bus erhält in Halle einen unverwechselbaren Anstrich...  ... und ist danach gleich bei 3 der 12 Kinder- und Jugendgruppen des Pfarrbereichs Seyda im Einsatz, hier in Naundorf.

 

11.3.: Gottesdienste: 8.30 Uhr Naundorf, 10 Uhr Seyda, 13 Uhr Gadegast, 14 Uhr Morxdorf, 15 Uhr Mellnitz.

 

10.3.: Schöne Investition: Ein neuer, größerer Tisch für den Kindergottesdienst in Seyda, an dem alle Platz haben sollen. Jeden Sonntag, 10 Uhr!

 

10.3., 19.30 Uhr: Frauentagsfeier in Naundorf, mit Theateraufführung.

 

7.3.: Der neue Bus für die Kinder- und Jugendarbeit wird aus Wolfsburg abgeholt.

 

2.3.: 19.30 Uhr Weltgebetstag in Gadegast, im Pfarrhaus.

 

1.3.: 19.30 Uhr Weltgebetstag in Gentha; Frauen aus Malaysia laden ein. Im Schloss.

 

28.2.: 14.30 Uhr Gemeindenachmittag in Mellnitz.

 

27.-29.2.: Bibelwoche in Zemnick, mit verschiedenen Referenten, 19.30 Uhr.

 

26.2.: Besuch aus Sayda (Erzgebirge) in Seyda: Im Gottesdienst!

 

26.2.: Abendmahlsgottesdienste zu Beginn der Passionszeit (10 Uhr Seyda, mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé; 8.30 Uhr Gadegast, 13 Uhr in Naundorf mit der Vorstellung des möglichen neuen Prädikanten für Naundorf, Herrn Andreas Gebhardt; 14 Uhr Morxdorf, 15 Uhr Mellnitz).

 

23.2.: 19.30 Uhr: "Wenn der Tag zu wenig Stunden hat..." Gesprächsabend über Zeitmanagment mit Referent Grohmann vom CVJM-Familienzentrum Halle, Pfarrhaus.

 

22.2.: Aschermittwoch: 18 Uhr Abendmahlsandacht, Beginn der Passionszeit.

 

21.2.: Faschingsdienstag: Pfannkuchenbacken in der Kirchengemeinde!

 

16.-19.2.: Konfirmandenfahrt zu Konfifactory nach Reichenbach im Vogtland. Viele Bilder unter cvjmfabrik.de (konfifactory)

...

 

4.2.: CVJM-Sport in der Turnhalle, 9.30 Uhr. Jugendbibeltag! Beginn der Winterferien in Seyda.

 

3.2.: Bibelwoche in Naundorf, 19.30 Uhr, heute mit Pfarrer Dr. Schollmeyer, Blönsdorf.

 

2.2.: Bibelwoche in Naundorf, 19.30 Uhr, heute mit Pfarrer Schreiber, katholische Gemeinde Elster.

 

1.2.: Bibelwoche in Naundorf, 19.30 Uhr, heute mit Pfarrer i.R. Beyer aus Leetza.

 

31.1.: Bibelwoche in Naundorf, 19.30 Uhr, heute mit Pfarrer Schekatz aus Schweinitz.

 

30.1.: Bibelwoche in Naundorf, 19.30 Uhr, heute mit Pfarrerin Hendgen aus Elster.

 

29.1.: Gottesdienste: 8.30 Uhr Gadegast, 10 Uhr Seyda, 13 Uhr Naundorf, 14 Uhr Morxdorf, 15 Uhr Mellnitz.

 

24.1.: In dieser Woche ist die Bibelwoche in Morxdorf und Mark Zwuschen. (26.1.: 19.30 Uhr, Heimatstube, "Den Seinen gibts der Herr im Schlaf." Psalm 127)

 

... Ein Januar, so warm wie lange nicht. Zum letzten Mal war es 1929 auf 1930 so warm in Seyda hier, berichtet eine 91jährige! Zu Neujahr blühten Krokusse, Schneeglöcken und Forsythien.

 

9.1.: In dieser Woche: Bibelwoche in Seyda. 

 

9.1.: 15 Lämmer weiden in einer Schafherde an der Kapelle in Mark Zwuschen.  

 

8.1.: Gottesdienste: 8.30 Uhr Naundorf, 10 Uhr Seyda, 13 Uhr Zemnick, 14 Uhr Gentha, 15 Uhr Ruhlsdorf. Gemeindecafé in Seyda mit amerikanischem Kaffee und Konfekt aus Polen, von Ivona.

 

6.1.: Familiengottesdienst zum Drei-Königs-Fest, 10 Uhr, Pfarrhaus. Gottesdienste auch 8.30 Uhr in Gadegast und 14 Uhr in Morxdorf.

 

5.1.: 14.30 Uhr Neujahrsempfang, mit Rückblick und Ausblick, im Pfarrhaus.

 

5.1.: 9.30 Uhr Krabbelgruppe im Pfarrhaus.

 

3.-5.1.: Bibelwoche in Gadegast, 19.30 Uhr, Pfarrhaus, zu den Psalmen.

 

1.1.: Gemeindebrief für das nächste Quartal in Seyda in den Briefkästen; auch die neue "Müllliste" ist dabei. Wer noch eine braucht, melde sich.

 

31.12.: SILVESTER. Gottesdienste zum Jahresende, 18 Uhr Seyda. Gadegast 17 Uhr, Gentha 11 Uhr, Mellnitz 15 Uhr, Morxdorf 14 Uhr, Naundorf 16 Uhr, Ruhlsdorf 10 Uhr, Zemnick 13 Uhr. Um 23.30 Uhr wird die Seydaer Kírche geöffnet.

 

28.12.: 19.30 Uhr Weihnachtsfeier der Mitarbeiter der Kirchengemeinde Naundorf, in der Feuerwehr.

 

27.12.: 17 Uhr Kapelle Mark Zwuschen, Weihnachtsandacht mit Übergabe des "Weihnachtsgeschenkes": Holzbildhauer Kuhrmann schuf eine Taufe. Erste Feier auf dem neuen Fußboden, die Firma Clemens aus Gadegast hat ihn verlegt (ohne Geld!), die Firma Rietdorf aus Gadegast die Steine gestiftet.

 

26.12.: 10 Uhr Seyda (Gemeinderaum), 8.30 Uhr Naundorf, 13 Uhr Zemnick, 14 Uhr Gentha, 15 Uhr Ruhlsdorf.

 

25.12.: 10 Uhr Seyda (Kirche), 8.30 Uhr Mellnitz, 13 Uhr Gadegast, 14 Uhr Morxdorf.

 

24.12.: CHRISTVESPERN MIT KRIPPENSPIEL: 17 Uhr Seyda (bitte warm anziehen); 15.30 Uhr Gadegast, 16.15 Uhr Gentha (mit Flöte und Orgel), 14 Uhr Mellnitz, 14.45 Uhr Morxdorf, 16 Uhr Naundorf (mit Pfr. i.R. Dr. Neugebauer, musikalischem Krippenspiel, Gitarren- und Orgelmusik; 18 Uhr Ruhlsdorf, 19 Uhr Zemnick. HERZLICH WILLKOMMEN!

 

18.12.: Gottesdienste zum 4. Advent: 8.30 Uhr Naundorf, 10 Uhr Seyda, 13 Uhr Gadegast, 14 Uhr Morxdorf, 15 Uhr Mellnitz.

 

17.12.:  Glühwein-Fest in Naundorf.

 

17.12.: 17 Uhr "Höfisch Gesang" aus Wittenberg in der geheizten Zemnicker Kirche, umgeben vom Märchendorf Zemnick (mit Modellbauausstellung).

 

14.12., 15.15 Uhr: Sänger und Instrumentalisten des Luther-Melanchthon-Gymnasiums Wittenberg treten in der geheizten Kirche in Zemnick auf.

 

13.12.: 14.30 Uhr Adventsfeier in Mellnitz, Gaststätte.

 

11.12.: ADVENTSKONZERT in der Seydaer Kirche, 17 Uhr, mít dem Seydaer Frauenchor und dem Annaburger Forstchor unter Leitung von Heinz Geissler. Adventsgottesdienste: 10 Uhr Seyda, 13 Uhr Ruhlsdorf, 14 Uhr Gentha, 15 Uhr Adventsliedersingen in Zemnick; 15 Uhr Adventsfeier von Dorf- und Kirchengemeinde in Naundorf, mit Theaterspiel der Kinder.

 

10.12.: Gentha: Eröffnung des Weihnachtsmarktes mit einem Konzert in der Kirche, 14.30 Uhr. Diesmal neben vielen Künstlern aus Gentha (Lieder, Geschichten, Gedichte, Instrumentalmusik) Chöre aus dem Norden (Seyda) und dem Süden (Listerfehrda). Das Altarbild mit der Kurfürstin Hedwig in der Abendmahlsrunde wird erklärt. Tolle Stimmung auf dem Weihnachtsmarkt.

 

10.12.: Mark Zwuschen: 1. Weihnachtsmarkt, 16 Uhr. Alles, was dazugehört, ist da, dazu ca. 200 Menschen - aber alles Bekannte!

 

10.12.: CVJM-Sport in der Turnhalle, 9.30 Uhr.

 

9.12.: Weihnachtsfeier von Heimatverein und Kirchengemeinde in Ruhlsdorf, ab 14.30 Uhr, vom Kaffeetrinken bis zum Abendbrot, mit Gesang, Bildern, Besinnlichem und Heiterem zum Advent und zum Jahresrückblick.

 

8.12.: Ivona wieder zur Behandlung in Deutschland. Adventsfeier in Gadegast, 14 Uhr.

 

7.12.: Adventsüberraschung: Kapelle fertig gepflastert! Die Firma Landschaftsbau Clemens aus Gadegast sponserte die Arbeiten, die Steine stiftete Fa. Rietdorf aus Gadegast. So haben die Gadegaster zur Decke ("Kaiserstuhl" der Zimmerei Werner), zu den Seiten (Türrahmen von Metallbau Schulze) und jetzt auch zum Fußboden beigetragen. Nun kann zu Weihnachten das Weihnachtsgeschenk: Eine Taufe, angefertigt von Holzbildhauer Kuhrmann aus Jessen, in die Kapelle gebracht werden. Voraussichtlich ist am "3. Feiertag" (27.12.) um 17 Uhr eine Weihnachtsandacht in der Kapelle.

 

7.12.: WEIHNACHTSPROGRAMM DER GRUNDSCHULE, ab 17 Uhr, ein Singspiel. Schon ab 16.30 Uhr sind die Stände geöffnet, in der Turnhalle. Das Programm wird am Donnerstag (8.12) um 14 Uhr im Schützenhaus für die Senioren wiederholt.

 

7.12.: ADVENTSKONZERT der Vereinigten Kirchenchöre von Seyda und Umgebung sowie dem Jessener Frauenchor unter Leitung von Kantor Volkmar Genterczewsky, 19.30 Uhr in der geheizten Kirche in Naundorf.

 

6.12.: LICHTERSTUNDE zum NIKOLAUS um 17 Uhr in der Zemnicker Kirche, umgeben vom Märchendorf Zemnick und einem kleinen Adventsmarkt des Heporö-Übergangsheimes für Suchtkranke; eine Geschichte vom Nikolaus (der nach dem Wort Jesu handelte: Die rechte soll nicht wissen, was die linke tut.) wird erzählt und gespielt.

 

6.12.: 14 Uhr Adventsfeier in Mark Zwuschen, Heimatstube.

 

4.12.: 2. Advent, 10 Uhr Gottesdienst, 8.30 Uhr auch

in Naundorf, 13 Uhr in Gadegast, 14 Uhr in Morxdorf, 15 Uhr in Mellnitz.

 

3.12.: Weihnachtsmarkt in Seyda, in der Burgstraße, ab 15 Uhr. - Sirene um 22.26 Uhr.

 

26.11.: 1. Advent: 19 Uhr Konzert des Moskauer Männerchores in der Kirche in Seyda. Vor 300 Jahren, am 1. Advent 1711, wurde die Kirche wieder eingeweiht, der Neubau nach dem Brand von 1708. 300 Kerzen werden leuchten. - Es war ein schönes Konzert. In der Mitte gab es eine Stichflamme, weil die Teelichte zu nahe beieinander standen. Der Brand konnte auch durch das beherzte Eingreifen eines russischen Sängers, der die Flamme mit seinem Notenbuch erstickte, sofort gelöscht werden, so dass nur ein Strohstern millimeterkleine schwarze Spuren an den Rändern hatte - und der Pfarrer sich beim Auspusten den Mund verbrannte.

 

26.11.: "Ein Dorf singt": Adventsmusik mit dem Ruhlsdorfer Heimatvereinschor, 15 Uhr in der Kirche.

 

26.11.: Adventsgottesdienste: 9 Uhr Naundorf und 10 Uhr Seyda (jeweils mit Kindergottesdienst), 13 Uhr Adventsandacht in der Kapelle in Mark Zwuschen, 14 Uhr Adventsgottesdienst in Zemnick.

 

25.11.: 19.30 Uhr "Adventure Rock" im KTC in Wittenberg, 4 christliche Bands, Abfahrt in Seyda 18.45 Uhr. Bitte vorher anmelden, wegen der Plätze.

 

24.11.: Interessengemeinschaft Elbe-Seyda-Radweg trifft sich wieder um 10 Uhr im Schützenhaus. Es geht um die Fläming-Skate-Broschüre 2012, zu Gast ist Frau Hundrieser von SWFG Fläming Skate aus Jüterbog.

 

24.11.: 9.30 Uhr Krabbelgruppe in Seyda, Pfarrhaus.

 

22.11.: Gemeindenachmittag in Mellnitz, 14.30 Uhr.

 

21.11.: Weihnachtsbäume werden aufgestellt, 9.15 Uhr in der Kirche, 9.45 Uhr in der Burgstraße.

 

21.11.: Der "CVJM-Kalender" Seyda 2012 mit den Schulferien geht in den Druck.

 

20.11.: Ewigkeitssonntag: Gottesdienste in Naundorf (8.30 Uhr), anschließend Straßensammlung für die Diakonie; 10 Uhr in Seyda (im geheizten Gemeinderaum, Abendmahlsfeier); 13 Uhr Gadegast, 14 Uhr Zemnick, 15 Uhr Andacht auf dem Friedhof in Seyda, 16 Uhr Ruhlsdorf. Mit dem Gedächtnis der Verstorbenen des letzten Kirchenjahres (sie werden namentlich verlesen).

 

18.11.: Goldene Hochzeit in Gadegast.

 

17.11.: Projekttag in der Schule, die Kleinen: "Der Hund." Die Großen: "Energie." Mit Gästen. Die Musiklehrerin dichtete sogar einen eigenen Energie-Song.

 

15.11.: Entwurf des CVJM-Kalenders 2012 wird erstellt. Wer noch einen Vorschlag hat, welcher Termin dort stehen sollte, gebe bitte Bescheid.

 

16.11.: Teer-Arbeiten an der Jüterboger Straße, zwischen der Kreuzung Obstallee (früher Feldstraße) und Schützenhaus. Danach sollen die Arbeiten in die Winterpause gehen.

 

15.11.: An der Gasleitung an der Straße zwischen Seehausen und Seyda wird gebaut. Sie bringt russisches Erdgas nach Mitteldeutschland.

 

 Foto: C.S.

 

13.11.: Volkstrauertag: Andachten auf dem Friedhof in Seyda (15 Uhr) und in Naundorf (16 Uhr).

 

13.11: Gottesdienste: 8.30 Uhr Mellnitz, 10 Uhr Seyda, 13 Uhr Morxdorf, 14 Uhr Gentha.

 

11.11.: MARTINSTAG in Seyda um 18 Uhr, mit Martinsstück, Laternenumzug und Hörnchen. / 20 Uhr "Nacht der Lichter", Abendandacht nach Taizé, in der Kapelle Mark Zwuschen.

 

10.11.: Krabbelgruppe im Pfarrhaus, 9.30 Uhr. Martinsfeier in Gadegast 17 Uhr.

 

6.11.-16.11.: FRIEDENSDEKADE in Seyda, "Gier.Macht.Krieg." Täglich 18 Uhr Friedensgebet.

 

3.11.: 19.30 Uhr "Papa, kann ich an den Computer?" Unsere Kinder und der Umgang mit Computer, Spielkonsole und Fernsehen - dazu wird  Reinhard Grohmann vom CVJM-Familienzentrum Halle einen Abend gestalten, im Pfarrhaus. 

 

31.10.: Reformationsfest. Gottesdienst 10 Uhr in Seyda (noch einmal in der Kirche, ab 6.11. dann im geheizten Gemeinderaum). 8.30 Uhr Mellnitz, 14 Uhr Gentha, 15 Uhr Zemnick. Um 13 Uhr eine Andacht in Mark Zwuschen in der Kapelle: Seit dem 9.4. war sie nun täglich geöffnet, bis heute ("Winterpause").

 

30.10.: 10 Uhr Gottesdienst in Seyda, mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé. Reformationsfestgottesdienste in Naundorf (8.30 Uhr), Gadegast (13 Uhr), Morxdorf (14 Uhr).

 

29.10.: 15 Uhr Weißrussischer Mädchenchor "In Time" singt in der Ruhlsdorfer Kirche, begrüßt vom Heimatvereinschor, anschließend Begegnung im Dorfgemeinschaftshaus.

 

29.10.: 10 Uhr: Väter-Kinder-Basteln im Pfarrhaus, diesmal: Dampfbootbau.

 

27.10., 9.30 Uhr: Krabbelgruppe im Pfarrhaus.

 

16.10.: Volkswandertag. An diesem Tag wird von Seyda die Absturzstelle eines deutschen Jagdfliegers 1945 angesteuert, und um 12 Uhr die Kapelle in Mark Zwuschen (mit Mittagessen vom Partyservice Dehne).

 

16.10.: Gottesdienste: 8.30 Uhr Naundorf, 10 Uhr Seyda (mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé), 13 Uhr Gadegast, 14 Uhr Morxdorf, 15 Uhr Mellnitz.

 

15.10.: Großer Arbeitseinsatz an der Kapelle in Mark Zwuschen: Viele fleißige Hände halfen, den Split für die Pflasterung in die Kapelle zu bringen, die "Lücke" zwischen Dach und Mauerwerk zu schließen; den Dichtungsring mittels Hebebühne an die richtige Stelle der Turmbekrönung zu bringen, die zahlreichen Fenster (40!) zu putzen, 5 Fahrradständer aufzustellen und zu streichen sowie schwere Steine im Umfeld zu bewegen. Und dazu gabs leckere Schnittchen und Würstchen und Getränke aus Mark Zwuschen.

 

14.10.: Letzer Schultag vor den Herbstferien.

 

9.10.: 9.30 Uhr Regionalgottesdienst in Mellnitz, mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé.

 

8.10.: 20 Uhr Vereinsfest, Schützenhaus.

 

8.10.: 14 Uhr Pflanzentauschbörse auf dem Kirchplatz.

 

6.10.: 9.30 Uhr Krabbelgruppe in Seyda, Pfarrhaus.

 

5.10.: Frau Dr. Seyderhelm, Kunstsachverständige der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, zu Gast in der Kirche in Ruhlsdorf (12.30 Uhr) und anschließend in der Kirche in Gentha.  Dort wurde durch Frau Dr. Ute Essegern vor zwei Wochen eine sensationelle Entdeckung gemacht: Die Kurfürstin Hedwig wurde in das Abendmahlsbild gemalt, dafür wurde ein Apostel weggelassen.
 

4.10.: Erntegaben vom Sonntag werden zur Suppenküche für Obdachlose nach Wittenberg gebracht.

 

4.10.: 14.30 Uhr Gemeindenachmittag in Mark Friedersdorf.

 

2.10.: ERNTEDANKFEST, 10 Uhr in Seyda, mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé. 13 Uhr Zemnick, 14 Uhr Gentha, 15 Uhr Ruhlsdorf.

8.30 Uhr Gottesdienst (Predigt zur Arche Noah) in Naundorf.

 

1.10.: Altweibersommer: Spinnweben sogar vor der Ortseinfahrt von Mellnitz aus nach Seyda und über die Neue Straße. Man stelle sich vor, was so ein kleines Tier schafft!

 

30.9.: 13 Uhr Schmücken der Kirche in Seyda.

 

28.9.: 16.30 Uhr Erntegabensammeln in Ruhlsdorf.

 

27.9.: Elternabend im Gymnasium, Vortrag zu Pubertät, 19.30 Uhr.

 

27.9.: "Erntefest" in Ruhlsdorf, 14.30 Uhr Dorfgemeinschaftshaus. - 15 Uhr Erntegabensammeln in Gentha.

 

26.9.: 15 Uhr Erntegabensammeln in Seyda.

 

26.9.: An die Partnerschaft mit Lunden erinnerte bis heute am Ortseingang nach Jessen ein Schild. Weiterhin gibt es die "Lundener Straße". Vgl. www.seyda.de  (Nachbarn und Partner, Lunden).

 

25.9.: Erntedankfeste in Mellnitz (8.30 Uhr), Naundorf (10 Uhr, mit Kindergottesdienst), Gadegast (13 Uhr), Morxdorf (14 Uhr). Gottesdienst in Seyda um 10 Uhr.

 

24.9.: Jetzt Pferdchen auf dem Kirchplatz!

 

21.9.: Christenlehrekinder sammeln Erntegaben: Am Mittwoch in Morxdorf, Gadegast und Naundorf.

 

20.9.: 14 Uhr Gemeindenachmittag in Morxdorf.

 

18.9.: RAWATA: Radwandertag in der Glücksburger Heide, mit Stempelpunkten und Musikattraktionen, u.a. Mark Medlock.

 

18.9.: Jubelkonfirmation in Seyda, 10 Uhr. Es musizieren auch 2 Flötenspieler aus Indien! Gottesdienste auch in Naundorf (8.30 Uhr), Ruhlsdorf (13 Uhr), Gentha (14 Uhr).

 

17.9.: Spiel ohne Grenzen der Jugendfeuerwehren in Seyda; Seyda belegt den 1. Platz, Naundorf den 6.

 

17.9.: 14 Uhr Alte Schule: Schülertreffen in Seyda. 6 Schuljahrgänge (ca. 1950 bis 1956 eingeschult) kamen.

 

15.9.: 14 Uhr Kutschfahrt in die Heide, vom Pastorhaus Gadegast aus.

 

13.9.: 14.30 Uhr Gemeindenachmittag in Mellnitz. 15.30 Uhr in Mark Zwuschen: Besuch vom Verein "Andere Zeiten" an der Kapelle in Mark Zwuschen. 16.15 Uhr Kaffee und Kuchen in der Heimatstube.

18 Uhr: Fahrt zu einem Vortrag der Historikerin Frau Dr. Essegern über Kurfüstin Hedwig zur Lichtenburg; die Kurfürstin stiftete die Kirche in Gentha.

 

11.9.: Tag des Offenen Denkmals. Andachten zur Kirchengeschichte: 8.30 Uhr Naundorf, 10 Uhr Seyda, 13 Uhr Gadegast, 14 Uhr Morxdorf, 15 Uhr Mellnitz.

 

10.9.: Biber haben gebaut, am Fließ nordöstlich von Schadewalde.

 

10.9.: Bildentwürfe in der Kapelle angebracht: Moderne Darstellungen zu Weihnachten und Ostern.

 

10.9.: 100 Jahre Mühle Naundorf. 15 Uhr: Das ganze Dorf feiert mit. Rede des letzten Mühlenbesitzers, Enkel des letzten Müllers. Kaffee und Kuchen. Trompetenklänge von der Mühlenspitze. Trachtentanzgruppe. Und das alles bei herrlichem Wetter.

 

9.9.: Kapelle Mark Zwuschen: 18 Uhr Flötenmusik mit Dobrin Stanislawow aus Bulgarien, anschließend gemütliches Beisammensein.

 

8.9.: 19.30 Uhr Abend für Eltern mit Teenagern, mit Referent Grohmann und seiner großen Tochter aus dem CVJM-Familienzentrum Halle.

Im Pfarrhaus in Seyda.

 

8.9.: 14 Uhr Kutschfahrt in die Heide, vom Kirchplatz. Dort blüht das Heidekraut.

 

6.9.: 14.30 Uhr Gemeindenachmittag in Naundorf.

 

2.9.: Heidefest auf der Hirtenwiese, ab 11 Uhr. Um 15 Uhr Kürin der neuen Heidekönigin.

 

2.9.: Gottesdienste: 8.30 Uhr Naundorf, 10 Uhr Seyda, 13 Uhr Zemnick, 14 Uhr Gentha, 15 Uhr Ruhlsdorf.

 

3.9.: 9.30 Uhr CVJM-Sport in der Turnhalle.

 27.8.: Einschulung in Seyda. 28.8. 10 Uhr Schulanfangsgottesdienst.

 

25.8.: Schulbeginn.

 

22.8.: Versicherung begutachtet Sturmschaden an Seydaer Kirche.

 

22.8.: Gadegast hat zur Zeit zwei Kirchtürme. Einen "richtigen", und einen etwas dickeren, neu aufgebauten in der Zimmerei Werner, der zu einer Kirche bei Gräfenhainichen gehört. Die Zimmerei Werner saniert seit vielen Jahrzehnten Kirchtürme. Oft werden die Fachwerktürme dabei komplett abgebaut, in der Werkstatt wieder aufgebaut und die schadhaften Stellen ergänzt, und dann vor Ort wieder aufgebaut. So etwas 1985 in Mellnitz, 1991 in Morxdorf, vor kurzer Zeit in Mellnsdorf. Inzwischen müssen die Zimmerleute schon etwas weiter fahren, weil die Kirchtürme der näheren Umgebung in Ordnung sind.

 

21.8. 11 Uhr Taufe in Mellnitz. Gottesdienste: 8.30 Uhr Naundorf, 10 Uhr Seyda, 13 Uhr Gadegast, 14 Uhr Morxdorf.

 

20.8.: Kiesseefest in Seyda. Der Spielmannszug zieht klingend über den Haak zum See.

 

20.8.: Eine Gruppe Ruhlsdorfer besucht per Rad die Kapelle. Die Außenanlagen sind fein in Ordnung gebracht, die letzte Schwelle wurde (ehrenamtlich) gemauert.

 

19.-21.8.: Dorffest in Morxdorf. Zelt an der Feuerwehr. Tolle Stimmung. In einem Dorfquiz wurde unter anderem nach der Zahl der Kirchenfenster gefragt. 7! Am Sonntag spielten die Seydaer Blasmusikanten.

 

19.8.: 19.30 Uhr "Rock around Barock 5": In der St.Nicolai Kirche in Coswig/Anhalt, mit den Bands "Königskind", "In Mission" und "Everyone". Es lädt ein: Die Junge Gemeinde Coswig.

 

19.8.: Elektromeister Hoffmann aus Naundorf hat als Spende die Blitzschutzanlage für die Kapelle in Mark Zwuschen gebaut.

 

19.8.: An vielen Orten werden in diesen Tagen Fassaden und Dächer erneuert. In Gadegast gibt es am Ortseingang von Seyda her sogar eine neue Schieferwand.

 

18.8.: Jüterboger Straße ist jetzt mit neuem Belag bis zur Kreuzung Obstallee (früher: Feldstraße) befahrbar.

 

7.8. und 14.8.:  Jeweils um 10 Uhr eine Sonntagsandacht in Seyda, mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé.

 

5.-15.8.: Heimatfest in Jessen, vgl. www.jessen.de

 

4.8.: SENSATIONELL! Die Klasse 6b des Gymnasiums Jessen, zu der auch die Seydaer Schüler gehören, gewinnt bei einem deutschlandweiten Rezensionswettbewerb 500 Euro! Ca. 400 Bücher haben sie dafür gelesen und in den letzten Wochen beschrieben. Vgl. www.die-buch-checker.de

 

31.7.: Gottesdienste in Zemnick, Seyda, Naundorf, Gentha und Ruhlsdorf.

 

30./31.7.: SPORTFEST in Seyda, feucht-fröhlich, manche Spiele fanden bei strömendem Regen statt, Gäste diesmal aus dem Norden, bis Michendorf.

 

28.7.: 14 Uhr Gottesdienst mit Taufen in Gadegast; 19 Uhr Grillen und Singen der Gadegaster Kirchengemeinde, im Garten bei Prestings ab 19 Uhr, Nr. 5.

 

24.7.: Gottesdienste: 8.30 Uhr Naundorf, 10 Uhr Seyda (mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé), 13 Uhr Gadegast, 14 Uhr Morxdorf, 15 Uhr Mellnitz.

 

24.7., 17 Uhr: Vorstellung eines Buches über den Cranach-Altar in der Stadtkirche Wittenberg.

 

23.7.: Bauarbeiten in der Jüterboger Straße, von Hausnummer 25 bis 64. Vollsperrung.

 

17.7.: 10 Uhr Sonntagsandacht in Seyda.

 

16.7.: 1. Straßenfest in Gadegast, in den 50iger Nummern...

 

15.7.: Ein Naundorfer heiratet in Dresden: Andreas Richter, bis vor kurzem Gemeindekirchenratsvorsitzender und CVJM-Vorsitzender.

Dabei: Besuch aus Baltimore, wo es freundschaftliche Kontakte über die Kirchengemeinde hin gibt.

 

14.7.: 14 Uhr Gemeindenachmittag in Seyda.

 

13.7.: FERIENZEIT. Bei kleineren Ausflügen kann man die Kirchen und Kapellen besuchen: Die Kapelle in Mark Zwuschen ist täglich geöffnet, ebenso die Kirchen in Zallmsdorf und Zahna (mit Schaukel), fast immer die Kirche in Seyda. In Naundorf auf dem Straußhof ist der Schlüssel und auf Wunsch auch eine Führung durch die Naundorfer Kirche zu bekommen, dort befindet sich die "Botschaft Mitteldeutsche Kirchenstraße".

BADEN kann man gut im Erlebnsibad Zahna, am See in Dixförda oder im Freibad Oehna. Natürlich auch am Ententeich oder am Kolonieteich...

KINO ist in Wittenberg oder in Jüterbog.

 

9.7.: Kirchenfest in Ruhlsdorf, Beginn 18 Uhr. In der Kirche treten die Sänger des Heimatvereins Ruhlsdorf unter Leitung von Dieter Ruske auf, anschließend vor der alten Schule Grillen und Singen und lustige Einlagen.

 

8.7.: ZEUGNISAUSGABE in Seyda, Beginn der SOMMERFERIEN.

 

7.7.: 14 Uhr Gemeindenachmittag in Gadegast. Zuckertütenfest im Kindergarten (für die künftigen Schulanfänger).

 

6.7.: Ausflug der Christenlehrekinder aus Morxdorf, Gadegast und Ruhlsdorf.

 

5.7.: 14.30 Uhr Gemeindenachmittag in Mark Friedersdorf.

 

4.7.: Letzte Schulwoche vor den Sommerferien beginnt.

 

3.7.: 10 Uhr Gottesdienst mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé in Seyda. In Naundorf: 8.30 Uhr. 13 Uhr in Gadegast, 14 Uhr in Morxdorf, 15 Uhr in Mellnitz.

 

2./3.7.: Dorffest in Gadegast, Beginn am Sonnabend um 15 Uhr.

 

2.7.: 15 Uhr in Mellnsdorf: Konzert der Vereinigten Kirchenchöre zugunsten der Erhaltung der Kirche.

 

23.-26.6. SCHUL- UND HEIMATFEST in Seyda, Sonnabend 15 Uhr Festumzug.

 

24.6.-26.6.: Besuch der Partnergemeinde aus Hessen. Am Freitag: Bad Frankenhausen und Stolberg; am Sonnabend: Porzellanwerk Annaburg, dann Kutschfahrt mit 3 Kutschen beim Heimatfestumzug, anschließend kleine Rundfahrt über die Orte mit Kaffee und buntem Abend zum Abendbrot bei Hanacks in Mellnitz, Sonntag Festgottesdienst "300 Jahre St. Peter und Paul".

 

23.6.: 30 Jahre Schule: Festempfang.

 

22.6.: 18 Uhr Konzert zum Schul- und Heimatfest in der Kirche.

 

19.6.: TRINITATISFEST: 10 Uhr Gottesdienst in Seyda, 8.30 Uhr Naundorf, 13 Uhr Gadegast, 14 Uhr Morxdorf, 15 Uhr Mellnitz.

 

18.6.: SOMMERFEST auf dem Diest-Hof, 14 Uhr: "Durcheinander - Miteinander - Füreinander!"

 

17. und 18.6.: Motorradtreffen in Mügeln.

 

16.-18.6.: KINDERKIRCHENFERIENTAGE IN SEYDA, "Mitten unter uns will Gott wohnen", buntes Zeltlager um die Kirche, in diesem Jahr mit ca. 60 Teilnehmern.

 

16.-20.6.: Fahrt vom Seydaer Heimatverein ins Emsland. Noch Plätze frei!

 

8.6.: FOHLENSCHAU in Gadegast, 15 Uhr, auf der Hengststation Lösche.

 

7.6.: Gemeindenachmittag in Naundorf, 14.30 Uhr.

 

7.6.: Feldtag in Gadegast. Im ganzen Mai fielen 23 mm Niederschlag! Wie erfrischend war da der Nachmittagsregen (17 mm)! Reger Besucherandrang auf dem Feld, sogar vom Rhein waren Gäste gekommen.

 

4.6., 13.30 Uhr KONFIRMATION in Naundorf. Aus Naundorf kommen in diesem Jahr die meisten Konfirmanden im Pfarrbereich.

4.6.: Elster feiert 850 Jahre. Großer Festumzug, auch mit dem Seydaer Spielmannszug und der Seydaer Trachtentanzgruppe. Zemnick stellt das Bild "Die 60iger Jahre".

 

3.6.: Das große Summen hat begonnen: Im ältesten Baum Seydas, der "Befreiungslinde" am Kirchplatz, tummeln sich hunderte Bienen.

 

2.6.: CHRISTI HIMMELFAHRT. Andacht an der Heimateiche in der Heide um 9.30 Uhr, auch in Meltendorf ist am Vormittag eine Andacht in der kleinen (kommunalen) Kirche; um 18 Uhr eine Abendmahlsandacht in der Kapelle in Mark Zwuschen.

An der Heimateiche predigte Superintendent Beuchel über das Kirchentagsmotto "Da wird auch Dein Herz sein" und stellte irdische und himmlische Güter gegenüber. Weitgereistester Gast war in diesem Jahr eine Frau aus Kapstadt.

Am Abend dann die erste Abendmahlsfeier in der Kapelle! Die Gesangbücher reichten nicht, die Stühle waren bis auf den letzten Platz besetzt (einige saßen auf dem Schoß). Das Abendmahlsgerät für die Kapelle kommt von der Evangelischen Auferstehungsgemeinde Mainz und wurde bei diesem Gottesdienst zum ersten Mal benutzt. Es ging um Himmelfahrt: Dass es den Himmel gibt, da, wo es ganz schön ist, und dass wir durch Jesus Christus dort einen Platz haben dürfen; auch sollen alle davon hören dürfen und sind eingeladen. In Anlehnung an den Predigttext des Feiertages (1 Kg 8,22-28) wurde danach gefragt, was denn nun in der Kapelle zu finden sei: Lauter Zeugnisse von der Liebe Gottes, die Menschen ergreift; und zu finden sein soll hier immer wieder die Verbindung zu Gott, die stark macht zum Leben und mit Glauben, Hoffnung und Liebe hinausgehen läßt. Die Gemeinschaft mit und durch Jesus Christus wurde in der Abendmahlsfeier deutlich.

 

1.-5.6. KIRCHENTAG IN DRESDEN. Unser Bereich ist zweimal vertreten: Einmal am Stand des Kirchenkreises, und beim Verein "Mitteldeutsche Kirchenstraße", vgl. www.mitteldeutschland-tour.de. Dort sind auch die neusten Bilder zur Kapelle zu sehen (vom 1. Juni 2011).

 

1.6.: Am Vormittag zwei Stunden Stromausfall in Seyda. Unterhalten sich zwei Nachbarinnen: "Was mache ich nur mit meinem Gefrierschrank?" - "Ach, ich mach´mir keine Sorgen. Solange die rote Lampe nicht brennt, ist keine Gefahr."   ; )

 

1.6. SCHULSPORTFEST in Seyda! Auch die zukünftigen Schulanfänger sind eingeladen.

 

31.5.: Mairegen, Blitz und Donner.

 

31.5.: 14 Uhr Gemeindenachmittag in Gentha.

 

30.5.: Ausflug der Christenlehrekinder von Seyda und Gentha zu einer 1000 Jahre alten Kirche und zum Eisessen.

 

29.5.: Ausflugsgottesdienst, Treff um 10 Uhr an der Seydaer Kirche: Fahrt nach Naundorf, wo der von den Konfirmanden der Region gestaltete Gottesdienst um 10.15 Uhr beginnt, mit Gemeindecafé. Mitfahrgelegenheiten vorhanden. Gottesdienste auch um 8.30 Uhr in Gadegast und um 13 Uhr in Mellnitz.

 

28./29.5.: Dorffest in Ruhlsdorf.

 

28.5.: Fläminger Ziegenfest in Zahna, 11 bis 18 Uhr. Sieger beim Bullriding wurden Torsten Müller aus Elster und Friederike aus Seyda.

 

28.5.: Morxdorfer Feuerwehrausflug, per Rad.

 

27.5.: Kita-Familienfest in Seyda, ab 15 Uhr. Tolles musikalisches Programm, mit dem Spielmannszug, der die Patenschaft übernahm. Sogar die Tischdecken waren mit Noten und Lied bemalt.

 

26.5.: Festschrift Seyda 2011 geht in den Druck. Mit vielen Beiträgen zur Heimatgeschichte, Jung und Alt haben mitgewirkt.

 

25.5.: Pastor Mauer, von 1954 an in Seyda, sagt für dieses Jahr die Teilnahme an der Jubelkonfirmation in Seyda ab. Er hat drei Gruppen mit chinesischen Studenten in Magdeburg, und am Termin, dem 3. Sonntag im September, will sich ein Chinese taufen lassen.

24.5.: 14.30 Uhr Gemeindenachmittag in Mark Zwuschen.

 

22.5.: SEYDA WIEDER WALLFAHRTSORT: Die katholische Gemeinde Jessen ist zu Besuch und feiert um 11 Uhr eine Messe in der Stadtkirche. 

Anschließend Grillen und fröhliches Beisammensein.

 

22.5.: Gottesdienste: 8.30 Uhr Naundorf, 10 Uhr Seyda, 13 Uhr Zemnick, 14 Uhr Gentha: Familiengottesdienst mit Kaffeetrinken; 15 Uhr Ruhlsdorf.

 

22.5.: 14 Uhr:Kapelleneinweihung: http://www.noz.de/lokales/54378743/ort-der-einkehr-und-der-besinnung In Müschen bei Osnabrück wird die Kapelle eingeweiht (wie in Mark Zwuschen, 7-Meter-Rundbau).

 

19.5.: 14 Uhr Gemeindenachmittag in Seyda.

 

15.5.: 8.30 Uhr Gottesdienst in Naundorf, 10 Uhr Gottesdienst in Seyda.

 

14.5.: Kinder der 1. bis 6. Klasse sind zum Kinderkirchentag nach Bergwitz eingeladen.

 

11.5.: 18 Uhr Chor in Seyda.

 

8.5.: Frühlingsliedersingen zum Muttertag: Der Frauenchor Jessen unter Leitung von Kantor Genterczewsky singt um 15 Uhr in der Kirche in

Gentha und um 17 Uhr in der Kirche in Morxdorf.

 

8.5.: 10 Uhr Sonntagsandacht in Seyda, mit Familie Hellner.

 

7.5.: CVJM-Sport in der Turnhalle, 9.30 Uhr.

 

6./7.5.: Spielmarkt in Potsdam! Wer will, kann am Sonnabend mit Frau Stibbe von der Christenlehre mitfahren.

 

5.5.: 14 Uhr Gemeindenachmittag in Seyda.

 

3.5.: 14.30 Uhr Gemeindenachmittag in Mark Friedersdorf. 20 Uhr Vorbereitung Kinderkirchenferientage.

 

1.5.: Pfarrer Meinhof verreist für 3 Wochen.

 

1.5.: SPARGELFEST in SEYDA, veranstaltet von den VAB Seydaland, auf dem Stützpunkt im Süden von Seyda.

 

1.5.: 14 Uhr Aufführung des Musicals "In die Freiheit" durch die Kirchenchöre der ganzen Region in der Jessener Stadtkirche zum Regionalgottesdienst.

 

1.5.: 6.30 Uhr Hähnekrähen in Naundorf.

 

30.4.: 18 Uhr Maifeuer in Naundorf, Feuerwehr. Auch in Mark Zwuschen, Feuerwehr. Und in Gentha, Feuerwehr.

 

30.4.: Durch großen ehrenamtlichen Einsatz hat das Pfarrhaus Seyda nun eine Feuerwehrzufahrt bekommen: Ein Tor wird im Haak eingebaut, so kann das große Fahrzeug, was sonst das Haus nicht erreichen könnte, durch den Pfarrgarten heranfahren. Im Pfarrhaus finden wöchentlich 10 bis 15 Veranstaltungen statt, es hat zur Zeit 7 ständige Bewohner und beherbergt auch das Pfarrarchiv, unter anderem mit den Kirchenbüchern, die zum Teil bis zum Dreißigjährigen Krieg die Geschichte der Einwohner Seydas und der umliegenden Dörfer einmalig dokumentieren. Die Evangelische Kirchengemeinde dankt allen, die sich für die Zufahrt eingesetzt haben.

 

30.4.: Martin Greschat, Professor an der Universität Münster, forscht über Pfarrer Hagendorf, der 1936 bis 1954 in Seyda war, sowohl bei den Nazis als auch danach aus politischen Gründen im Gefängnis saß, zuletzt, weil er die Streikleitung des 17. Juni aus Wolfen und Bitterfeld im Pfarrhaus versteckte und ihr zur Flucht verhalf.

 

30.4.: Seltene Pflanzen auf dem Kirchplatz kartiert: Mittlerer Lerchensporn und Zilla amoena - seit 200 Jahren soll es sie schon in Wittenberg nicht mehr geben, bei uns schon.

 

29.4. Ordensschwester Dietgarda, ehemals Elster, die den Anstoss zu den Kinderkirchenferientagen in Seyda gab (mit dem "RKW-Material") feiert heute ihren 85. Geburtstag.

 

29.4.: 18 Uhr Aufstellen des Maibaumes auf dem Markt.

 

29.4.: 19.30 Uhr Prüfung der Konfirmanden im Seydaer Pfarrhaus. Sie kommen in diesem Jahr aus Mark Zwuschen, Naundorf, Gentha und  Zemnick.

 

29.4.: Das Landesverwaltungsamt bearbeitet derzeit die Stellungnahmen zum Naturschutzgebiet im Inneren der Glücksburger Heide und fragte diesbezüglich auch beim Interessenkreis Elbe-Seyda-Radweg noch einmal nach. Der Interessenkreis hatte die intensive Pflege und den Schutz des Gebietes begrüßt, aber auch auf die traditionellen Veranstaltungen und touristischen Belange hingewiesen. Wenn die Menschen der Umgebung die Möglichkeit haben, die Schönheit der Heide zu erleben, steigert dies die Akzeptanz in der Bevölkerung für Maßnahmen, die die Natur bewahren. Auch die berechtigten Interessen der Landwirte und der Jäger sind zu berücksichtigen.

 

28.4.: 19.30 Uhr Abend für Eltern im Pfarrhaus Seyda, mit Referent Grohmann vom Familienzentrum des CVJM Halle, Thema: "Teenager".

 

28.4.: 14 Uhr Gemeindenachmittag in Gadegast.

 

28.4.: Friederike Meinhof ist heute beim Vorlesewettbewerb auf Landesebene in Halle.

 

28.4.: Ausflug des WIR-e.V. Jessen, unter anderem wird die neue Kapelle in Mark Zwuschen besucht. Sie ist jetzt immer tagsüber geöffnet. Was noch zu tun ist, sind Schwellen, Fußboden, die Fertigstellung der Verkleidung mit Feldsteinen, evtl. Bänke, Innenausmalung, Außengestaltung. Da alles ehrenamtlich geschieht, wird nicht gedrängelt. Die Bauzeit ist eine besondere Zeit: Sie gibt die Möglichkeit, sich vielfältig einzubringen. - Am 22.5. wird die Kapelle Müschen bei Osnabrück geweiht - sie hat auch 7 Meter im Durchmesser, im Frühjahr 2010 kam von dort eine Anfrage, wie hier bei uns gebaut wird bzw. wie ein Rundbau technisch möglich ist. - Reaktionen auf einen Besuch der Kapelle vor einigen Tagen hier: http://www.bigscooter.de/tourenberichte/ausfahrten-2011/09042011---saisonstart---strauenfarm-schlueterb.html  Infos auch unter www.mitteldeutschland-tour.de

 

28.4.: 19.30 Uhr Ein Bilderabend in Naundorf, in der Feuerwehr.

 

28.4.: Besuch von der Valpariso University, Indiana/USA: Recherche zu den "Montagsdemonstrationen" in Leipzig 1989. Von dieser Universität besuchte uns zu Pfingsten ein großer Chor, er will uns auch im kommenden Jahr wieder besuchen.

 

28.4.: Endredaktion der Festschrift zum Schul- und Heimatfest 2011. Eine Gemeinschaftsproduktion von Heimatverein  und Kirchengemeinde. 

 

28.4.: In der Jüterboger Straße begann der Landesbaubetrieb mit den Bauarbeiten zur Erneuerung der Straße. Erstaunlich ist, dass das Pflaster bisher nur aus einer Lage von Feldsteinen bestand. Sie hat die großen Laster der Gegenwart (die die Maut umgangen) genauso getragen wie die russischen Panzer über fast 5 Jahrzehnte. Zur Zeit ist die Straße von der ehemaligen Einkaufsquelle Ferch (seit Gründonnerstag geschlossen, der letzte Lebensmittelladen in Seyda) bis kurz vor der Kreuzung zur Neuen Straße gesperrt (die Kreuzung ist noch passierbar). Eine Umleitung über Mellnitz ist ausgeschildert. Viele Seydaer nutzen Feldwege, um vom Ost- in den Westteil der Jüterboger Straße zu gelangen. Die Bushaltestelle am Schützenhaus ist eingestelle, dafür soll die Haltestelle am Markt genutzt werden.

 

28.4.: Schulbeginn in Seyda... Die Vorbereitungen für die Kinderkirchenferientage in Seyda in den nächsten Ferien laufen bereits auf Hochtouren. Bis zum 15. Mai kann man sich noch anmelden. Termin: 16. bis 18. Juni; Kinder der 1. bis 6. Klasse sind eingeladen. Das Thema: "Mitten unter uns will Gott wohnen" - in Verbindung mit dem 300. Geburtstag der Kirche in Seyda.

 

AUF WIEDERSEHEN ZU OSTERN!

 

Kleine Vorschau bis dahin:

An jedem Sonn- und Feiertag ist in Seyda Gottesdienst um 10 Uhr mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé. Jeweils am Mittwoch um 18 Uhr ist eine Passionsandacht in der Kirche.

Kreuzweg der Jugend: Am Freitag vor Karfreitag 19 Uhr von der Kirche in Gadegast durch die Stadt zum Diest-Hof.

Am 9. April ist eine Andacht vor der neuen Kapellenspitze in Mark Zwuschen geplant, mit Besuch von Motorradfahrern aus Berlin.

In der Karwoche ist am Mittwoch die "Fußwaschung" im Diest-Hof (in Erinnerung an das Handeln Jesu mit seinen Jüngern), am Donnerstag um 19.30 Uhr eine Tischabendmahlsfeier in Seyda.

 

9.3.: 18 Uhr Abendmahlsandacht am Aschermittwoch. Beginn der Passionszeit: Eine Zeit der Besinnung, den roten Faden der Liebe, die Gott für unser Leben bereit hat, neu zu finden; sich dabei an Jesus Christus zu orientieren - und dafür auch auf einiges zu verzichten. 

 

9.3.: Grundschulkinder besuchen einen Kuhstall.

 

8.3.: Am kommenden Dienstag wird Diplomrestaurator Markus Schulz den Pfarrbereich besuchen und die nächsten Vorhaben besprechen. Er ist mit seiner Firma seit 14 Jahren hier tätig und war bisher an der Renovierung der Kirchen in Gadegast, Naundorf, Mellnitz, Zemnick und Ruhlsdorf beteiligt. Als Dank für die "Fluthilfe" 2002 stiftete er den Außenanstrich des alten Pfarrhauses Kirchplatz 2 (mit Licht und Schatten, wie Schloss Moritzburg).

 

8.3.: Neue Nachrichten von der Kapelle Müschen bei Osnabrück: Am 22. Mai soll dort Einweihung sein! Dort wird auch eine runde Kapelle mit dem Durchmesser von 7 Metern wie in Mark Zwuschen gebaut.

 

8.3.: 14.30 Uhr Gemeindenachmittag in Mellnitz. 17.30 Uhr Beratung in Mark Zwuschen zur Befüllung der Kugel auf der Spitze der Kapelle. Was wollen wir den Nachkommen mitteilen?

 

7.3.: Der Landkreis Teltow-Fläming ist gerade dabei, einen Tourismusexperten neu einzustellen, der dann die Beschilderung der Heide von der Fläming-Skate aus organisieren soll.

 

6.3.: 10 Uhr Gottesdienst in Seyda, mit Kindergottesdienst. Gemeindecafé mit frisch gebackenem Kuchen aus Seyda.

 

5.3.: 11 Uhr in der Kirche: Einführung von Diakon Andreas Gebhardt als Leiter des Diest-Hofes! In der gut besuchten Kirche predigte Superintendent Beuchel über die Berufung der ersten Diakone (Apg 6) und unterstrich dabei die Zusammengehörigkeit von Kirche und Diakonie. "Eine Kirche ohne Diakonie gibt es nicht." Diakon Andreas Gebhardt wurde der Segen Gottes zugesprochen. Im Gottesdienst sangen die Vereinigten Kirchenchöre von Seyda und Umgebung unter Leitung von Kantor Volkmar Genterczewsky.

 

5.3.: 21 Uhr Zemperball. Den ganzen Tag ist die Zemperjugend unterwegs und sammelt Gaben.

 

4.3.: Weltgebetstag. Frauen aus Chile haben ihn vorbereitet. 19.30 Uhr in Gadegast, Pfarrhaus.

 

4.3.: "Kameruner" nannte man früher in Seyda die kleinen Pfannkuchen ("Krebbelchen"), wohl wegen ihrer braunen Farbe. Das war heute von einem alten Seydaer Bäckermeister zu erfahren. Auch "Amerikaner" wurden in Seyda (selbst zu DDR-Zeiten) in der Bäckerei verkauft.

 

4.3.: Gemeindenachmittag in Ruhlsdorf, 14.30 Uhr, mit einer "Reise nach Chile" - und einer wunderschön gedeckten langen Tafel.

 

3.3.: Am Vorabend: Weltgebetstag, in Gentha: 19.30 Uhr.

 

2.3.: Aus Taizé in Südfrankreich (www.taize.de) kommt die Nachricht, dass das "Taize-Kreuz" Verwendung auf dem großen Fenster in der Kapelle Mark Zwuschen finden darf. Es zeigt eine Taube, die herabfliegt. Die Taube ist das Symbol für die Kraft Gottes, die Frieden schafft. Die Gestaltung der Fenster wird noch gemeinschaftlich beraten, jedenfalls ist es nun möglich, dieses Kreuz darzustellen (ohne dass es ein "Plagiat" ist).

 

1.3.: Gemeindenachmittag in Mark Friedersdorf: Mit einer Reise nach Chile anläßlich des Weltgebetstages, 14.30 Uhr.

 

28.2.: Ab heute ist die Kirche in Seyda wieder tagsüber geöffnet, vom Frühgebet (7.30 Uhr) an. Im neuen Flyer des Kirchenkreises sind als "Offene Kirchen" der Umgebung gekennzeichnet: Seyda, Naundorf, Mark Zwuschen (Kapelle), Zallmsdorf.

 

27.2.: 10 Uhr Gottesdienst in Seyda, mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé. 8.30 Uhr in Gadegast, 13 Uhr in Naundorf (letzter Sonntag im Monat!), 14 Uhr Morxdorf, 15 Uhr Mellnitz.

 

24.2.: Wieder Elternkurs in Seyda, mit Referent Reinhard Grohmann vom Familienzentrum des CVJM Halle, 19.30 Uhr im Pfarrhaus Seyda, zu Erziehungsfragen. Thema: "Mama, bist Du peinlich! - Wie Sie gut durch die Pubertät Ihrer Kinder kommen."

 

24.2.: Heute in Zemnick, 19.30 Uhr, Nr. 1: Eine Studentin aus Südafrika zu Besuch zur Bibelwoche.

 

23.2.: Goldene Hochzeit in Wolfswinkel.

 

22.2.: Kirchenbücher sind wieder in Seyda. Sie waren zur Verfilmung in Magdeburg. Die ältesten Kirchenbücher gehen bis zum Dreißigjährigen Krieg zurück. So kann man seine Vorfahren über 12 Generationen zurück finden.

 

21.2.: Es ist sonnig, aber sehr kalt beim Spazierengehen.

 

21.2.: Malerarbeiten in der Kita.

 

21.2.: Bibelwoche in Zemnick: Heute 10 Uhr (Nr. 11a), morgen mit Superintendent Beuchel 19.30 Uhr (Nr. 5), und am Donnerstag mit Pfarrer Kasch, Direktor des Lutherischen Weltbundes aus Wittenberg 19.30 Uhr (Nr. 1). Es geht um den Epheserbrief. - Bibelwoche in dieser Woche auch in Schweinitz und Elster!

 

20.2.: Kinderfasching in Seyda, 15 Uhr, Schützenhaus.

 

20.2.: Gottesdienste: 8.30 Uhr Naundorf, 10 Uhr Seyda mit Kindergottesdienst (diesmal von einem Mann gehalten) und Gemeindecafé (mit selbstgebackenem Seydaer Kuchen), 13 Uhr Zemnick, 14 Uhr Gentha, 15 Uhr Ruhlsdorf.

In Seyda zum Gottesdienst bastelte ein Diest-Hof Bewohner ein kleines Modell der Kirche aus Pappe!

 

19.2.: Jugendfastnachten in Seyda, 21 Uhr, Schützenhaus, Platzmeister: N. Huß und M. Letz.

 

18.2.: Eine Medaille für Seyda! Die Seydaer Grundschule belegt beim Ausscheid "Grundschule macht sich fit" in Wittenberg den 3. Platz. 18 Grundschulen nahmen teil.

 

15.2.: Partnergemeinde aus Hessen sagt Besuch für das letzte Juniwochenende zu. - Konfirmanden sind zur

Konfirmandenfahrt ins Eichsfeld eingeladen, vor Ostern.

 

14.2.: Valentinstag. - 10 Uhr Beginn der Bibelwoche in Ruhlsdorf. Ein Experiment: Bibelwoche teils am Vormittag - teils am Abend. Es hat gut funktioniert!

 

13.2.: Männerchor singt im Gottesdienst in Seyda, 10 Uhr.

Gottesdienste auch: 8.30 Uhr Naundorf, 13 Uhr Gadegast, 14 Uhr Morxdorf, 15 Uhr Mellnitz.

 

12.2.: Kapelle Mark Zwuschen: Ein Männerkreis schmiedete einen großen Leuchter für die Kapelle, heute wird er in einer kleinen Feierstunde überreicht, in der die Männer auch singen! 17 Uhr. Vorher 15 Uhr Kaffee und Kuchen und Gespräch in der Heimatstube Mark Zwuschen, im Anschluss Lagerfeuer und Würstchen an der Kapelle. Bilder jetzt unter www.mitteldeutschland-tour.de und www.mitteldeutsche-kirchenstrasse.de.

Dort ist auch der Verweis auf einen Artikel in der MZ.

 

12.2.: Der CVJM Seyda e.V. wählt einen neuen Vorstand. Vorsitzender ist jetzt: Tim Gräbitz. Dem Vorstand gehören weiterhin an: Sandra Meinhof (Stellv.), Andreas Richter (Schatzmeister), Thomas Meinhof (Schriftführer), Tobias Steinborn (Beisitzer).

 

 

 

7.2.: Winterferien in Seyda.

 

6.2.: Gottesdienste: 10 Uhr Seyda, 8.30 Uhr Naundorf, 13 Uhr Zemnick, 14 Uhr Gentha, 15 Uhr Ruhlsdorf.

 

5.2.: CVJM-Fahrt nach Polen. Wird verschoben. Dafür: 9.30 Uhr CVJM-Sport in der Turnhalle.

 

4.2.: Fasching in der Grundschule. Zeugnisse.

 

1.2.: Fasching im Kindergarten.

 

31.1.: Beginn der Bibelwoche in Naundorf, Winterkirche, 19.30 Uhr. An den anderen Tagen um 19 Uhr. Dienstag zu Gast: Pfr. Schreiber (kath., Elster), Mittwoch: Pfr. Schekatz (Schweinitz), Donnerstag: Pfr. Dr. Neugebauer (Wittenberg, früher Seehausen), Freitag: Pfr. Dr. Schollmeyer (Zahna-Blönsdorf).

 

30.1.: Gottesdienste: 8.30 Uhr Gadegast, 10 Uhr Seyda (mit Kindergottesdienst und Pfannkuchen zum Gemeindecafé), 13 Uhr Naundorf, 14 Uhr Morxdorf, 15 Uhr Mellnitz.

 

29.1.: 10 Uhr Jahreshauptversammlung des CVJM. Beschluss eines Aktionspaketes. Vgl. 5.2.

 

29.1.: Vorstand des Vereins Kapelle Mark Zwuschen beschließt, die Kapellenspitze in Auftrag zu geben: Kreuz, Wetterfahne (mit Jahreszahl; beschwingt wie das Grabtuch auf den Osterdarstellungen als Zeichen des neuen Lebens), Kugel. Der Verein dankt allen, die in den letzten Wochen dafür gespendet haben (Gesamtkosten ca. 2.700 Euro, die Spender kommen diesmal in großen Teilen aus Mark Zwuschen selbst!). Ende letzten Jahres fand eine Beratung dazu statt, wie die Spitze gestaltet werden könnte. Alle Interessenten waren dazu eingeladen, und es gab eine einmütige Entscheidung. Die Frage war noch, ob Zink oder Kupfer, Kupfer kann es aber aus technischen Gründen (Zinkdachrinne) nicht sein, ein Dachdeckermeister  riet dringend davon ab. So passt es farblich auch zur Dachrinne. - Das nächste größere Fest an der Kapelle ist am 12.2. - da wird der durch einen Männerkreis geschmiedete Leuchter überreicht, 17 Uhr.

(Die Jahreszahl wird noch eingefügt. Lieferzeit ca. 6 Wochen.)

 

28.1.: Halbjahreszeugnisse in Polen: Ivona erneut Klassenbeste!

 

27.1.: Trachtentanzgruppe zu Gast bei der Grünen Woche in Berlin.

 

27.1.: Tierspuren sind Thema im Rahmen des Waldfuchsprojektes im Kindergarten.

 

26.1.: 30 Jahre neue Schule: http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1295257774264&openMenu=1269499222174&calledPageId=1269499222174&listid=1269840467538

 

25.1.: Zempern vom Kindergarten.

 

24.1.: Beginn der Bibelwoche in Morxdorf und Mark Zwuschen.

 

23.1.: Gottesdienste: 10 Uhr Seyda (mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé), 8.30 Uhr Naundorf, 13 Uhr Zemnick, 14 Uhr Gentha, 15 Uhr Ruhlsdorf (in der geheizten Winterkirche).

 

21.1.: Auf der Grünen Woche in Berlin ist Seyda gleich mehrmals gut vertreten: Einmal in der neuen Broschüre der Fläming-Skate ("Elbe-Seyda-Radweg") am Stand des Landkreises Teltow-Fläming, und dann auch mit der Trachtentanzgruppe des Seydaer Heimatvereins am 27.1.

 

20.1.: Treffen der Kindergottesdienstmitarbeiter aus Seyda, 19.30 Uhr im Pfarrhaus.

 

20.1.: Erste Arbeitsberatung zur Festschrift Seyda 2011. Ideen willkommen! Schon jetzt gibt es Beiträge von Jung und Alt, ca. 75!

 

18.1.: Beginn der Bibelwoche in Mellnitz, 14.30 Uhr in der Gaststätte Hanack. Dann weiter am Donnerstag und Freitag jeweils um 19.30 Uhr.

 

17.1.: Beginn der Bibelwoche in Gentha, 19.30 Uhr, im Schloss. (Montag, Dienstag und Mittwoch - am letzten Tag ist zu Gast Pfr. i.R. Beyer aus Leetza.)

 

17.1.: Herr Hans-Georg Schulze, ehemaliger Drogist aus Seyda, stellt ein großes Schaufenster für das Kirchenmodell zur Verfügung. Sein Beitrag zur 300-Jahr-Feier.

 

16.1.: Die ersten Schneeglöckchen und Krokusse und Osterglocken zeigen ihre Spitzen, es ist (fast) warm. Vögel ziehen von Süden nach Norden über Seyda hinweg. - Die Feuerwehren von Seyda und Umgebung sind im Einsatz im Hochwassergebiet, die Sirene geht kurz nach Mitternacht; am Morgen dann 7.10 Uhr in den Orten nördlich von Seyda.

 

16.1.: Gottesdienste: 10 Uhr in Seyda, mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé; 8.30 Uhr in Naundorf (mit Kindern im Gottesdienst), 13 Uhr Gadegast, 14 (!) Uhr Mellnitz (ausnahmsweise), 15 Uhr Mark Zwuschen, im warmen Wohnzimmer.

 

16.1., 15 Uhr Heimatstube: "Seyda vor 85 Jahren". Eine Recherche von Dr. Alexander Bauer, Vorsitzender des Heimatvereins Seyda.

 

15./16.1.:  Fastnachten in Zemnick. Sonnabendabend Fastnachtstanz, Sonntag Kinderfasching.

 

14.1.:  Herr Jakob Biber aus Seyda mit dem Modell der Kirche: Ein großer Beitrag zur 300 Jahr-Feier! 1 1/2 Jahre hat er daran gebaut, mit Innen- und Außenbeleuchtung und vier funktionierenden Kirchturmuhren. Die Kirchengemeinde dankt ihm sehr herzlich! Am Sonntag wird das Modell nach dem Gottesdienst zu besichtigen sein. Es soll im großen Schaufenster der ehemaligen Drogerie Schulze gegenüber des Amtshauses einen würdevollen Platz bekommen und das ganze Jahr über auf das große Jubiläum hinweisen. 

 

13.1.: Zu Gast: Referent Grohmann vom CVJM-Familienzentrum Halle, mit einem Film "Wege aus der Brüllfalle" - wie gehen wir mit unseren Kindern um? 19.30 Uhr.

 

10.1.: Beginn der Bibelwoche in Seyda, zum Epheserbrief, 19.30 Uhr.

 

9.1. Gottesdienste: 10 Uhr Seyda, 8.30 Uhr Naundorf, 13 Uhr Zemnick, 14 Uhr Gentha, 15 Uhr Ruhlsdorf.

 

8.1.:  Fastnachten in Naundorf, mit neuen Platzmeistern! 80 Leute waren da, seit 19 Jahren gab es wieder eine Kapelle, eine tolle Stimmung - bis halb 5 früh - und trotzdem waren welche von den Feiernden dann auch früh 8.30 Uhr mit in der Kirche. (Das ist Naundorf.)

 

7.1.: 14.30 Uhr Neujahrs-Kaffeetrinken im Pfarrhaus, mit Rückblick und Ausblick.

 

6.1.: 10 Uhr Familiengottesdienst in Seyda, mit den Königen aus dem Krippenspiel. Gottesdienste zum Drei-Königs-Tag auch in Gadegast (13 Uhr) und Morxdorf (14 Uhr).

 

 

 

 

der Evangelischen Kirchengemeinde Seyda

mit Lüttchenseyda und Schadewalde

*******************************************                                                            Pfarrhaus Seyda, 4. Januar 2011

 

      300

 

 

Ein gesegnetes Neues Jahr!

 

Zum Drei-Königs-Fest am 6. Januar sind alle herzlich eingeladen: Um 10 Uhr werden sich in der (geheizten) Winterkirche im Gemeinderaum noch einmal die drei Könige vom Krippenspiel auf den Weg zur Krippe begeben: Willkommen zum Familiengottesdienst!

 

Am Freitag (7.1.) ist um 14.30 Uhr das Neujahrs-Kaffeetrinken mit Rückblick und Ausblick auf das Jahr 2011, die Jahresplanung.

 

Die Bibelwoche in Seyda beginnt am Montag, den 10.1., um 19.30 Uhr. Mit den Christen im ganzen Land wollen wir in diesem Jahr den Epheserbrief bedenken. Darin kann man u.a. lesen, was Gott für einen Plan für uns hat. Im Gemeinderaum.

 

„Wege aus der Brüllfalle“ - Am Donnerstag kommt Referent Grohmann vom CVJM-Familienzentrum aus Halle  und zeigt einen Film über Kinder, die nicht „hören“ – und danach will er mit uns darüber sprechen und aus seinen Erfahrungen Wege zeigen.

 

300 Jahre wird die Kirche 2011. Das ist nicht irgendein Datum, sondern eines, das uns heute Mut machen kann. Da war die Stadt fast ganz zerstört durch einen großen Brand. Aber die Leute haben Mut gefasst, doch wieder anzufangen und aufzubauen. Nicht wegzugehen und alles aufzugeben, sondern anzupacken und nach vorn zu schauen. Deshalb steht Seyda. Auf diesen Mut und diese Hoffnung ist es gebaut. Und dazu kam: Die Liebe! Sächsische Städte haben mit einem „Liebesopfer“ dazu beigetragen, die nötigen Mittel aufzubringen. Lebendige christliche Gemeinschaft steht dahinter! Menschen, die Gottes Wort geglaubt haben und ihm gefolgt sind: „Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem.“ (Röm 12,21, Jahreslosung 2011).

 

Ganz herzlich grüßt Sie: Ihr Pfarrer Meinhof.

 

3.1.: Beginn der Bibelwoche in Gadegast, "Kinder des Lichts", zum Epheserbrief, 19.30 Uhr. (3.-5.1.)

 

2.1.: Gottesdienste in Naundorf und Seyda.

 

1.1.: 10 Uhr Neujahrsgottesdienst in Seyda, mit Abendmahl. Die Losung für das neue Jahr heißt: "Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem." (Röm 12,21). Es sind noch Exemplare mit den Seyda-Kalendern, farbig, bebildert, mit Schulferien, Festen und Jahreslosung im Pfarramt erhältlich.

 

31.12.: Silvester. Gottesdienste zum Jahresende, mit Abendmahl: Seyda: 18 Uhr (Gemeinderaum). Gadegast: 17 Uhr. Gentha: 11 Uhr. Mellnitz: 15 Uhr. Morxdorf: 14 Uhr. Naundorf: 16 Uhr. Ruhlsdorf: 10 Uhr. Zemnick: 13 Uhr. "Jahreswechsel" in der Kirche, mit Lied und Gebet, Glocken, Sekt und Orgelspiel: ab 23.45 Uhr bis 0.15 Uhr.

 

30.12.: Frau Lüdtke als Leiterin des Diest-Hofes wird verabschiedet.

 

30.12.: Mach der Oma eine Freude - und druck´ Ihr den Müllplan 2011 ganz groß aus: www.beepworld.de/members3/seydaaktuell/muellentsorgung.htm

 

28.12.: Mitarbeiter-Weihnachtsfeier der Kirchengemeinde Naundorf, in der Feuerwehr. In der Kirchengemeinde sind ca. 30 Ehrenamtliche tätig.

 

26.12.: Weihnachtsgottesdienste: 10 Uhr Seyda (im Gemeinderaum), 8.30 Uhr Naundorf, 13 Uhr Zemnick, 14 Uhr Morxdorf.

 

25.12.: Richtig dick Schnee! Aber schon früh waren die Straßen schön frei. 8.30 Uhr Weihnachtsgottesdienst in Mellnitz, 10 Uhr Seyda (in der Kirche), 13 Uhr Gadegast, 14 Uhr Gentha, 15 Uhr Ruhlsdorf.

 

24.12.: Christvespern: 14.30 Uhr Zemnick, 15.30 Uhr Gadegast, 16 Uhr Mellnitz, 16.15 Uhr Gentha, 17 Uhr Seyda, 17 Uhr Naundorf, 17 Uhr Morxdorf, 18 Uhr Ruhlsdorf (überall mit Krippenspiel), 21.30 Uhr Seyda (ein alternativer Heilig-Abend Gottesdienst mit Performance und einer Heavy Metal Band, Predigt, Orgel - mit Werner Srugies).

 

23.12.: Kapelle im MDR-Radio Sachsen-Anhalt, zwischen 11 und 11.30 Uhr. (88.1)

 

22.12.: Zirkus Sperlich sagt Heizung für die Heilig-Abend-Kirche zu! - Die Morxdorfer Kirche wird durch ortsansässige Firmen (Schwarzer, Schlüter) angewärmt. Naundorf hat eine Bankheizung. Gadegast und  Zemnick heizen mit Strom. In Gentha hat jeder ein brennendes Licht vor sich. Und überall wärmen sich die Nachbarn gegenseitig...

 

21.12.: Mark Zwuschen: Jedes Vereinsmitglied erhält zu Weihnachten einen Schlüssel zur Kapelle. Somit hat jeder Zugang: entweder hat er selbst einen Schlüssel, oder der Nachbar! In der Kapelle ist der Altar mit dem Adventskranz und ab Weihnachten mit einer kleinen Krippe geschmückt, darüber leuchtet der Stern. - Am 23.12. berichtet MDR Radio Sachen-Anhalt im Jahresrückblick ab 11 Uhr vom Kapellenbau.

 

21.12.: Seydaland in der Rinderzucht sehr erfolgreich: Morgen stehts in der Zeitung: http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1289550894635&openMenu=1269499222174&calledPageId=1269499222174&listid=1269840467538

 

19.12.: Adventsgotttesdienste in Naundorf, Seyda, Gadegast, Morxdorf, Mellnitz.  16.30 Uhr Adventsmusik in Zemnick, im Märchendorf.

In Jessen: Weihnachtsoratorium.

 

 Jesus klopft an: Adventsbild aus Ruhlsdorf, gerade für die Kirche gestiftet.

 

19.12.: 10 Uhr zwischen Ruhlsdorf und Gentha: Weihnachtsbäume, stilvoll verkauft.

 

18.12.: Ski und Rodel gut! Die Feuerwehr Seyda baut eine Eislauffläche auf dem Festplatz, mit schwerer Technik.

 

15.12.: 9.15 Uhr: Kasperltheater in der Kindertagesstätte: "Das gestohlene Weihnachtsgeschenk".

 

14.12.: 14.30 Uhr Adventsfeier in Mellnitz. 15.30 Uhr Adventskonzert des Gymnasiums Wittenberg in der Zemnicker Kirche, umgeben vom Märchendorf.

 

12.12.: Adventsgottesdienste: 10 Uhr Seyda, mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé; 13 Uhr Ruhlsdorf, 14 Uhr Gentha.

 

12.12.: 15 Uhr Dorfweihnachtsfeier in Naundorf.

 

12.12.: 17 Uhr Adventskonzert in der Kirche in Seyda, mit dem Seydaer Chor und dem Forstchor Annaburg unter Leitung von Heinz Geissler.

 

11.12.: 14 Uhr Beginn des Genthaer Adventsmarktes in der Kirche, mit dem Listerfehrdaer Chor.

 

10.12.: Adventsmarkt im Diest-Hof, 17 Uhr bis 19.30 Uhr.

 

10.12.: 14.30 Uhr Adventsfeier in Ruhlsdorf, von Heimatverein und Kirchengemeinde.

 

10.12.: Grundschulkinder fahren ins Theater nach Dessau.

 

9.12.: 14 Uhr Adventsfeier in der Kirchengemeinde Seyda.

 

8.12.: 16.30 Uhr: Zum Adventskalender im Amtshaus singen die Vereinigten Kirchenchöre von Seyda und Umgebung; das große Adventskonzert mit Kantor Genterczewsky ist dann um 19.30 Uhr in der geheizten Kirche in Naundorf.

 

8.12.: Ab 14 Uhr: Seyda-Weihnachtsfeier im Schützenhaus.

 

7.12.: "Das geheimnisvolle Weihnachtsgeschenk" - Aufführung der Schulkinder am Abend, 18 Uhr in der Turnhalle, ein Musical. Zum Schluss wurde gemeinsam gesungen!

 

7.12.: Zeitungsmeldung zum Kindergartenbau: http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1289550878619&openMenu=1269499222174&calledPageId=1269499222174&listid=1269840467538

 

7.12.: 14.30 Uhr Adventsfeier in Mark Zwuschen, Heimatstube.

 

6.12.: 17 Uhr Lichterstunde zum Nikolaus in Zemnick, umgeben vom "Märchendorf".

 

5.12.: 2. ADVENT: Adventsgottesdienste: 10 Uhr Seyda (mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé), 8.30 Uhr Naundorf, 13 Uhr Gadegast, 14 Uhr Morxdorf, 15 Uhr Mellnitz.

 

4.12.: Besuch aus Seattle kündigt sich für den April an. Wieder eine Konfirmandenfahrt mit Amerikanern?

 

4.12.: 15 Uhr "Ein Dorf singt." Adventsmusik in Ruhlsdorf, Kirche. Vorgestellt wird auch ein altes Ölgemälde, was in diesen Tagen eine Ruhlsdorfer Familie der Kirchengemeinde gestiftet hat.

 

4.12.: Weihnachtsmarkt in Seyda (15 Uhr, in der Burgstraße und im Amtshaus) und in Gadegast (dort gibts z.B. ab 18 Uhr frisch und selbstgebackene Waffeln).

 

4.12.: 9.30 Uhr Sport vom CVJM, in der Turnhalle Seyda.

 

3.12.: Heute früh minus 21 Grad Celsius in der Jüterboger Straße.

 

2.12.: 14 Uhr Adventsfeier in Gadegast. Schön viel Schnee!

 

1.12.: Adventskalender im Amtshaus, wieder täglich um 16.30 Uhr, von Gruppen und Einzelpersonen aus dem Städtchen gestaltet, organisiert vom Heimatverein.

 

1.12.: Heporö-Geburtstag. Die Einrichtung für Suchtkranke in Zemnick wird 18! In der Kirche singt um 10.45 Uhr der Moskauer Männerchor.

 

30.11.: Schlüsselübergabe: Bürgermeister und Ortsteilbeiratsvorsitzender Jochen Krüger aus Gentha übergibt nach 18 Jahren die Verantwortung für das Dorf. 18 Jahre - die Gentha sehr verändert haben!

 

30.11.: 14 Uhr Adventsnachmittag in Gentha. 19.30 Uhr Adventsfeier der Gemeindekirchenräte des Pfarrbereichs Seyda, im Pfarrhaus.

 

29.11.: Krippenspielproben beginnen, heute 1. Besprechung in Seyda und Zemnick; am Dienstag in Gentha, am Mittwoch in Morxdorf/Mellnitz, Naundorf, Ruhlsdorf, Gadegast.

 

29.11.: Jetzt richtig SCHNEE, ein wenig schon seit Freitag. - Recherchen zur Familiengeschichte von Bürgermeister Schwanebeck ergeben, dass bei der Wende von 1815 der preußische Staat in Seyda die sächsischen Beamten übernahm. So gibt es im Amtshaus Familiendynastien über 150 Jahre (1700 bis 1850).

 

28.11.: Alter Brief von Superintendent Hilliger in Thüringen aufgetaucht (aus dem 17. Jahrhundert) - jetzt wieder in Seyda im Pfarrhaus. An Vater und Sohn erinnern das Ölgemälde in der Kirche und das Grabmal zwischen Kirche und alter Schule.

 

28.11.: 1. ADVENT: 10 Uhr Adventsgottesdienst in Seyda, mit Gästen aus Seattle, Kindergottesdienst und Gemeindecafé. 10 Uhr Familiengottesdienst in Naundorf, anschließend Straßensammlung für die Diakonie. 13 Uhr Gottesdienst im "Märchendorf" Zemnick. 14 Uhr Taufgottesdienst in Ruhlsdorf.

 

28.11.: Der Moskauer Männerchor singt um 19 Uhr in der Kirche in Seyda. Anschließend Begegnung im Gemeinderaum.

 

27.11.: Adventskranz in der Kapelle. - CVJM-Seyda-Kalender 2011 erschienen, Auflage 1.600 Stück.

 

 

26.11.: Der erste Schnee in Seyda. Fahrt, zum "Adventure Rock" in Wittenberg (Übrigens zum 18. Mal! Wir wurden als die treusten Fans begrüßt.) 3 Bands spielten vor ca. 120 Jugendlichen.

 

24.11.: Der erste Schnee auf dem Himmelsberg bei Jessen.

 

24.11.: "Thanksgiving" in Mellnitz, 17 Uhr Andacht in der Kirche, 18 Uhr Begegnung; mit dem Besuch aus Seattle. - Die Amerikaner kochten und backten fein! Truthahn, Pie usw.

 

21.11.: Ewigkeitssonntag. Abendmahlsgottesdienste mit dem Gedächtnis der Verstorbenen des letzten Kirchenjahres: 8.30 Uhr Naundorf, 10 Uhr Seyda, 13 Uhr Gadegast, 14 Uhr Ruhlsdorf, 16 Uhr Zemnick. Um 15 Uhr eine Andacht auf dem Friedhof in Seyda. - Straßensammlung für die Diakonie.

 

19.11.: Zusammenkunft des Vereins Kapelle Mark Zwuschen, 20 Uhr. Beraten wird u.a. über die Kapellenspitze. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! - Es soll jetzt nach Möglichkeit oben ein Kreuz, dann eine Wetterfahne und unten eine Kugel werden.

 

18./19.11.: Besuch aus Seattle. Einige aus der Gruppe, die 2005 die Mellnitzer Kirche und das Jugendhäuschen in Seyda renovierten, besuchen ihre alten Gastfamilien. Möglichkeiten der Begegnung: am Mittwoch, den 24. (17 Uhr Andacht in der Mellnitzer Kirche, 18 Uhr "Thanksgiving" in der Gaststätte") sowie zum Gottesdienst am 1. Advent in Seyda (10 Uhr).

 

18.11.: 19.30 Uhr: Elternabend im Pfarrhaus, zu Erziehungsfragen. Der letzte in diesem Jahr. - Parallel im Schützenhaus: Verkehrsteilnehmerschulung.

 

18.11.: 14 Uhr Gemeindenachmittag in Gadegast.

 

18.11.: Die Linden in der Burgstraße, ehemals Bergstraße, werden gefällt.

 

17.11.: 18 Uhr Gottesdienst zum Buß- und Bettag, Abendmahlsfeier. Ende der Friedensdekade.

 

16.11.: 14.30 Uhr: Gemeindenachmittag in Mellnitz. - 19 Uhr: Stadtteilbeirat u.a. beraten über Weihnachtsmarkt; Schützenhaus.

  

16.11.: Die von David Oppermann, Steinmetzlehrling aus Seyda, gefertigte Altarplatte, die von seinem Meister Wotzlaff von den Dessauer Steinmetzwerkstätten gestiftet wurde, ist heute in der Kapelle aufgebracht worden.

 

 

 

  Exportschlager Luthereiche: In Volkartshain in Hessen wird eine Luthereiche gepflanzt, Ableger aus Seyda (Kirchplatz), der Partnergemeinde. Bild vom Reformationsfest.

 

15.11.: Feinbäckerei Ungethüm aus Groß-Naundorf eröffnet eine Filiale auf dem Markt; mit Café.

 

15.11.: DIE FENSTER DER KAPELLE SIND EINGEBAUT! Der Vorsitzende selbst legte Hand an. Morgen kommen die Bilder. - Berufsschüler aus Wittenberg haben die Fenster angefertigt; das Glas hat OEWI-Fensterbau Mark Zwuschen gestiftet, geschnitten hat es Meister Schudde aus Seyda. 12 Fenster für die 12 Jünger Jesu: Die Gemeinschaft von ganz verschiedenen Charakteren; und dazu ein großes Christusfenster (gen Osten). Halleluja!

 

  

14.11.: VOLKSTRAUERTAG: Gedenken in Seyda (Friedhof) um 15 Uhr und in Naundorf (Kirche, Gedenkstein) um 16 Uhr. Gottesdienste mit dem Gedächtnis der Verstorbenen des letzten Kirchenjahres: 8.30 Uhr Mellnitz, 13 Uhr Morxdorf, 14 Uhr Gentha. In Seyda um 10 Uhr Gottesdienst mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé (Martinshörnchen!).

 

11.11. 14 Uhr Gemeindenachmittag. 18 Uhr MARTINSTAG in SEYDA, mit Martinsstück, Laternenumzug und Hörnchen.

 

10.11.: Martinstag in Gadegast (wie in den großen Lutherstädten am Vorabend, nämlich dem Geburtstag Martin Luthers. Luther ist auch durch Gadegast gekommen.), 16.30 Uhr (Zeit geändert!), mit einem Spiel der Naundorfer Christenlehrekinder, Laternenumzug und Hörnchen.

 

10.11.: IVONA wieder in Bad Saarow.

 

8.11.: Besuch von lutherischen Christen aus aller Welt! Aus Indien, Madagaskar, Nigeria, Liberia, Äthiopien, den USA, Surinam, Chile, El Salvador, Finnland, Estland, Tschechien, Italien und Australien. In Seyda, 16.30 Uhr in der Kirche, dann im Diest-Hof, 18.15 Uhr in Zemnick und in Naundorf (jeweils in der Kirche), 19 Uhr Abendbrot im Dorfgemeinschaftshaus bzw. im Feuerwehrhaus.

 

7.11.: Wahlen bei den Nachbarn: Der neue Stadtrat für Zahna-Elster wird bestimmt. Betrifft u.a. Gadegast, Zemnick.

 

7.11.: Beginn der Friedensdekade: 10 Uhr Bittgottesdienst für den Frieden in der Welt, täglich bis zum 17.11. Friedensgebet um 18 Uhr. Nicht am Montag (da in Naundorf und Zemnick, s.o.).  Gottesdienste auch in Naundorf (8.30 Uhr), Gadegast (13 Uhr) und Ruhlsdorf (14 Uhr). Gemeindecafé heute mit Kuchen vom Seydaer Markt.

 

6.11.: Sport vom CVJM, 9.30 Uhr in der Turnhalle. Wieder mit Hymne-Singen ("Stern, auf den ich schaue"). Spannende Spiele!

 

5.11.: (Freitag!) 10 Uhr Schützenhaus: Interessenkreis Elbe-Seyda-Radweg trifft sich wieder. Auf dem Programm u.a.: Erstellung des neuen Flyers. Damit wurde in den letzten Jahren 110.000 Mal gezielt geworben. Seit einigen Wochen gibt es auch EINE NEUE PENSION in Seyda, in der Jüterboger Straße - schon mit sichtbar vielen Gästen aus Ungarn. Vgl. www.seyda.de (Zu Gast in Seyda!) - Nun, es soll 6 Hinweisschilder auf der Fläming-Skate für die Heide geben; dazu Karten mit 11 touristischen Punkten; u.a. mit der Kapelle Mark Zwuschen, den Heidekrautflächen und dem Russenwinkel (mit der alten Bezeichnung "Drei-Herren-Spitze" dazu). - Vielleicht gibt es im neuen Flyer sogar zwei Seiten von uns - das wird sich in der nächsten Woche klären. Bis zum Dienstag kann man sich noch melden, wenn man auch noch inserieren möchte. - Die Mühen um die Kampfmittelbeseitigung haben erbracht, dass es nicht mehr bei dem "Wir können sowieso nichts tun." geblieben ist, sondern konkrete Wege aufgezeigt worden sind, mit Kostenangeboten unterlegt.

 

 

 

 

 

2.11.: 14.30 Uhr Gemeindenachmittag in Mark Friedersdorf.

 

2.11.: Heute wurden in Seyda die neuen Straßenschilder angebracht. Das Schild vom Bild unten ist nicht mehr da; an anderen Stellen sind die alten Schilder mit einem roten Balken versehen.

 

  In der Nacht vom 31.10. auf den 1.11.: Abschied vom Kirchplatz: Ab 1.11.: Kirchbogen. Und eine NEUE POSTLEITZAHL: 06917.

 

31.10.: Zum Reformationsfest singt der WEISSRUSSISCHE MÄDCHENCHOR um 15 Uhr in Ruhlsdorf, anschließend Begegnung. Die Ruhlsdorfer haben extra ein eigenes Lied zur Begrüßung gedichtet! Eine große Tafel mit vielen Kuchen war gedeckt.

 

31.10.: EIN FESTE BURG IST UNSER GOTT. Reformationsfest. Gottesdienst in Seyda im frisch renovierten Gemeinderaum, 10 Uhr, mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé. In Gadegast: 8.30 Uhr; in Naundorf: 13 Uhr; in Gentha: 14 Uhr.

 

31.10.: ZEITUMSTELLUNG! Eine Stunde länger schlafen.

 

30.10.: Rassegeflügelausstellung in Seyda.

 

30.10.: Am Nachmittag: Flugzeugabsturz bei Zahna: http://www.bild.de/BILD/news/2010/10/30/kleinflugzeug-absturz-zahna/tote.html

 

30.10.: NEUES aus NAUNDORF: "An der Mühle Naundorf  wurden die Außernarbeiten fertig gestellt. In dieser Woche beginnen Arbeiten im Innenbereich, die sich bis Dezember hinziehen werden. Einige Maschinen sollen dann wieder funktiontüchtig sein. Als Ausgleichsmaßnahme für die Asphaltierung des Radweges Naundorf-Zahna, die in der nächsten Zeit beginnen soll,  werden im November zwischen dem Mühlen-Grundstück und dem Wald sowie auf dem Sportplatz Linden gepflanzt."

30.10.: KONFIRMANDENTREFFEN in Wittenberg. www.lutherspass.de

 

30.10.: ELIAS in Jessen, 17 Uhr.

 

 29.10.: "Tut mir auf die schöne Pforte, führt in Gottes Haus mich ein! Ach, wie wird an diesem Orte meine Seele fröhlich sein! Hier ist Gottes Angesicht, hier ist lauter Trost und Licht." (EG 166)Endlich sind die Türen drin, in der Kapelle Mark Zwuschen!

 Die Tischlerei Schudde besorgte die Holzarbeiten unentgeltlich. Eine besondere Fleißarbeit war die Einarbeitung der 27 kleinen Fensterchen. Sie ergeben in jeder Tür ein Kreuz; wenn in der Kapelle Kerzen an sind, leuchten die Kreuze. - Die 12 Schnitzbilder werden erst im Frühling angebracht.

 

 Neuer Blick auf das Amtshaus. War vorher nicht möglich.

 

 

 Romantik am Kirchplatz.

 

27.10.: Erste konkrete Nachfrage von außerhalb, mit einer Gemeindegruppe einen Gottesdienst in der neuen Kapelle in Mark Zwuschen zu feiern.

 

26.10.: Mark Friedersdorf. Der Feuerlöschteich wird grundhaft erneuert, mit großem technischem Aufwand.

 

24.10.: MÄNNERTREFFEN in Seehausen, ab 9.30 Uhr, Kulturscheune. Mit Frühstück, Referat über die "Autofahrt des Lebens" und Gespräch.

 

24.10.: Gottesdienste: 8.30 Uhr Naundorf, 10 Uhr Seyda (noch einmal in der großen Kirche, in der nächsten Woche dann wohl im Gemeinderaum wegen der Temperaturen; mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé); 13 Uhr Ruhlsdorf, 14 Uhr Gentha, 15 Uhr Zemnick.

 

23.10.: VEREINSFEST in SEYDA. Im Schützenhaus.

23.10.: Einladung aus Bad Laer (bei Osnabrück): Rohbaueinweihung und Glockenaufhängung in der Kapelle Müschen, 14 Uhr! Von dort kam im Frühling die Frage nach "Fachberatung" an den Verein Kapelle Mark Zwuschen, wie man eine runde Kapelle baut. Sie hat dort ähnliche Maße (7 Meter im Durchmesser), aber einen Eingang wie bei einem Schneckenhaus und einen kleinen Turm mit Glocke. - Ein wunderschönes Fest! Die Glocke wurde von einer Behinderten-Einrichtung aus in einem großen Umzug durch die Stadt gefahren, vorneweg ein Planwagen mit Traktor mit Ehrengästen (aus dem "Osten" und aus dem "Westen" (Amerika)), viele Fahrradfahrer, Feuerwehr - und dann wurde die Glocke gleich bei einer Richtfest-Feier (ein ortsansässiger Zimmermann hielt den Richtspruch) mit dem großen Kran aufgesetzt, mit Läuteanlage! Und geläutet. Der katholische Pfarrer sprach ein Gebet, ein junges Mädchen sang (mit musikalischer Begleitung am Keyboard), der Vereinsvorsitzende sprach zur Entstehung der Kapelle und zur Glockengeschichte, und es wurde auch gemeinsam gesungen. Und zwischendurch, als der Kran "jonglierte", da wurde das Geschenk aus Seyda/Mark Zwuschen überreicht: Ein selbstgehauener Stein mit Anker, Herz und Kreuz für Glauben, Liebe und Hoffnung: Was nach Paulus (1 Kor 13) alle Zeit bleibt, und wofür der Kapellenbau eine "Tankstelle" sein soll. Der Stein stand dann gut sichtbar dort, wo Musik und Rede gehalten wurden. Im Anschluss gab es viel Kuchen und leckere Würstchen, zu trinken natürlich auch. - Es ist schon eine schöne Erfahrung, dass dort auch Menschen fröhlich eine Kapelle bauen, eben auch 7 Meter und kreisrund, so wurde auch der Psalm zitiert: "Herr, deine Güte reicht, so weit der Himmel ist, und deine Wahrheit, so weit die Wolken ziehen."

 

 

20.10.: Besuch aus Baltimore, u.a. im Heidemuseum Arnsdorf und im Bunker im Gentha, am Jessener Schloss und Marktplatz sowie in der Jüterboger Nikolaikirche am Tetzelkasten. Natürlich - schon Sonntag - auch an der Kapelle in Mark Zwuschen.

 

17.10.: 10 Uhr Taufgottesdienst in Seyda. 8.30 Uhr Gottesdienst in Naundorf.

 

17.10.: Erlebniswandertag ("Volkswandertag") des Seydaer Sportvereins "Rot-Weiss" in die Heide, zum Miller-Denkmal.

 

16.10.: Erntefest in Gadegast. Heute vormittags auch (und am 23.10.) Verkauf der Seydaer Kartoffeln (garantiert zwischen Lüttchenseyda und Seyda gewachsen) auf dem Betriebsgeländer von Seydaland.

 

16.10.: Väter-Kinder-Tag im Pfarrhaus in Seyda, 10 bis 16 Uhr. Flugzeuge mit Gummimotor werden unter Anleitung von Reinhard Grohmann aus dem CVJM-Familienzentrum Sachsen-Anhalt gebaut und gestartet.

 

16.10.: Herbstferien in Seyda, eine Woche.

 

12.10.: Besuch aus Baltimore.

 

10.10.: Regionalgottesdienst in Linda, 9.30 Uhr. Abfahrt in Seyda 8.45 Uhr.

 

7.10.: 14 Uhr Gemeindenachmittag in Gadegast.

 

7.10.: "Da wachst Du früh auf, und plötzlich wohnst Du in einer anderen Straße!" Straßenumbenennungen für Seyda wurden heute im Jessener Mitteilungsblatt bekanntgegeben. Der Kirchplatz heißt ab 1.11. "Kirchbogen", die Bergstraße "Burgstraße", der Markt "Seydaer Markt", die Wittenberger Straße "Sydower Straße", die Schulstraße "Zur alten Schule" und die Feldstraße - "Obstallee"! Auch eine neue Postleitzahl gibt es: 06917.

 

7.10.: 300 Jahre: Im Herbst 1710 kam der erste, der sich "Meinhof" nannte, als Schneider von Schönewalde nach Gadegast und heiratete die Schulmeisterstochter. Damit bekam er die Stelle seines Schwiegervaters und brachte (laut Kirchenbuch) "den Kindern in der Kirche Beten und Singen bei". Dieser Balthasar Christoph Meinhöfer ließ die schwäbische Endung weg; alle, die heute Meinhof heißen, stammen von ihm ab.

 

7.10.: Radiomeldung: Obamas Hund soll aus Gerbisbach stammen...

 

7.10.: Kapelle; Anruf des Steinmetzmeisters aus Dessau: Die Altarplatte ist fertig und wird in Kürze nach Mark Zwuschen gebracht. Sie ist über eine Tonne schwer. Aktuelle Bilder vom 6.10.:

 (Sockel des Altars, darauf wird die Altarplatte aufgebracht)

 

 (Der Mais ist sehr hoch gewachsen!)

 

6.10.: Erntefest im Diest-Hof. Mit Erntedankfestgottesdienst.

 

6.10.: In den letzten Tagen wurden ca. 2000 Gemeindebriefe im Pfarrbereich Seyda verteilt. Vielen Dank allen Helfern!

 

6.10.: Schon vor einigen Tagen wurde ein neues Altartuch für die Winterkirche aus Lüttchenseyda gestiftet. Ab dem Reformationsfest werden die Gottesdienste wieder dort, im geheizten Gemeinderaum, stattfinden.

 

5.10.: 14.30 Uhr Gemeindenachmittag in Naundorf, Dorfgemeinschaftshaus. - 15.30 Uhr wie immer Musikschulgruppen im Pfarrhaus. Heute lernten die Kleinsten den Umgang mit Trommeln kennen, darunter einer echten afrikanischen.

 

5.10.: Wie in jedem Jahr kam auch aus Lüttchenseyda ein großer Beitrag zum Erntedankfest: Kartoffeln, Kürbisse und anderes Gemüse in größerer Menge.

 

4.10. Fenster für die Kapelle, gebaut von Berufsschülern aus Wittenberg, waren zur Einglasung in der Tischlerei Schudde und wurden heute zum Kitten und Streichen zurück nach Wittenberg gefahren:  . 12 Apostel-Fenster (0,50 m Durchmesser) und 1 Christusfenster (1,10 m im Durchmesser).

 

4.10.: Heute war ein 90. Geburtstag einer ehemaligen Kirchenrätin in Seyda. Ihr Lieblingslied ist "Stern, auf den ich schaue" aus dem Gesangbuch Nr. 407, was auf dem Gebiet des heutigen Sachsen-Anhalt entstanden ist. Die Christenlehrekinder der jüngeren Gruppe in Seyda sowie aus etlichen Orten lernten dieses Lied in den letzten Wochen kennen, eine Gruppe konnte es im Schützenhaus vor der großen Kaffeetafel mit anderen Liedern vortragen und bekam einen Ehrenplatz bei leckerem Kuchen.

 

3.10.: Tag der Deutschen Einheit: Am Ortseingang von Seyda sind die Flaggen aller 16 Bundesländer zu sehen. Seyda - mitten in Deutschland, bei uns gabs schon immer tüchtige Bauern und Bürger, zeitweise auch Raubritter, in Seyda waren Luther, verschiedene Kurfürsten und Napoleon zu Gast; der Schwager von Bodelschwingh baute eine Arbeiterkolonie; der Pastor saß in der Nazi-Zeit im Gefängnis (auch später, weil er die Streikleitung aus Wolfen und Bitterfeld vom 17. Juni bei uns im Pfarrhaus versteckt hatte); zwei Lieder im deutschen Evangelischen Kirchengesangbuch sind von Leuten aus Seyda gedichtet (ein Hochzeits- und ein Erntedankfest-Lied), allein im ersten Jahrzehnt nach der Wende flossen 11 Millionen aus dem Aufbaufond "Deutsche Einheit" in die Sanierung des Städtchens.

 

3.10.: ERNTEDANKFEST in SEYDA: 10 Uhr. Mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé. Erntedankfeste auch in Naundorf um 9 Uhr (mit Kindergottesdienst), in Gadegast (13 Uhr), in Morxdorf (14 Uhr) und in Mellnitz (15 Uhr).

In Gadegast zogen vorher die Kinder mit Handwagen durchs Dorf, ein Vater mit einem kleinen Traktor zog die vollen Wagen dann zur Kirche. In der Kirche war alles fein geschmückt, insbesondere auch mit großen gelben Maiskolben.

 In Mellnitz grüßten die Besucher schon drei schwere Kürbisse von Ferne; erstaunlich, wieviele Erntegaben dieses kleinste unserer Orte hier aufbrachte.

In Morxdorf stand die Zugmaschine noch vor der Kirchtür, die den übergroßen Kürbis zur Kirche brachte. Viel Muskelkraft wird es brauchen, ihn nun zur Suppenküche zu transportieren.

In Seyda wurden neben vielen Erntegaben auch etliche Kuchen für das anschließende Gemeindecafé gebacken, dass sich in fröhlicher Weise auch demzufolge länger hinzog als sonst.

In Zemnick saß das ganze Dorf am Tisch, denn die Kirchenratsvorsitzende feierte einen großen runden Geburtstag.

Und das alles bei strahlendem Sonnenschein!

 

3.10.: Eine neuerliche große zweckgebundene Spende ist zum Erntedankfest für die Kapelle eingegangen: 999,99 Euro! Ganz herzlichen Dank!

 

3.10.: Sensationeller Fund in Naundorf: Dr. Hildebrandt fand gemeinsam mit Erhard Schlüter (www.straussenfarm-schlueterhof.de) ein steinernes Zeugnis für eine Hauseingangstür an den alten Dorfstätten von Naundorf: Ein Indiz dafür, dass dorf tatsächlich ein Dorf gewesen ist.

 

2.10.: Heute ist die Beerdigung von Pastor Louis Platt in Seattle. Er kam am 11. September 2001 (9/11) zum ersten Mal nach Seyda, gegen Nachmittag in großer Betroffenheit über den Anschlag auf das World Trade Center (er ist in New York geboren); wir sangen in der Kirche "Ein feste Burg ist unser Gott". 2003 kam er erstmals mit einer Gemeindegruppe nach Seyda, Naundorf und Ruhlsdorf; im Sommer 2005 wurden auf einem "Mission Trip" gemeinsam die Kirche in Mellnitz renoviert und die Balken am CVJM-Haus in Seyda erneuert. So verdanken wir Pastor Louis Platt viel Ermutigung; Gott hat uns seine Engel vom anderen Teil der Erde geschickt!

 

1.10.: 15 Uhr Erntegaben-Sammeln in Seyda. - In dieser Woche wurden die Erntegaben von Gentha, Ruhlsdorf und Zemnick nach Wittenberg zur Suppenküche gebracht, sie haben einen Einkaufswert von ca. 500 Euro, aber natürlich noch einen viel höheren ideelen Wert ("mit Liebe gegeben").

 

1.10.: Nachfrage aus Hessen wegen einer "Überraschung": 52 Kinder besuchen zur Zeit im Pfarrbereich Seyda regelmäßig (Woche für Woche) die Christenlehre.

 

1.10.: Feuerwehr rund um die Uhr im Einsatz wegen des Hochwassers an der Schwarzen Elster. - Seyda ist aber weit weg davon (7 Meter höher als Elster an der Elbe, und 10 bis 20 Kilometer entfernt).

 

30.9.. Gemeindenachmittag um 14 Uhr in Seyda.

 

29.9.: Erntegabensammeln: 15 Uhr in Morxdorf; 16.15 Uhr in Naundorf. - KAPELLE: Heute kommen die von Lehrlingen in der Berufsschule Wittenberg angefertigten 12 + 1 Fenster für die Kapelle nach Seyda. Tischler Schudde wird das schon vorhandene Glas passend schneiden.

 

28.9.: "Erntefest" in Ruhlsdorf. 14.30 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus. Besondere Höhepunkte waren der Bericht zur Ernte von SEYDALAND und ein Reisebericht in die Berge, natürlich auch die mindestens 12 verschiedenen Torten und Kuchen, das Singen, die Andacht und das Erzählen.

 

26.9.: Gottesdienste: Zum Erntedankfest: 13 Uhr in Ruhlsdorf, 14 Uhr in Gentha, 15 Uhr in Zemnick. Gottesdienste um 8.30 Uhr in Naundorf und 10 Uhr in Seyda (17.S.n.Tr.). In Ruhlsdorf z.B. waren es so viele Erntedankgaben, dass der Pfarrer nur mit ein paar kühnen Sprüngen bis zum Altar vorkam...

 

25.9.: 15 Uhr Taufgottesdienst in Seyda.

 

25.9.: PFLANZENTAUSCHBÖRSE auf dem Kirchplatz in Seyda, ab 14 Uhr.

 

24.9.: Nachmittags Erntegaben-Sammeln in Gentha (17 Uhr) und Zemnick (17 Uhr) und Ruhlsdorf (16 Uhr). Überall kräftige Resonanz und viel Freude, auch bei den Kindern. In Ruhlsdorf wird der Kirchengemeinde dabei ein Ölbild geschenkt, ein Bild von Jesus, der an die Herzenstür klopft, von einem Vorfahren gemalt.

 

23.9.: 14 Uhr Gemeindenachmittag in Gadegast. - Jetzt am Fließ: Zwei Friesen-Pferde! Ganz schwarz, majestätisch. - In der Tischlerei Schudde haben Vater und Sohn nun überall die Fensteröffnungen in die Türen eingebracht (3 x 9), und die Gläser zugeschnitten. Feine Arbeit. - Letzter Abend vom Elternkurs. Fortsetzung am 4.11. und 18.11., sowie zum Väter-Kinder-Basteltag am 16.10., 10-16 Uhr (Flugzeuge mit Gummimotor bauen).

 

22.9.: Schule macht eine Exkursion nach Wittenberg: Martin Luther! "Es war wunderbar!" (Meinung eines teilnehmenden Schülers) - Am Nachmittag werden neue Schultafeln geliefert.

 

22.9.: Ivona wieder in Bad Saarow.

 

21.9.:  Willkommen Clara! 13.03 Uhr, 3475g, 50 cm.

 

20.9.: Markierungsarbeiten an der Straße von Seyda nach Jessen, gegen 15 Uhr.

 

19.9.: Jubelkonfirmation in Seyda, 10 Uhr. Pfarrer Mauer predigt, u.a. berichtet er von seinem Engagement gegen den Bau der Ulrichskirche in Magdeburg. www.ulrichskirche.de - RADWANDERTAG in der Heide. Vgl. unter www.jessen.de

 

19.9.: Gottesdienste: 8.30 Uhr Naundorf, 10 Uhr Seyda (Jubelkonfirmation, mit Pfr. i.R. Mauer, der vor 50 Jahren die Konfirmanden eingesegnet hat), 13 Uhr Gadegast, 14 Uhr Morxdorf, 15 Uhr Mellnitz. 15.30 Uhr Führung im Heimatmuseum für die Jubelkonfirmanden und ihre Gäste.

 

18.9.: Jugendfeuerwehr Seyda holt den 1. Preis beim Ausscheid in Annaburg und wird also im nächsten Jahr das Treffen vorbereiten.

 

18.9.: Pferde- und Bauernmarkt in Linda. Info: 035384 20741. Und in Wittenberg: www.martinsday.de Ein Fest der Welt, von der Weltgemeinschaft der Stadtmissionen. Stadtmission = hilft Menschen, die in großer Stadt am Rand leben. Tolle Sache!

 

17.9.  Einschneiden der Fensteröffnungen in die Türen für die Kapelle Mark Zwuschen in der Tischlerei Schudde.

 

16.9.: 14 Uhr Gemeindenachmittag in Seyda. U.a. "Die Familie Nekwasil in Seyda."

 

15.9.:  Ein Bild von der Taufe für Mark Zwuschen, in der Werkstatt des Jessener Holzbildhauers Kuhrmann. Eine Lasur kommt noch, in der nächsten Woche ist sie dann einsatzbereit.

 

14.9.: Die TAUFE für die Kapelle in Mark Zwuschen ist angefertigt, von Holzbildhauer Meister Kuhrmann aus Jessen! (Aus Holz, also nicht: Taufstein.) Heute liegen auch Türrahmen in der Tischlerei Schudde, um mit dem Holz versehen zu Türen zu werden. 14.30 Uhr Gemeindenachmittag in Mark Zwuschen.

 

13.9.: Neu in Seyda - seit Anfang des Monats: BABYSITTERSERVICE. Susanne Lemcke hat sich selbstständig gemacht und bietet diesen Service an. Sie ist unter der Telefonnummer 035387 71162 erreichbar.
  

13.9.: ENTDECKT: Neue Seite www.mitteldeutschland-tour.de - Mark Zwuschen kommt auch vor! - Auch auf www.seyda.de kann man jetzt ausführlich zur Kapelle lesen (vgl. das obere Menü).


12.9.: Tag des Offenen Denkmals! Andachten zur Kirchengeschichte: 8.30 Uhr Naundorf, 10 Uhr Seyda (mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé), 13 Uhr Ruhlsdorf, 14 Uhr Gentha, 15 Uhr Zemnick. Die TURMHOLLÄNDERWINDMÜHLE in Naundorf ist auch geöffnet, mit Führung!

 

12.9.: Hoffest mit Musik, in Arnsdorf von 10 bis 17 Uhr.

 

12.9.: Reitertag auf den Jessener Oberbergen, der Himmelsberger Reit- und Fahrverein e.V. Jessen und der Heide-Reiterhof Jessen laden ein, ab 11 Uhr.

 

11.9.: 17.30 Uhr, ein Singspiel in Jessens Nikolaikirche, "Elisabeth", mit Gabi und Amadeus Eidner. Wer fährt mit?

 

10.9.:  Neues von der Kapelle: Heute wurden die Holzteile gestrichen, in den nächsten Tagen können sie montiert werden, dann sind die 3 Türen richtig zuzumachen. Die 12 Schnitzbilder werden erst kurz vor der Einweihung angebracht. - Eine neuerliche Spende aus Mainz, die jetzt eintraf, sowie eine Zuwendung des Gustav-Adolf-Werkes machte es möglich, auch die letzte große Rechnung (für den Metallrahmen der Tür) gut zu bezahlen. (Vielen Dank!!!) - Am Beginn der Woche wurde ein Stück Baumstamm von einem Neu-Mark-Zwuschener gestiftet, ein Mellnitzer baut daraus einen Fahrradständer. - Die 13 Fenster, von Berufsschülern unter Leitung eines Mark-Zwuscheners angefertigt, sind fertig und sollen in den nächsten Tagen eingebaut werden. Die zur Zeit nicht genutzten Rüstteile wurden abgebaut und in einer Scheune sicher gelagert. - Der Altarsockel ist fertig gemauert, die Altarplatte auch angefertigt, sie soll auch in den nächsten Tagen aufgesetzt werden. - An Maurerarbeiten stehen als nächstes an: Das Anfertigen von kleinen Schwellen, damit die Türen unten richtig schließen und es keinen "Zug" gibt. - Der Vorstand des Vereins hat sich Gedanken über die Bekrönung gemacht, es gibt verschiedene Vorschläge, bedacht werden muss insbesondere die Höhe und Größe (1,5 oder 2,5 m), und das Material (Zink, Kupfer oder...). Klar scheint, dass auf der Spitze ein Kreuz stehen soll, damit auch von ferne deutlich ist, dass es sich um eine Kapelle handelt. - Die genauer Form und Größe der Bänke soll erst dann abgestimmt werden, wenn Altar, Taufe und Türen sowie der auch schon fertige Leuchter alle vor Ort sind. - Mark Zwuschener pflegten in den vergangenen Tagen auch das umliegende Grundstück.

 

9.9.: Gemeindenachmittag in Gadegast, 14 Uhr. 19.30 Uhr wieder Elternkurs im Pfarrhaus.

 

8.9.: 3. Klasse: Wandertag zum Bauernmuseum in Zahna.

 

7.9.: Schützenhaus bekommt neue Farbe!

 

7.9.: 14.30 Uhr Gemeindenachmittag in Mark Friedersdorf.

 

6.9.: Wieder eine "Waldwoche" in der Kindertagesstätte!

 

6.9. In diesem Jahr heißt es nicht "Pilze-Suchen", sondern "Pilze-Sammeln"! Es gibt soooo viele.

 

5.9.: 17. Heidefest des Heimatvereins "Glücksburger Heide", Hirtenwiese, ab 11 Uhr, Kürung der neuen Heidekönigin gegen 14 Uhr. Sie kommt aus Schweinitz.

 

5.9.: 8.30 Uhr Gottesdienst in Naundorf, 10 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl, Kindergottesdienst und Gemeindecafé in Seyda.

 

5.9., 14 Uhr: "In die Freiheit" - ein Musical in der Kirche in Zahna, aufgeführt von vielen musikalischen Gruppen des Kirchenkreises Wittenberg unter Leitung von Michael Weigert.

 

4.9.: 19 Uhr CVJM-Sport in der Turnhalle.

 

3.9.: Ausflug der Kindergottesdienst-Mitarbeiter aus Seyda und Naundorf nach Prettin zu einem Kinderliederseminar mit Uwe Lal; Lieder, die Mut machen; Mitmach- und Bewegungslieder für jeden Anlass: Hohe Str. 28, Prettin, 19 bis 21 Uhr.

 

2.9.: 14 Uhr: Wieder Kutschfahrt in Seyda. 19 Uhr: ELTERNKURS beginnt, mit Reinhard Grohmann vom CVJM-Familienzentrum Halle, der selbst 6 Kinder hat, über Erziehungsfragen. Im Pfarrhaus.

 

2.9.: Zeitungsmeldung (Mitteldeutsche Zeitung): Schweinemastanlage Gerbisbach soll in 4-5 Monaten in Betrieb gehen. 28.000 Schweine.

 

31.8.: Eine Delegation des Lutherischen Weltbundes besucht den Pfarrbereich Seyda, aus Indien, Madagaskar, Nigeria, Liberia, Äthiopien, USA, Surinam, Chile, El Salvador, Deutschland, Finnland, Estland, Tschechien, Italien, Australien. Heute berieten dazu die Kirchenräte in Zemnick und in Naundorf; eine Gruppe wird in Zemnick und eine in Naundorf am 8. November willkommen geheißen; Kirchenführung, Andacht, gemeinsames Abendessen, Begegnung. Es sind 14 Vertreter aus verschiedenen Kontintenten, die das Leben der Kirchengemeinden bei uns kennenlernen wollen.

 

31.8.: 14.30 Uhr Gemeindenachmittag in Zemnick.

 

30.8.: In verschiedenen Straßen in Seyda brennen auch am Tag die Lampen der Straßenbeleuchtung. Sie werden planmäßig, wohl nach 4 Jahren, ausgewechselt und gesäubert. Die Birnen sind nicht im normalen Haushalt zu verwenden, entsprechende Vorschaltgeräte wären notwendig.

 

29.8.: Gottesdienste: 8.30 Uhr Gadegast, 10 Uhr Seyda (mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé), 13 Uhr Naundorf, 14 Uhr Morxdorf, 15 Uhr Mellnitz. - Erinnert wird auch daran, dass die Gemeinschaft von Taize am 29.8.1940 gegründet wurde. Erst im Februar waren Jugendliche von hier dort. www.taize.fr

 

 

29.8.: Sonntagnachmittag: Fahrrad-Ausflug der Ruhlsdorfer. Am Ende: Grillen an der Feuerwehr.

 

28.8.: Großer Pilzreichtum in der Heide! - Und an der Fläming-Skate hat man die Verpflegung gleich inklusive, z.B. bei Seehausen gelbe, rote, blaue und schwarze Früchte.

 

26.8.: Wieder "Waldfuchstag" in der Kindertagesstätte.

 

26.8.: 14 Uhr Gemeindenachmittag in Gadegast, anschließend (15.30 Uhr bis 16 Uhr) "Zahltag".

 

26.8.: Seydaer Heimatverein auf Reisen in den Bayerischen Wald. Abfahrt 6.30 Uhr.

 

25.8.: Sächsisches Kasperl-Theater aus Heidenau für die Kleinen: 16.30 Uhr im Schützenhaus.

 

25.8.: Türgerüste, nun verzinkt, werden an der Kapelle in Mark Zwuschen angebracht.

 

24.8.: 14 Uhr Gemeindenachmittag in Gentha.

 

22.8.: Gottesdienste: 8.30 Uhr in Naundorf, 10 Uhr in Seyda (mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé), 13 Uhr Zemnick, 14 Uhr Gentha, 15 Uhr Ruhlsdorf.

 

21.8.: HOCHZEIT in Seyda! Bei strahlendem Sonnenschein, die Kirche voll wie Weihnachten.

 

20.-22.8. Jugendtage in Klöden.

 

17.8.: Jugendkreis im CVJM, mit Shuttle nach Gentha, 19.30 Uhr.

17.8.: Gemeindenachmittag in Morxdorf, 14.30 Uhr.

 

16.8.: Erstes Abendläuten in Gadegast, 17.55 bis 18 Uhr - dann beginnen die Seydaer Glocken 1,5 km weiter. Die neue Läuteanlage macht es möglich, die Dorfgemeinde hat sie gestiftet. Jetzt wird Montag bis Sonnabend das Geläut zu hören sein; es will zur Dankbarkeit einladen: Wieder einen Tag geschenkt bekommen!

 

16.8.: Zum 112. Deutschen Wandertag im Fläming vom 20. bis 25. Juni 2012 lädt ein neues Programmheft ein, was derzeit in 1. Auflage erschienen ist. www.dwt-2012.de  Die Glücksburger Heide ist (leider) nicht mit einbezogen, aber auf der Einladungsseite für den Niederen Fläming (S. 20) heißt es: "Und pünktlich zum Deutschen Wandertag wird der neue Luther-Tetzel-Weg zwischen diesen beiden Städten eingeweiht." Gemeint sind Jüterbog und Wittenberg, nach bisherigen Planungen geht die Routenführung auch über Seyda und an der Kapelle in Mark Zwuschen vorbei.

 

15.8.: Gottesdienst in Naundorf: 8.30 Uhr! In Seyda: 10 Uhr (mit Kindergottesdienst "von Kindern für Kinder"). In Gadegast: 13 Uhr. In Morxdorf: 14 Uhr. In Mellnitzi: 15 Uhr.

 

14.8., 9 Uhr, Mark Zwuschen: Die Tür-Gerüste (aus Metall) für die drei 2 x 2 Meter großen Kapellentüren werden probeweise eingehängt. Metallbaumeister Matthias Schulze aus Gadegast hat sie nach den Vorgaben des Vereins angefertigt. Die Türen sind dem Gebäude angepasst rund ("wie im Raumschiff"), werden in Kreuzform zehn quadratische Fensteröffnungen haben und jeweils vier Darstellungen biblischer Geschichte zeigen (von der Holzschnitzerin Elisabeth Kratz aus Seyda angefertigt). Auch der Altartisch wird heute gemauert, dazu wurden die Steine gestiftet; darauf soll dann (in den kommenden Tagen) die von Steinmetzlehrling David Oppermann aus Seyda gestaltete Altarplatte, die von seinem Meister Wotzlaff von den Dessauer Steinmetzwerkstätten gestiftete Altarplatte aufgebracht werden: Das Herzstück der Kapelle. - Nach dem probeweisen Einhängen und eventuellem Anpassen der Türen kommen sie nach Gerbisbach zum Verzinken, so dass eine lange Haltbarkeit und auch ein Nicht-Reagieren mit dem Eichenholz erreicht werden kann. - Die drei Türen stehen für das, was alle Zeit bleibt (nach 1 Korinther 13)  "Glaube", "Liebe" und "Hoffnung", die biblischen Geschichten sind darauf abgestimmt. Sie symbolisieren auch die Freiheit und Offenheit des christlichen Glaubens ("keine Mausefalle"), die Einladung nach allen Seiten. Einer stellte auch fest: "Man kann in die Kirche eintreten. Und man kann aus der Kirche austreten. Aber: Man kann dann auch wieder eintreten!" (= 3 Türen). - Wer noch etwas zum Kapellenbau beitragen kann, sei jetzt herzlich gebeten: Konto Kapelle Mark Zwuschen, Nr. 3000001122 bei der Sparkasse Wittenberg, BLZ 805 501 01. Spendenquittungen fürs Finanzamt werden ausgestellt.

 

14.8.:  Seyda: 15 Uhr Ausmarsch des Spielmannszuges zum Kiessee, dort gemeinsam mit dem Anglerverein Grillen und Kanu-Wettfahrten.

 

13.-15.8.: Dorffest in Mark Zwuschen, "Feiern mit Eiern". Freitag 19 Uhr Bildervortrag "Mark Zwuschen nach der Wende". Sonnabend ab 14.30 Uhr Festprogramm, u.a. mit Wettkämpfen, abends Disco. Sonntag 10 Uhr Frühschoppen.

 

13.-15.8.: Kinderzeltlager in Naundorf. Mit den Eltern und vielen Aktivitäten, u.a.: Holzschnitzerei, Leuchter basteln, Spiele, Gitarre und Lagerfeuer.

 

13.8.: Firma Höhne Bau GmbH Mellnsdorf stiftet die Steine für den Bau des Altars der Kapelle Mark Zwuschen.

 

12.8.: Gemeindenachmittag in Gadegast, 14 Uhr, Pfarrhaus.

 

11.8.: Holzbildhauerin Elisabeth Kratz heute bei der Andacht im Diest-Hof mit dem Bild vom "Guten Hirten". Morgen wird sie ihre Arbeiten an den 12 Bildern für die Kapelle abschließen.

 

11.8.: Der Glockensachverständige der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland nimmt die neue Läuteanlage in Gadegast ab. Er ist zufrieden mit der Ausführung. Morgen berät der Gadegaster Gemeindekirchenrat die neue Läuteordnung. In diesen Tagen kam auch der Vorschlag, wieder eine zweite Glocke in den Gadegaster Kirchturm zu bringen. Dazu traf der Glockenspezialist erste Vorbereitungen.

 

10.8.: Gemeindenachmittag in Mellnitz, 14.30 Uhr, Gaststätte.

 

9.8.:  Wieder Zuzug in Seydas Innenstadt! 2 junge Familien. Es lässt sich eben gut wohnen hier: ruhig, mit Weite, und dabei Bäcker, Einkaufsquelle, Landhandel, Sparkasse, Handwerker, Blumen- und Gemüseladen, Post; Kindergarten, Grundschule, Kirchen und Kapelle, Musikschule, CVJM; Heide, Radweg- und Skaterverbindungen, 44 Pferde auf der Wiese...

 

9.8.: Kirchlicher Unterricht im Pfarrbereich Seyda: Christenlehre in Seyda, 1. bis 3. Klasse am Montag um 15 Uhr, 4. bis 6. Klasse am Mittwoch um 14.30 Uhr. In Zemnick: Montag 17.15 Uhr. In Gentha: Dienstag 14.45 Uhr (ab 31.8.). In Gadegast: Mittwoch 15 Uhr (ab 31.8.). In Morxdorf: Mittwoch 15 Uhr. In Naundorf Mittwoch 16.15 Uhr (bis 31.8. eine Gruppe, ab 31.8. zwei Gruppen). Konfirmandenstunden montags und dienstags 16.15 Uhr (Zemnick, Naundorf). Kindergottesdienst jeden Sonntag in Seyda um 10 Uhr, in Naundorf wieder zum Erntedankfest.

 

8.8.: 10 Uhr Gottesdienst zum Schulbeginn in Seyda. Gottesdienste in Naundorf 8.30 Uhr, Ruhlsdorf 13 Uhr, Gentha 14 Uhr, Zemnick 15 Uhr.

 

7.8.: EINSCHULUNG in Seyda. Mit einem bunten Programm der 2. Klasse, viel fröhlicher Musik und Spielszenen.

 

6.8.: GRILLEN UND SINGEN in Gadegast, in Prestings Garten, ab 19 Uhr.

 

5.8. Vor einiger Zeit kam eine Anfrage, wie wir die Kapelle bauen. Nun geht es auch dort (bei Osnabrück) voran: http://www.kalare.de/index.php?id=295

 

5.8.: SCHULBEGINN IN SEYDA. - 14 Uhr Gemeindenachmittag in Seyda. Zu Gast heute: Elisabeth Kratz, mit einem geschnitzen Bild (sie schnitzt 12 Bilder für die Kapelle, in Kürze beginnt sie den Meisterlehrgang für Schnitzkunst in Duisburg, im Juli hat sie die Holzbildhauerlehre in Oberammergau erfolgreich abgeschlossen).

 

 4.8., Heute kam das Bild von diesem Leuchter, für die Kapelle von einem Männerkreis aus einer alten Achse geschmiedet. Unten steht mit großen Buchstaben "Wo werd ich sein?" nach dem Gospel "Wo werd ich sein, wenn die Posaune erschallt?".

 

3.8.: 14.30 Uhr Gemeindenachmittag in Naundorf, 14.30 Uhr.

 

1.8.: Abendmahlsgottesdienst in Seyda, 10 Uhr. Wieder mit Kindergottesdienst "von Kindern für Kinder". Gottesdienst in Naundorf 8.30 Uhr, Gadegast 13 Uhr, Morxdorf 14 Uhr, Mellnitz 15 Uhr.

 

31.7./1.8.: SPORTFEST in Seyda.

 

31.7, 13 Uhr: HOCHZEIT in Naundorf.

 

27.7.: Silberne HOCHZEIT in Naundorf.

 

26.7.:  Altarplatte für die Kapelle ist fertig, der beste Steinmetzlehrling Sachsen-Anhalts, er kommt aus Seyda, hat sie in der Werkstatt seines Meisters in Dessau (Dessauer Steinmetzwerkstätten) angefertigt.

 

25.7.: 10 Uhr Kirche in Seyda: mit Familie Hellner. Kindergottesdienst "von Kindern für Kinder": zum ersten Mal.

 

23.-25.7.: Dorffest in Gentha.

 

18.7.: 10 Uhr Kirche in Seyda: mit Werner Srugies.

 

 In Arbeit... für die Kapelle.

11.7.: 10.00 Uhr Gottesdienst in Seyda.

 

10.7.: Hochzeit in Zemnick/Wörlitz.

 

8.7., 19.30 Uhr Mark Zwuschen, Kapelle: Entscheidung über Altargestaltung - der Sockel.

 

6.7., 14.30 Uhr Gemeindenachmittag in Mark Friedersdorf.

 

4.7.: 10 Uhr Abendmahlsgottesdienst in Seyda, mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé. 8.30 Uhr Naundorf, 13 Uhr Ruhlsdorf, 14 Uhr Gentha, 15 Uhr Zemnick.

 

3./4.7.: Dorffest in Gadegast, Motto "Amerika".

 

3.7.: Erste Abendandacht in der Kapelle in Mark Zwuschen.

 

3.7.: Public Viewing Viertelfinale im Schützenhaus. 4:0 für Deutschland.

 

2.7.: "Aktions-Tag" an der Kapelle: Nachdem Jugendlichen die ganze Woche über tätig waren, wird heute ehrenamtlich gemauert, es werden Bänke aufgestellt und das Fußboden-Legen weiter vorbereitet. - Der erste Innenputz ist dran! - Erste Morgenandacht in der Kapelle in Mark Zwuschen.

 

2.7.: Zwei Bänke werden von einem Mellnitzer gestiftet, an der Kapelle sollen sie stehen.

 

1.7.: Eichenholz für die Türen der Kapelle wird gestiftet und durch Seyda transportiert zur Tischlerei Schudde.

 

30.6.: Ivona wieder in Deutschland, zur Kontrolle ihres neuen Knies. - Heute wird in Prettin der Diplom-Bauingenieur Peter Eule beerdigt. Er hat maßgebend dazu beigetragen, dass die Kirchen im Altkreis Jessen nach der Wende "gerettet" wurden und war auch einer der Hauptunterstützer für den Kapellenbau in Mark Zwuschen, indem er die Anträge für die Baugenehmigung einreichte und die gesamte Bauleitung sponserte.

 

29.6.: Wunderschönes Sommerwetter an "Peter und Paul", dem "Namenstag" unserer Kirche.

 

28.6.: WILLKOMMEN ANNI! 

 

28.6.: Meister Rietdorf aus Gadegast spendet Klinkersteine für den Fußboden der Kapelle in Mark Zwuschen. Dunkelrot, hart gebrannt.

 

28.6.: Die Jugendlichen der Region sind in dieser Woche zum Kapellenbau in Mark Zwuschen eingeladen; mit fachkundigen Maurern wollen wir den Fußboden verlegen - und daneben und dabei eine Menge erleben.

 

27.6.: 10 Uhr Gottesdienst zum  Schul- und Heimatfest in Seyda. Auf dem Festplatz: Frühschoppen.

 

27.6.: Gottesdienste: 8.30 Uhr Gadegast, 13 Uhr Naundorf, 14 Uhr Morxdorf, 15 Uhr Mellnitz.

 

26.6.: 15 Uhr Hochzeit in Gadegast!

 

26.6.: Festumzug, ab 14 Uhr von der Schule zum Festplatz; abends Musik, Essen und Trinken, "Rummel". Und viele Nachwuchsbands! (Rock im Tierpark).

 

25.6.: 19.30 Uhr Ausmarsch vom Amtshaus zum Festplatz; abends Tanz.. 

 

24.6.: Konzert zum Heimatfest, 17 Uhr in der Kirche, mit Chören aus Elster, Jessen und Seyda.

 

24.6.: 9 Uhr Beginn der Kinderkirchenferientage in Seyda, Thema: "Gott find ich gut!" - eine Spurensuche. Heute ist Johannestag, mit Johannesfeuer auf dem Diest-Hof.

 

23.6.: 14 Uhr: Familien- und Seniorennachmittag zum Schul- und Heimatfest in Seyda, Schützenhaus. Ein buntes Programm, Eltern spielen Theater; auch der Diest-Hof ist mit einem bunten Programmpunkt dabei.

 

22.6.: Kutschfahrt der Mellnitzer Kirchengemeinde, 15 Uhr ab Gaststätte Hanack, nach Westen.

 

20.6.: 10 Uhr Gottesdienst in Seyda, mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé. 14 Uhr Taufgottesdienst in Gadegast (und Inbetriebnahme der neuen Läuteanlage - RADIO SAW berichtet darüber in seinem heutigen Kirchenbeitrag!). 8.30 Uhr Gottesdienst in Naundorf, 13 Uhr in Zemnick, 14 Uhr in Gentha (Sonntagsandacht).

 

19.6.: 14 Uhr Sommerfest auf dem Diest-Hof, "Heut gehts rund". www.diest-hof.de Radtour des Vereins Mitteldeutsche Kirchenstraße, Start 10 Uhr in Blönsdorf in der Kirche mit einer Andacht von Pfr. Dr. Schollmeyer, dann Kirchenführung in Seehausen mit Pfr. i.R. Dr. Neugebauer, Mühlenführung in Naundorf mit Herrn Bolze, Enkel des letzten Müllermeisters; 12 Uhr Einweihung der Botschaft des Vereins für Sachsen-Anhalt in der Kirche in Naundorf mit Regionalbischof Kasparick, anschließend Mittagessen auf dem Informationspunkt Straußenfarm Schlüterhof (www.straussenfarm-schlueterhof.de); Kirchenführungen in Mellnitz, Morxdorf, an der Baustelle in Mark Zwuschen (mit Möglichkeit, zum Diest-Hof-Sommerfest abzubiegen), Kaffeetrinken in Seehausen (Ortsbürgermeister Schröter heizt den Backofen an). Vgl. www.mitteldeutsche-kirchenstrasse.de

 

19.6.: Kletterwand für die Kinderkirchenferientage im Pfarrgarten aufgebaut, 8 Meter hoch.

 

19.6.: Endlich eine Lösung für die Türen der Kapelle! Metallbau Schulze aus Gadegast (www.metallbau-schulze.org) hilft uns, die Türen werden sogar rund! Die Seydaer Tischler Detlef und Thomas Schudde (Vater und Sohn) werden fachkundig bei den Holzarbeiten unterstützen. - Und bei der Führung zur Radtour war jemand vom Fliesenwerk Zahna dabei...

 

18.6.: 19.30 Uhr: Konzert mit Siegfried Fietz in der Kirche in Schönewalde (u.a. Lied "Von guten Mächten", S. Fietz schrieb eine sehr bekannte Melodie dazu). Eintritt 10 Euro.

 

18.6. 18 Uhr Kleines Kirchenfest in Ruhlsdorf. Zuerst singt der Ruhlsdorfer Heimatvereinschor unter Leitung von Dieter Ruske in der Kirche, anschließend wird vor der alten Schule gegrillt, gemeinsam gesungen und viel erzählt. Zahlreiche Darbietungen bereichern den Abend.

 

18.6.: Ein Video vom Besuch der Amerikaner zum Richtfest der Kapelle: http://www.youtube.com/watch?v=d09WY4jQ8DI&feature=channel  und vorher in Jüterbog: http://www.youtube.com/watch?v=X4kAWe7-Ahs

 

17.6.: 10 Uhr Treffen des Interessenkreises Elbe-Seyda-Radweg im Schützenhaus, das Heft "Rund um Seyda" wurde vervollständigt und kann nun erscheinen, außerdem geht es um den Entwurf einer neuen Naturschutzverordnung für die Heide. - 15 Uhr Kutschfahrt der Gadegaster Kirchengemeinde, nach Leetza.

 

16.6.: Besuch aus Seattle kündet sich an! Ende November, von der Gemeindegruppe, die 2005 die Kirche in Mellnitz und das CVJM-Haus mit renovierte.

 

16.6.: Das Land Sachsen-Anhalt will 130 Millionen Euro in neue Radwege investieren! Insbesondere Verbindungswege (! Vgl. Elbe-Seyda-Radweg) und Radwege an Bundes- und Landesstraßen (! Vgl. Seyda - Lüttchenseyda - Gentha!!).

 

16.6.: Radio SAW zu Gast an der Kapelle. Der Reporter bekommt heraus, dass fast 4000 Biberschwänze verarbeitet werden, um das runde Dach herzustellen! Wer hätte das gedacht?

 

16.6.: Heute festgemacht: Darauf kann man sich freuen: "Kleine Elternschule für Seyda", mit Reinhard Grohmann vom Familienzentrum des CVJM Halle, am 2., 9., 16. und 23.9. jeweils 19 Uhr im Pfarrhaus. Und für Väter und Kinder (ab 6 J.): Flugzeugbau, mit Gummimotor; der beliebte Basteltag: 16.10., 10 bis 16 Uhr.

 

16.6.: Auch das katholische Kirchenblatt "Tag des Herrn" berichtete offenbar über den Kapellenbau. Heute rief jemand an, der das gelesen hat, in Mark Zwuschen einmal zur Schule ging und sich mächtig mitfreut.

 

15./16.6.: Einbau der neuen Läuteanlage in Gadegast. Sie wird von der Kommune bezahlt. Das Läuten geht seit Januar "von Haus zu Haus". Durch die Läuteanlage kann nun jeder mitmachen, der laufen kann: Es werden keine größeren Kräfte mehr gebraucht!

 

15.6.: 14 Uhr Kutschfahrt der Morxdorfer, in die Heide.

 

14.6.: WILLKOMMEN MARIE!

 

14.6.: 20 Uhr Vorbereitungstreffen zu den Kinderkirchenferientagen. Vom 24. bis 26.6. zum Thema "Gott find ich gut!", ein buntes Zeltlager im Pfarrgarten in Seyda.

 

13.6.: Gottesdienste: 8.30 Uhr Naundorf, 10 Uhr Seyda (mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé unter der Linde), 10 Uhr SONNTAGSANDACHT IN RUHLSDORF, 13 Uhr Zemnick, 14 Uhr Morxdorf, 15 Uhr Mellnitz.

 

11.6.: Wandertag von Grundschulklassen.

 

10.6.: Mühsame Kleinarbeit: Das Zuschneiden der Dachziegeln für das runde Dach der Kapelle. Heute kam ein Anruf aus der Nähe von Osnabrück! Dort will man auch eine kreisrunde Kapelle bauen. Vgl. auch: www.seyda.de/kapelle

 

10.6.: Grundschüler besuchen die Kirche. Heute einer der angenehmsten Orte, auch von der Temperatur her.

 

10.6.: Die für heute geplante Kutschfahrt der Seydaer wurde plötzlich verschoben, weil es der heißeste Tag des Jahres werden sollte. Dafür: Fröhlicher Gemeindenachmittag im angenehm kühlen Gemeinderaum.

 

9.6.: Jugendkreis: Ausflug zum Alten Lager. - Musikalische Höhepunkte zum Schul- und Heimatfest in Seyda: Rock im (Tier-) Park mit vielen Bands! Zum Festkonzert in der Kirche drei Chöre aus Elster, Jessen und Seyda. Immer mit dabei: Die Seydaer Blasmusikanten und der Trachtenverein des Heimatvereins.

 

8.6.: Die für heute geplante Kutschfahrt der Mellnitzer wurde plötzlich verschoben, weil der Kutscher Heu macht: auf den 22. Juni.

 

5.6.: Großes Familien-Sportfest in der Grundschule! Mit Sponsorenlauf. - In Seehausen ab 11 Uhr: Feuerwehrfest für Groß und Klein!

 

4.-6.: Gemeindefahrt nach Hessen. In Seyda am 6.6. um 10 Uhr: Pfr. i.R. Beyer aus Leetza, mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé. In Naundorf um 10 Uhr: Familiengottesdienst mit Werner Srugies aus Seyda.

 

4.6.: Schulsportfest.

 

4.6.: Festschrift zum Heimatfest erscheint! 60 Seiten, 28 Autoren. Wird in Seyda verteilt mit der Bitte um eine Spende für die Kinder zum Heimatfest: In den letzten Jahren konnten davon alle Kinder bis zur 8. Klasse aus Seyda und auch von den umliegenden Orten zahlreiche Wertmarken für den Festplatz erhalten.

 

3.6.: 14 Uhr Gemeindenachmittag in Gadegast, in einem feinen, schönen Garten ("Sanc souci").

 

 Kapelle von der Seite, 2. Juni. Langsam sieht man, dass es eine kleine Schwester der großen Feldsteinkirchen in Morxdorf, Mellnitz, Gadegast, Naundorf ist...

 

2.6.: "O, wie schön ist Panama" - in der Grundschule, 4. Stunde.

 

1.6.: Welche Sorte kommt in 5 Jahren in Sachsen-Anhalt auf den Tisch? Feldtag an der Versuchsstation in Gadegast. Auch Besuch aus Niedersachsen!

 

1.6.: Kindertag! - Zeitungsmeldung zur Kapelle, Schnitzarbeiten: http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1274172856661&openMenu=1269499222174&calledPageId=1269499222174&listid=1269840467538

 

31.5.: Zur "Botschaftseröffnung" in Naundorf kommt Propst (und Regionalbischof) Kasparick! www.mitteldeutsche-kirchenstrasse.de (Südfläming-Radtour).

 

31.5.: Kapelle: Heute: 3 Fuhren Feldsteine, Dachrinne, die ersten Biberschwänze liegen auf dem Dach, fast eine Tonne Mörtel herangetragen.

 

30.5.: Gottesdienst um 10 Uhr, die Predigt hält Pfr. i.R. Dr. Neugebauer, Wittenberg. In Naundorf: 10 Uhr Pfr. i.R. Beyer, Leetza. - MDR-Radio Sachsen-Anhalt interviewt Holzschnitzerin Elisabeth Kratz.

 

29.5.: Heimatfestausschuss tagt.

 

28.5., 15 Uhr Familienfest in der Kindertagesstätte Seyda.

 

26.5.: Feldsteine kommen an die Kapelle, in fleißiger Arbeit! Das Dach wird gebaut.

 

25.5.:  Holzschnitzerin Elisabeth Kratz hat jetzt zwei Tafeln mit biblischen Geschichten für die Kapellentüren angefertigt, in insgesamt 26 Stunden Arbeit! 12 Tafeln sind es im Ganzen.

Pfingstbild 2010, Eva Meinhof.

24.5.: Ab 10 Uhr: Seydaer Blasmusikanten spielen zum traditionellen NAUNDORFER PFINGSTKONZERT mitten in Naundorf. Es ist auch MÜHLENTAG, und die Turmholländerwindmühle in Naundorf ist ab 9 Uhr geöffnet.

 

23./24.5.: PFINGSTEN - Konfirmation in Seyda (10 Uhr) und Gentha (13.30 Uhr). Zu Gast ist ein Chor aus Amerika (s. 22.5.), um 12 Uhr Mittagessen in der Pfarrscheune (Wildschwein und Spätzle). - Um 10 Uhr ist auch eine Taufe, um 8.30 Uhr Pfingstgottesdienst in Naundorf. Pfingstmontagsgottesdienst in Seyda: 10 Uhr. Pfingstgottesdienste am Pfingstmontag: 8.30 Uhr Mellnitz, 13 Uhr Gadegast (geplant: mit neuer Läuteanlage, gestiftet von der Kommunalgemeinde Gadegast!), 14 Uhr Morxdorf, 15 Uhr Zemnick.

 

22.5.:   (Fotos: Sylvia Sackwitz Fotographie) - RICHTFEST an der KAPELLE in Mark Zwuschen! 13 Uhr. Zu Gast: 50 Amerikaner, vom Valpariso University Choir unter Leitung von Jeff Hazewinkel (auf dem Seyda-Kalender im Bild unten rechts). Vorher 12 Uhr Mittagessen (Schnitzel, Blumenkohl) an der Kapelle (Zelt aufgebaut) mit den Amerikanern, Gäste sind herzlich willkommen. Im Anschluss an das Richtfest: Kaffee und Kuchen.

Die Amerikaner werden bereits um 9.30 Uhr in Jüterbog begrüßt. Dort gibt es eine Stadtführung (Tetzelkasten, Nikolaikirchturm, Eisessen). Nach dem Richtfest in Mark Zwuschen geht es zu einer Stadtführung nach Wittenberg. Vgl. auch www.seyda.de/kapelle

 

22.5.: 14 Uhr Taufe in Naundorf. 18 Uhr Andacht zu Pfingsten in der Kirche in Ruhlsdorf.

 

 20.5., beim Richten fotografiert von Zimmermeister A. Werner.

 

19.5.: Die Mark Zwuschener Kapelle ist nun zum ersten Mal auf einer Landkarte zu sehen: www.mitteldeutsche-kirchenstrasse.de (Südfläming-Radtour, am 19.6.)

 

16.5.: Gottesdienste: 8.30 Uhr Naundorf, 10 Uhr Seyda, 13 Uhr Gadegast, 14 Uhr Morxdorf, 15 Uhr Mellnitz.

 

14.5.: Neues von der KAPELLE: Blumenfachgeschäft Freyer stiftet den Richtkranz für den 22.5.! Meister Wotzlaff von den Dessauer Steinmetzwerkstätten stiftet eine große Sandsteinplatte für den Altar! Die Eigenleistungen beim Streichen der Holzteile für die Zimmerarbeiten werden erfolgreich abgeschlossen. Das O.K. für den Start eines Flugzeuges von der Fläming Air für das "Filmen von oben" zum Richtfest wird gegeben.

 

13.5.: Christi HIMMELFAHRT: 9.30 Uhr Andacht an der Heimateiche, mit Pfr. Schekatz und Bläsern. Abfahrt in Seyda 9 Uhr (Kirchplatz/Markt/Diest-Hof). 18 Uhr Abendmahlsandacht in der Kirche.

 

13.5.: SCHULFERIEN in Seyda! Bis Pfingsten.

 

12.5.: Noch einmal: Streichen in der Zimmerei Werner, für die Decke der Kapelle. (Eigenleistung).

 

11.5.: Seydaer Blätter - Festschrift zum Heimatfest geht in Druck, 60 Seiten, 35 Beiträge.

 

11.5.: Jugendkreis mit Aktion "Feldsteine für die Kapelle". Seydaland stiftet uns welche!

 

11.5.: 14 Uhr Gemeindenachmittag in Gentha, Schloss; mit frischem Rhabarberkuchen.

 

11.5.: Projekttag "Verkehr" in der Grundschule! Dabei sind auch die Schulanfänger aus dem Kindergarten.

 

10.5.: Turmbau zu Babel in der Christenlehre: 

 

9.5.: 10.30 Uhr Kinder-Musical in Schönewalde zum Kirchenjahr: Aus Seyda wollen wir hinfahren, bitte melden: kirche-seyda@t-online.de Homepage der Musiker: http://www.amadeus-music.de/index.php?con=home

 

9.5.:  SEYDA WIEDER WALLFAHRTSORT: Die römisch-katholische Gemeinde aus Jessen unternimmt eine Wallfahrt per Rad und Auto nach Seyda und feiert hier um 11 Uhr eine Messe in der Kirche, anschließend Grillen im Pfarrgarten.

 

9.5.: Evangelische Gottesdienste: 8.30 Uhr Naundorf, 10 Uhr Seyda (mit Gemeindecafé, die Kinder sind herzlich zum Musical nach Schönewalde eingeladen, Abfahrt 9.30 Uhr von der Kirche mit Bus);  13 Uhr Ruhlsdorf, 14 Uhr Zemnick.

 

9.5.: Rad-Sternfahrt nach Langenlipsdorf, zur Pension Graunke, Treff: 14 Uhr. Der Ort, der die meisten Fahrer schickt, bekommt eine Torte. Organisiert vom Skaterstammtisch Niedergörsdorf.

 

8.5.: In der Zimmerei in Gadegast ab 8 Uhr: Streichen von Holzteilen für die Kapelle, die Eigenleistung. 6 sehr fleißige Leute waren tätig, 2/3 davon aus Mark Zwuschen; solange die Farbe reichte...

 

8.5.: 1. Frühlingsmarkt im Naherholungsgebiet Badesee Dixförda, 10 bis 16 Uhr; Essen, Kinderanimation... Vgl. www.flohmarkt-lemmi.de

 

8. und 9.5.: Oldtimertreffen in Jessen.

 

7. und 8.5.: www.spielmarkt-potsdam.de

 

7.5.: MAIFEUER in Seyda, am Festplatz, mit großem Feuer, Essen, Trinken und Musik.

 

7.5.: Eichenholz besorgt, bei Holzhandel Kirchhoff, für die Türen der Kapelle in Mark Zwuschen; Holzbildhauer Kuhrmann aus Jessen leimt es entsprechend zusammen, so dass dann 12 Tafeln je 70 x 70 cm da sind: Am Sonnabend vor Pfingsten will Elisabeth Kratz aus Seyda (kurz vor den Prüfungen an der Holzbildhauerschule in Oberammergau) mit den Schnitzarbeiten beginnen, 12 biblische Geschichten sollen dargestellt werden, zu Glaube, Liebe und Hoffnung.

 

6.5.: Ab 10.30 Uhr in Gentha: Das Fernsehen kommt und dreht über Gentha und seine Einwohner.

 

5.5.: Schnuppertag der Schulanfänger in der Grundschule!

 

4.5.: Zahnaer Kantor war 3 Monate in Indien; er berichet heute ab 19 Uhr im Pfarrhaus in Zahna über seine Reise.

 

4.5.: 14.30 Uhr Gemeindenachmittag in Naundorf; mit einem Film mit Naundorfern.

 

3.5.:  Das erste FEUERWERK in der Geschichte von MELLNITZ, heute gegen 22 Uhr, anlässlich des 75. Geburtstages des Gastwirtes und Kirchenratsvorsitzenden Gustav Hanack.

 

3.5.: Peter Sloterdijk in Wittenberg, "Du mußt dein Leben ändern", Lesung und Gespräch in Wittenberg, Evangelische Akademie, 19.30 Uhr.

 

2.5.: Konfirmanden gestalten den Gottesdienst um 10 Uhr in Seyda selbständig; mit Gemeindecafé. Sonntag "Kantate", "Singet!". Gottesdienst auch 8.30 Uhr in Naundorf, 13 Uhr in Gadegast, 14 Uhr in Morxdorf, 15 Uhr in Mellnitz.

 

1.5.: Heute wird die Badesaison am Strand in Dixförda eröffnet! Seydaer Maibaum wurde entwendet.

 

1.5. 6.30 Uhr Hähnekrähen in Naundorf. SPARGELFEST von SEYDALAND von 10 bis 14 Uhr auf dem Stützpunkt Wittenberger Straße; Himmel und Menschen! Ein großes Volksfest! www.seydaland.net - Von Mittag bis Nachmittag: Backofenfest in Seehausen.

 

1.5.: "Unihockey: Grundschule Seyda neuer Kreismeister": Bericht in der Mitteldeutschen Zeitung www.mz-web.de  (Lokales, Jessener Land).

 

30.4. Maifeuer in Naundorf und Mark Friedersdorf. In Naundorf auch Kegeln, 18 bis 24 Uhr (Tag der offenen Tür der Feuerwehr Naundorf). Auch in Gentha: Maifeuer. Das Seydaer Maifeuer ist in diesem Jahr eine Woche später, am 7. Mai.

 

30.4.: Bauarbeiten im Haak: Jetzt ist ca. 1/3 gepflastert. Auch in der Neuen Straße und in der Triftstraße ist schon viel zu sehen. Die alten Feldsteine kommen heraus, dafür gibt es eine Asphaltdecke. Die Neue Straße ist 1906 gepflastert worden, wahrscheinlich sind die Steine aber älter. Etliche Seydaer werden sie auf ihren Grundstücken weiter verwenden.

 

30.4. Amerikanischer Valparadiso Univerity Choir bestätigt sein Kommen zu Pfingsten. Die 46 Studentinnen und Studenten werden zur Konfirmation in Seyda (10 Uhr) und in Gentha (13.30 Uhr) singen. Dazwischen gibt es Wildschweingulasch in der Pfarrscheune. Zur Zeit laufen die Verhandlungen, ob sie auch in Ruhlsdorf am Vorabend um 18 Uhr auftreten können. Dort ist Dorffest und um diese Zeit der Pfingstgottesdienst.

 

 29.4.: In der alten Dorfschmiede in Mellnitz wird ein Kreuz für die Kapelle geschmiedet. 14 Uhr Gemeindenachmittag. - Am Sonnabend, den 8. Mai, werden in der Zimmerei Werner Streicharbeiten an Holzteilen für die Kapelle durchgeführt. Sie sind Teil der Eigenleistungen. Wer mitmachen möchte, melde sich bitte! (kirche-seyda@t-online.de) Am 10. Mai beginnen die Zimmerleute mit ihrer Arbeit. - Täglich werden jetzt Feldsteine auf die Baustelle gebracht, für das "Außenkleid" der Kapelle, ca. 35 Tonnen werden benötigt; Spender sind die Agrar Fläming Blönsdorf und der Landwirtschaftsbetrieb Clemens.

 

27.4.: Heute ab 9 Uhr wird Meister Schudde aus Seyda gratis die von OEWI aus Mark Zwuschen gestifteten Gläser kreisrund zuschneiden, ein Kunststück! 12 Apostelfenster, 1 Christusfenster.

 

26.4.: Ein junger Schmied aus Gadegast, der im letzten Jahr seine Ausbildung abgeschlossen hat, will seine Kunst für den Bau der Kapelle in Mark Zwuschen einsetzen und schmiedet Wandleuchter.

 

25.4.: 10 Uhr Sonntagsandacht in Naundorf mit Werner Srugies; auch Kindergottesdienst. 10 Uhr Sonntagsandacht in Seyda mit Familie Fritzsche, auch Kindergottesdienst und Gemeindecafe.

 

25.4.: Spendenfahrt vom Diest-Hof nach Sumy/Ukraine (kurz vor Moskau): http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1269291688365&openMenu=1269499222174&calledPageId=1269499222174&listid=1269840467538

 

24.4.: Kinderkirchentag in Bergwitz.

 

23.4.: Fahrt des Gemeindekirchenrates Seyda zu den Böhmischen Brüdern nach Prag.

 

22.4.: Endredaktion für die Festschrift zum Schul- und Heimatfest 2010. - 16.30 Uhr Beratung des Vereins "Kapelle Mark Zwuschen": Biberschwänze! Aufträge für die Zimmererarbeiten und die Dachdeckerarbeiten (Fa. Werner, Gadegast; Fa. Schwarzer, Morxdorf) werden ausgelöst; die Arbeiten sollen bis Mitte Juni beendet sein. Den Blitzschutz stiftet Fa. Hoffmann aus Naundorf.

 

20.4. 9-11 Uhr Frauentreffen in Jessen. Abfahrt vom Kirchplatz in Seyda 8.30 Uhr. - Glockensachverständiger der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland in Naundorf, Mellnitz und Morxdorf. - 14.30 Uhr Gemeindenachmittag in Morxdorf. - 19.30 Uhr Konfirmandenprüfung in Seyda.

 

 (Fensterbild in der Schule)

18.4.: Gottesdienste am "Sonntag des Guten Hirten": 8.30 Uhr Naundorf, 10 Uhr Seyda (mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé, bei gutem Wetter schon unter der Linde?), 13 Uhr Ruhlsdorf, 14.30 Uhr Taufgottesdienst in Gentha.

 

17.4.:  Feuerwehr Seyda beim Brunnenabdrücken.

 

17.4.: Tag der Offenen Tür bei OEWI-Fensterbau in Mark Zwuschen, 10 bis 17 Uhr. Die Firma will die Gläser für die Fenster der neuen Kapelle in Mark Zwuschen stiften. - Dächer von Seydaland am Ortseingang von Seyda aus Morxdorf werden neu gedeckt.

 

17.4.: Zwei amerikanische Pastoren besuchen die Seydaer Kirche. Anlass war die Fotografin am Kirchplatz 3 (Sackwitz-Fotografie) - sie wollten Bilder machen lassen!

 

17.4.: Selbst am Sonnabend ist Meister Sommer noch auf der Baustelle. Er hat seine Arbeit in zwei Wochen geschafft. Hier die Ansicht von Nordosten.

 

15.4.: Ringanker der Kapelle wird gegossen. Eine Produktionsfirma, die für das MDR-Fernsehen arbeitet, fragt nach, und will vor Ort kommen.   Von Westen.

 

15.4.: 14 Uhr Gemeindenachmittag in Seyda.

 

14.4.: Naundorfer Christenlehre-Ausflug nach Leetza.

In der Kirche spielten wir die Emmaus-Geschichte nach, und saßen zum Schluss alle zusammen am Tisch (hinter dem Altar).

 

14.4.: Der Frühling kommt: Viel Betrieb auf den Feldern...  ... und alles blüht auf.

 

14.4.: Verein Mitteldeutsche Kirchenstraße bereitet heute die "Südfläming-Tour" 2010 vor, am 19.6., mit Eröffnung einer Botschaft des Vereins in Naundorf. Besuch an der Baustelle:

 

13.4.: IVONA aus Polen geht es gut. Nach der großen Operation (ein eigenes Knie!) muss nun alles noch gut verheilen, und sie bekommt 8 Stunden in der Woche Privatunterricht zu Hause von ihren Lehrerinnen. Im Juni wird sie sich wieder in Bad Saarow vorstellen; dann braucht sie nur noch eine "halbe" Orthese (im Vergleich zu früher ein großer Fortschritt), und zum neuen Schuljahr soll sie dann viel besser laufen können.

 

13.4.: Ein Hunde-Tagebuch aus Mark Zwuschen: http://www.kings-gordon.de/50986797971444c13/5098679d3a1159910/5098679d3a115b912/index.html

 

13.4.: Kapelle Mark Zwuschen: Heute wird mit dem Tischler über den Bau der drei Türen gesprochen, zu Pfingsten sollen sie fertig sein, dann wird die Holzschnitzerin Elisabeth Kratz 12 Motive anfertigen, die an den Türen angebracht werden.

 

13.4.: 14.30 Uhr Gemeindenachmittag in Mark Friedersdorf. - Osterausflug der Konfirmanden.

 

12.4.: Auf dem Schulhof steht das Denkmal Juri Gagarins, vor 49 Jahren flog er zum ersten Mal um die Erde.

 

11.4.: Regionalgottesdienst in Gadegast, mit den Bläsern und Chören der Region, Beginn: 9.30 Uhr. Mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé (in der Gaststätte Wiesengrund).

 

9.4. 20 Uhr Paulus-Musical in Prettin, www.adonia.de

 

 Die Kapelle wächst. Morgen soll der Ringanker gesetzt werden und die 12 runden Fenster gemauert werden.

8.4. 14 Uhr Beerdigung von Frau Ostara Richter, über 35 Jahre Katechetin im Kirchenkreis Jessen, auch in Seyda und Gentha.

 Zu Gast: Pastor Mauer. Er begann zu Weihnachten 1954 seinen Dienst in Seyda, Ostara Richter im August 1954. Er berichtete bei der Beerdigung von seinen Erlebnissen und legte dazu die Ostergeschichte Lk 24 aus; "Herr, bleibe bei uns, denn es will Abend werden, und der Tag hat sich geneigt."

 

7.4.: 14 Uhr Eine große Schausteller-Hochzeit in der Kirche in Seyda.

 

 6.4., Kapelle Mark Zwuschen. Am Abend des ersten (Hochbau-)Tages. Meister Sommer legte selbst Hand an. 6.4.: Eine Holzschnitzerin aus Seyda, zur Zeit an der Holzbildhauerschule in Oberammergau, will die biblischen Geschichten an den Türen der neuen Kapelle in Mark Zwuschen anfertigen. Heute um 19.30 Uhr wird mit ihr gemeinsam noch einmal darüber beraten, welche Darstellungen es sein sollen, und sie wird erzählen, wie sie arbeiten wird. In Mark Zwuschen, Ringstr. 39a.

 

5.4.: 15 Uhr Circus "Vis a vis" auf dem Sportplatz; die Schaustellerfamilie Sperlich lädt ein!

 

5.4.: OSTERMONTAG: 9 Uhr OSTERFEIER mit Osterspiel in der Kirche in Naundorf, anschließend Osterspaziergang und Ostereiersuchen im Wald und Osterfrühstück in der Feuerwehr. Alle sind herzlich eingeladen, auch Besucher aus der Ferne! - In Seyda um 10 Uhr Osterfestgottesdienst mit Abendmahlsfeier im Gemeinderaum, anschließend Ostercafé und Ostereiersuchen. Osterfestgottesdienste um 13 Uhr in Ruhlsdorf, um 14 Uhr in Gentha, um 15 Uhr in Morxdorf (immer im Anschluss: Ostereiersuchen).

 

4.4.: OSTERFEST: 10 Uhr in Seyda Osterfestgottesdienst in der Kirche mit Taufe, mit Kindergottesdienst, anschließend Ostereiersuchen und Ostercafé. 14 Uhr Taufgottesdienst. Auf den Dörfern: 8.30 Uhr Osterfestgottesdienst in Mellnitz, 13 Uhr Gadegast, 16 Uhr Zemnick. (Immer im Anschluss: Ostereiersuchen.) Um 15 Uhr ein Taufgottesdienst in Naundorf.

 

3.4.: OSTERFEIER mit Osterfeuer auf dem Diest-Hof, Beginn: 19 Uhr.

 

 


2.4.: KARFREITAG: Abendmahlsgottesdienst in Seyda um 10 Uhr. Kein Gemeindecafé. Gottesdienste auf den Dörfern: 8.30 Uhr Naundorf, 13 Uhr Gadegast (Winterkirche), 14 Uhr Gentha, 15 Uhr Ruhlsdorf (Andacht zur Sterbestunde Jesu), 16 Uhr Zemnick.

 

1.4.: GRÜNDONNERSTAG: Tischabendmahlsfeier in Seyda, Pfarrhaus, 19.30 Uhr. Am Gründonnerstag feierte Jesus mit seinen Jüngern das Abendmahl, er forderte sie dazu auf, dass immer wieder zu tun, und versprach seine Gegenwart. Gottesdienste in Mellnitz (16.30 Uhr) und Morxdorf (17.30 Uhr). Um 14 Uhr ist Gemeindenachmittag in Seyda.

 

31.03.: "Fußwaschung" auf dem Diest-Hof; Jesus wusch am Gründonnerstag seinen Jüngern die Füße - das war sonst die Aufgabe des Haussklaven - und forderte sie auf, bereit zu sein, sich genauso füreinander einzusetzen (Joh 17); so gibt es an diesem Tag zur Andacht auch eine Fußwaschung.

 

30.3.: Redaktionssitzung zur Festschrift zum Seydaer Schul- und Heimatfest 2010. Wer noch Gestaltungsvorschläge oder Beiträge hat, melde sich bitte.

 

28.3.: Gottesdienste am Palmsonntag: 8.30 Uhr Gadegast, 10 Uhr Seyda (mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé), 13 Uhr Naundorf, 14.30 Uhr Familiengottesdienst in Gentha (14.15 Uhr Bus von Ruhlsdorf). Das anschließende Gemeindecafé ist überfüllt, man muss auf dem Schoß sitzen, um noch einen Platz zu bekommen. - Beginn der "Stillen Woche".

 Passionsbild (Eva Meinhof).

26.3.: Ab 19 Uhr von der Kirche in Gadegast: Kreuzweg der Jugend.

 

26.3.: Grundschüler und Kindergartenkinder suchen Ostereier.

 

25.3.: 10 Uhr, Schützenhaus: Interessengemeinschaft Elbe-Seyda-Radweg trifft sich wieder. Themen: "Vernetzung" - jeder stellt sich vor. Skater-Weg zur Elbe: Nein, denn der Elberadweg ist nicht skatertauglich. - Bürgermeister Brettschneider will den Interessenkreis in seinen Bemühungen um die Freigabe der Wege in der Heide sehr unterstützen, wenn Pfarrer Meinhof nicht mehr am Tisch sitzt. Der Interessenkreis beschließt keinen Ausschluss; zur Freigabe der Wanderwege ist der vorgesehene Weg der, dass nach Einholen der Kostenangebote (einige sind schon da) und einer konkreten Kostenzahl die Angelegenheit dem Heimatverein Glücksburger Heide angetragen werden soll, da dort ein entsprechend nutzbares Konto besteht. Mit diesem Verein spricht der Bürgermeister auch, so dass die Möglichkeit besteht, auf diese Weise das Ziel zu erreichen. - Eine kleine Broschüre "Rund um Seyda - Attraktionen und Sehenswürdigkeiten für Besucher und Einheimische" (38 Seiten und eine Karte), die über besondere Pflanzen, Tiere, Gebäude, Freizeitmöglichkeiten, Essen, Schlafen, Einkaufen, Feste usw. informiert, ist im Entwurf vorgelegt worden und wird ergänzt.

 

24.3.: "Kirchenwäsche" in Naundorf. Die Naundorfer wollen schon am kommenden Palmsonntag ihren Gottesdienst in der "großen" Kirche feiern; sie können sich´s auch leisten, denn sie haben eine gut funktionierende Sitzbankheizung.

 

21.3.: Gottesdienste: 10 Uhr Seyda, mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé. 8.30 Uhr Naundorf, 13 Uhr Zemnick, 14 Uhr Morxdorf, 15 Uhr Mellnitz.

 

20.3.: 15 Uhr Informationsveranstaltung des Vereins "Kapelle Mark Zwuschen e.V." in der Heimatstube Mark Zwuschen (altes Gutshaus) zum Bau der Kapelle; mit Vortrag und Gesprächsmöglichkeit bei Kaffee und Kuchen, Musik eines Dudelsackspielers; wer möchte, kann eine kleine Kapelle schnitzen (aus weichem Holz, unter Anleitung); und ab 16.30 Uhr wird eine Busfahrt zur Baustelle mit fachkundiger Führung angeboten.

 

19.3.: Ab 13 Uhr: "Kirchenwäsche" in Seyda.

 

19.3.: Kirchenmodell für Seyda in Arbeit: Im nächsten Jahr wird "St. Peter und Paul" 300 Jahre alt!

 

18.3.: 16.30 Uhr "Kirchenwäsche" in Gadegast. Ein "Generationswechsel" hat in diesem Jahr stattgefunden! - Das Lutherbild wurde in das Kirchenschiff gehängt, "unter die Leute" - der Beitrag zur Lutherdekade...

 

18.3.: 14.00 Uhr Gemeindenachmittag in Seyda. - Ganz milde Luft, der Frühling kommt! 

17.3.: 18 Uhr Passionsandacht.

 

16.3.: 14.30 Uhr Gemeindenachmittag in Mellnitz, bei Hanacks.

 

15.3.: Bauarbeiten im Haak beginnen, der Haak wird von der Bergstraße bis zur Einfahrt zur Kindertagesstätte für Fahrzeuge gesperrt. Die Kosten sind auf 180.000 Euro geschätzt, 60% (108.000 Euro) tragen die (ca. 12) Anlieger selbst. Der flächenmäßig größte Anlieger ist die Evangelische Kirchengemeinde.

 

14.3.: Gottesdienste am Sonntag "Lätare" ("Freuet Euch!"): 8.30 Uhr Naundorf, 10 Uhr Seyda (mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé), 13 Uhr Gadegast, 14 Uhr Gentha, 15 Uhr Ruhlsdorf.

 

13.3.: "Männerfastnachten" im Schützenhaus. Am Sonntag: Kinderfasching.

 

13.3.: 19 Uhr "Frauentagsfeier" in Naundorf. Ein großes klassisches Theaterstück wird aufgeführt, mit vielen Mitwirkenden aus Naundorf!

 

13.3.: Werbung für unsere Gegend auf der ITB! Vertreter des Interessenkreises Elbe-Seyda-Radweg fahren nach Berlin. Es gab reges Interesse, sogar ein Kontakt nach Indien konnte geknüpft werden. Besonders viele Berliner und Brandenburger wollten "über den Tellerrand" schauen.  "Jetzt bis an die Elbe durchrollen!" - immer wieder wurde danach gefragt, ob auch Skater von der Flaeming-Skate zum Elberadweg kommen können. Auf unserem "Elbe-Seyda-Radweg" fehlen dazu ca. 2 km zwischen Gentha und Listerfehrda (die Hälfte der Strecke, von Gentha aus). Daraus erwuchs die Idee, die Skater über Schadewalde - Zemnick - Elster zu leiten, das sind ca 15 km, wobei 3,5 km asphaltierte Ortsdurchfahrten sind,  4 km asphaltierte Landstraße (Autos!), 8 km Radwege bzw. landwirtschaftlich genutzte asphaltierte Wege mit der Geschwindigkeitsbegrenzung 30 km/h, aber im Ortskern Zemnick und auch in Gadegast auch je 150 m gepflasterte Straße. - Des weiteren wurden wir angeregt, die Attraktionen der einzelnen Orte einmal genau zu sondieren und aufzuschreiben. Neben der FlaemingSkate-Broschüre 2010 (auch auf www.flaeming-skate.de) wurde ein Flyer zum Elbe-Seyda-Radweg und ein Flyer "Kommt, wir bauen eine Kapelle" verteilt. Es könnte sein, dass sich für die Kapelle nun noch eine Holzbildhauerin gefunden hat.

 

12.3.: Kirchengemeinde fährt ins Kino! Extra für uns zeigt die Schauburg Jüterbog den Film "Albert Schweitzer - ein Leben für Afrika". Er hatte am Heiligen Abend 2009 Premiere. Beginn: 17 Uhr. Abfahrt in Seyda, Kirchplatz: 16.15 Uhr. Wer mitfahren will, bitte anmelden, damit es genug Mitfahrgelegenheiten gibt. Wer noch Plätze im Auto hat, bitte auch Bescheid geben. kirche-seyda@t-online.de Vgl. auch www.albertschweitzer-derfilm.de

 

11.3.: Einladung an Amerikaner, bei Bau und Einweihung der Kapelle in Mark Zwuschen dabei zu sein. Vor 5 Jahren hatten die Kirchengemeinden Seyda, Mellnitz und Naundorf Besuch von einer Gemeindegruppe aus Seattle, die tatkräftig bei der Renovierung der Mellnitzer Kirche und des CVJM-Hauses in Seyda half; seither gibt es immer wieder Kontakte und Begegnungen und eben auch Interesse an dem, was sich hier so tut.

 

9.3.: Vertreter des Interessenkreises "Elbe-Seyda-Radweg" sind zum Gespräch bei Bürgermeister Brettschneider eingeladen.

 

9.3.: 14 Uhr Gemeindenachmittag in Gentha.

 

8.3.: Außenstelle Seyda der Stadtverwaltung Jessen ist nun ins Amtshaus umgezogen, gemeinsam mit der Forstverwaltung.

 

7.3.: 10 Uhr Gottesdienst mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé in Seyda. 8.30 Uhr Naundorf, 13 Uhr Zemnick, 14 Uhr Morxdorf, 15 Uhr Mellnitz.

 

6.3.: 19 Uhr Sport vom CVJM in der Turnhalle.

 

6.3.: 

Gemeindebrief

der Evangelischen Kirchengemeinde Seyda

mit Lüttchenseyda und Schadewalde

***************************************************

                                                               Pfarrhaus Seyda, 6. März 2010

Liebe Gemeinde!

Am Freitag, den 12. März, könnten wir gemeinsam ins Kino fahren. „Albert Schweitzer – Ein Leben für Afrika“ wird da gezeigt. Der Film hatte zu Weihnachten Premiere, und ich habe immer gewartet, dass er in unserer Nähe einmal ins Programm kommt. Nun habe ich einfach darum gebeten, und so wird er am Freitag, den 12., um 17.15 Uhr in der Schauburg in Jüterbog zu sehen sein. So ein Beispiel von Menschlichkeit, das könnte uns gut tun, Jung und Alt, sich einmal daran zu erinnern. Wer mitfahren möchte, gebe doch bitte im Pfarramt Bescheid, da könnten wir die Mitfahrgelegenheiten organisieren. Um 16.30 Uhr wollen wir vom Kirchplatz/Bergstraße starten.

 

„Lobe den Herrn und vergiss nicht, was er Dir Gutes getan hat.“ – Es ist gut, sich daran zu erinnern; und zu den „Schätzen“, die wir haben, gehört unsere Heimat. Am Sonnabend, den 13., will eine kleine Gruppe zur ITB nach Berlin fahren. Auf dieser Messe stellt sich die ganze Welt vor, man kann also eine kleine Weltreise machen – und an einem kleinen Stand wollen wir („zwischen Frankreich und Brasilien“) Leute auch in unsere Gegend einladen. Das war im letzten Jahr recht fröhlich, und das wollen wir wieder probieren. Wer noch mitfahren will, melde sich bitte.

 

Unsere Partnergemeinde aus Hessen lädt uns ein, sie am 1. Juniwochenende zu besuchen. Am Freitag fahren wir los, übernachten dort in Privatquartieren, und bestimmt wird es wieder recht schön dort im Vogelsbergkreis. Am Sonntag nach Kirche und Mittagessen geht es wieder heim. Zur Zeit schreibe ich eine Liste von allen, die mitfahren wollen.

 

 „Kommt, wir bauen eine Kapelle!“ - Zu einer Informationsveranstaltung lädt der Verein „Kapelle Mark Zwuschen“ alle Interessierten aus Nah und Fern am Sonnabend, den 20. März 2010, um 15 Uhr in die Heimatstube in Mark Zwuschen ein. In diesem Sommer soll die Kapelle gebaut werden, der 1. Bauabschnitt ist bereits abgeschlossen. An diesem Tag kann man mehr über den geplanten Bau, seine Architektur und seinen Zweck erfahren. Ganz wesentlich ist dem Verein, die Kapelle gemeinsam zu bauen. So haben sich bisher 140 Menschen mit ganz verschiedenen Talenten gefunden, die dazu beitragen wollen: Vom Maurer und Tischler, Steinmetz und Schmied bis hin zum Nähen der Altardecke, der Sorge um das leibliche Wohl der Bauarbeitenden bis hin zur Fotodokumentation. Dem Ziel, dass jeder, der möchte, etwas mittun kann, soll auch diese Versammlung dienen. Einen kleinen Vortrag mit Bildern zum Bau wird es geben, bei Kaffee und Kuchen kann man dann mit den Vereinsmitgliedern über das Vorhaben ins Gespräch kommen; die Kinder und wer das sonst möchte kann unter Anleitung eines Holzschnitzers schon einmal eine kleine Kapelle anfertigen, und ein Dudelsackspieler wird die Zusammenkunft musikalisch umrahmen. Ab 16.30 Uhr ist es möglich, mit einem kleinen Bus die Baustelle vor Ort zu besichtigen und dort eine fachkundige Führung zu erhalten.

Hier in Seyda treffen wir uns natürlich auch: Heute abend (Sonnabend) ist um 19 Uhr Sport vom CVJM, am Sonntagmorgen um 10 Uhr Gottesdienst mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé, Montag und Mittwoch Christenlehre, Montag und Dienstag Konfirmandenstunde. Am Mittwoch 18 Uhr Passionsandacht. Abends sind die Jugendlichen eingeladen, 19.30 Uhr. Gemeindenachmittag ist wieder in 10 Tagen, am 18.3., um 14 Uhr.

„Kirchenwäsche“ soll am Freitag, den 19.3., ab 13 Uhr sein.

Herzliche Grüße! Ihr Pfarrer Meinhof.

 

 

5.3.: Weltgebetstag; Gemeindenachmittag in Ruhlsdorf 14.30 Uhr, Weltgebetstags-Andacht in Gadegast 19.30 Uhr. Mit einer Reise nach Kamerun, Frauen von dort haben alles vorbereitet. 

4.3.: In der Kindertagesstätte: Oh, wie schön ist Panama!  

4.3.: Kampfmittelbeseitigungsdienst will die Flächen links und rechts des Weges von der Dahmschen Straße zur Schönen Säule sondieren, um daraufhin eine genaue Kostenschätzung für die Beräumung derselben abgeben zu können. Eine Voraussetzung für die Freigabe des Weges, der tiefenberäumt ist, ist das Freiräumen auch der anliegenden Flächen auf 4 Meter rechts und links des Weges. Zur Unterstützung der Bezahlung dieser Vorsondierung kann man Puzzle von Seyda erwerben (bei Klappers, bei Landhandel Schulze, bei der Buchhandlung Fischer in Jessen und beim Regionalverein am Markt in Jessen; mit Motiven aus Seyda und Umgebung, 20x30 cm, 118 Teile).

3.3.: Ab heute ist der neue Fläming-Skate-Flyer im Schützenhaus in Seyda erhältlich. Vgl. auch www.flaeming-skate.de Seyda S. 33 und S. 21 (kürzeste Radwegverbindung zwischen Dresden und Berlin).

3.3.: Ivona aus Polen wird heute operiert, sie bekommt ein zweites Knie aus ihrem eigenen Fleisch und Blut.

2.3. Seydaer Grundschüler erforschen die Vergangenheit in einem Projekttag.

1.3.: Starker Sturm fegt viel Schnee (und Wasser) weg.

28.2.: 15 Uhr Interessanter Vortrag des Heimatvereinsvorsitzenden Dr. Bauer zum Landbuch von Seyda 1506. Bis auf den letzten Platz besucht.

28.2.: Gottesdienste in Seyda und Umgebung, in Seyda auch feiner Kuchen aus Seyda und aus Lüttchenseyda zum Gemeindecafé, gut besuchter Kindergottesdienst.

25.2.: Treffen des Interessenkreises "Elbe-Seyda-Radweg" im Schützenhaus. Wer das Protokoll haben möchte, wende sich an kirche-seyda@t-online.de

24.2.: Einwohnerversammlung mit Bürgermeister Brettschneider ab 19 Uhr im Schützenhaus in Seyda.

 

24.2.: 18 Uhr Passionsandacht.

 

24.2.: Gespräch beim Technischen Polizeidienst in Magdeburg zur Freigabe von Wanderwegen in der Heide.

 

23.2.: Erste Schneeglöckchen am Kirchplatz.

 

22.2.: Bibelwoche in Zemnick beginnt, mit verschiedenen Referenten. Heute: Pfarrer Kasch, Vertreter des Lutherischen Weltbundes in Wittenberg. Am Dienstag: Pfr. Schreiber, katholische Kuratie Elster. Beginn jeweils 19.30 Uhr, in der Nr. 1.

 

21.2.: Abendmahlsgottesdienste zum Beginn der Passionszeit in Naundorf (8.30 Uhr), Zemnick (13 Uhr), Morxdorf (14 Uhr) und Mellnitz (15 Uhr). Gottesdienst mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé in Seyda um 10 Uhr.

 

20.2.: Goldene Hochzeit in Seyda.

 

19.2.: Wege am Kirchplatz wieder eisfrei.

 

18.2.: Das erste Vogelgezwitscher heute schon um 7 Uhr!

 

18.2.: Beginn des Gemeindeseminars in der Passionszeit, 20 Uhr, "Glauben heute", mit Bonhoeffer-Texten.

 

17.2.: ASCHERMITTWOCH, Beginn der Passionszeit, 18 Uhr Abendmahlsandacht. 

 

17.2.: Der Glockensachverständige der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland kommt zur Mittagsstunde nach Gadegast. Dort soll eine Läuteanlage eingebaut werden. Zu Weihnachten hat sich eine großartige Finanzierungsmöglichkeit ergeben. Seit Beginn des Jahres geht das Läuten in Gadegast "von Haus zu Haus", jeden Monat ist eine Familie damit betraut. Durch die Läuteanlage könnten auch die Älteren, denen das "Ziehen am Strick" schwerer fällt, mit einbezogen werden. - Kleine Anfrage und Antwort: Eine neue (zweite) Glocke kostet 10.000 Euro. Damit wäre wieder das volle Geläut (mit Differenzierung für die traurigen und die fröhlichen Anlässe) möglich.

 

16.2.: Neue Schulleiterin für die Grundschule ernannt: Frau Jacqueline Meißner aus Mark Zwuschen. Sie ist selbst einmal Schülerin in Seyda gewesen.                                                                                                                                                                                           

  

16.2.: Interessenkreis Elbe-Seyda-Radweg erhält eine Einladung vom Technischen Polzeiamt Sachsen-Anhalt zu einem Gespräch über den Antrag, Wege in der Heide zum Wandern freizugeben.

 16.2.: NEU: 1 Monopoly-Edition von Seyda erschienen. Die teursten Häuser sind in der Jüterboger Straße und das CVJM-Haus...

16.2. Erstaunlich: Eine junge Frau (30 Jahre alt) kommt aus China und gründet in Deutschland eine Unternehmensberatung, Hauptsitz in Wittenberg. In der Mitteldeutschen Zeitung erklärt sie heute ihre wirtschaftsfördernden Projekte und dazu, dass sie jungen Chinesen auch das Kennenlernen christlicher Grundwerte bei uns möglich machen will. Das hält sie für wichtiger etwa als das Lernen diplomatischer Umgangsformen... Vgl. http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1266253325231&openMenu=1121028317628&calledPageId=1121028317628&listid=1121028317620

 

15.2.: Rosenmontag. Fasching in der Kindertagesstätte. Treffen der Eltern der "Theatergruppe".

 

15.2.: NEU: Jetzt gibts Puzzles von Seyda, 100teilig, mit Stadtansichten!

14.2.: Valentinstag. Gottesdienste in Naundorf, Seyda, Gadegast (wieder mit Glockenläuten "reihum", 2. Monat!), Gentha und Ruhlsdorf. Postkarten von der Fahrt nach Taizé wurden verteilt (Bild), Predigt zum Hohen Lied der Liebe (1 Kor 13).

13.2.: Fröhliche Heimkehr der Frankreichfahrer (in der Nacht). Weil noch keine Fotos vorliegen, hier gemalte Bilder (auf Reiseerzählung hin). Zu sehen: Eiffelturm (bei Tag und bei Nacht besucht), Notre Dame (mit Glockenläuten), und "Mona Lisa".

 

13.2.: Fastnachts-Tanz in Seyda, Schützenhaus.

 

8.2. Winterferien in Seyda.

 

7.2.: 15 Uhr Vortrag in der Heimatstube zur Postgeschichte. August der Starke ordnete zwar den Bau einer Postsäule für Seyda an, da das Städtchen die Kosten aber selbst zu tragen hatte, ist dies wohl nicht realisiert worden. Oder haben die Preußen, die andere Meilen-Maße hatten (9 km in Sachsen, 7 km in Preußen), sie abreißen lassen?

 

7.2.: Gottesdienste: 8.30 Uhr Naundorf, 10 Uhr Seyda, 13 Uhr Zemnick, 14 Uhr Morxdorf. Mellnitz: Ausflugsgottesdienst nach Morxdorf, Abholung 13.50 Uhr.

 

7.2.: Jugendfahrt nach Taizé und Paris beginnt (am Nachmittag) erste Etappe bis Oberseemen/Hessen (Übernachtung bei der Partnergemeinde), dann über Straßbourg nach Taizé (Südfrankreich), am Donnerstag weiter nach Paris, am Sonnabend zurück.

 

6.2.: Sport vom CVJM, 19 Uhr in der Turnhalle.

 

5.2.: Fasching in der Grundschule, Zeugnisausgabe. Eine Mutti backt Klemmkuchen für alle.

 

4.2.: Gemeindenachmittag in Seyda, 14 Uhr.

 

3.2.: Termin für die nächste Sitzung des "Interessenkreises Elbe-Seyda-Radweg": 25.2., 10 Uhr, Schützenhaus. Interessierte sind herzlich willkommen. Themen u.a.: Freigabe der Wege in der Glücksburger Heide (Reaktionen auf unseren Antrag), Eröffnung einer "Botschaft" des Vereins Mitteldeutsche Kirchenstraße in Naundorf, Präsenz an einem Stand bei der ITB 2010 in Berlin, "unsere" Seite im neuen FlaemingSkate-Flyer, Bau der Kapelle Mark Zwuschen, Stand der Planung zum Luther-Tetzel-Weg.

 

3.2. Der Kindergarten geht Zempern. Eine Mutti backt Klemmkuchen für alle.

 

2.2.: Bibelwoche in Ruhlsdorf beginnt, zur Jakobsgeschichte, 19.30 Uhr. Am Mittwoch zu Gast: Pfarrer Beyer aus Leetza.

 

1.2. Bibelwoche in Naundorf beginnt, zur Jakobsgeschichte. Heute zu Gast: Pfarrer Schekatz aus Schweinitz. Am Dienstag: Pfarrerin Grützke aus Blönsdorf. Am Mittwoch: Der Ortspfarrer. Am Donnerstag: Regionalbischof Kasparick aus Wittenberg. Am Freitag: Pfarrerin Hendgen aus Elster. Jeweils 19.30 Uhr, in der geheizten Winterkirche.

 

31.1. Gottesdienste: 8.30 Uhr Gadegast, 10 Uhr Seyda (mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé), 13 Uhr Naundorf, 14 Uhr Gentha, 15 Uhr Ruhlsdorf.

 

30.1.: Kinderfastnachten in Gadegast am Nachmittag, Jugendfastnachten am Abend (Eintritt 3 Euro bis 21 Uhr, dann mehr.)

 

29.1.: 16 Uhr Konfirmanden-Ausflug.

 

28.1.: Gemeindenachmittag in Gadegast, 14 Uhr.

 

27.1.: Geflaggt: Holocaust-Gedenktag.

 

26.-28.1.: Bibelwoche in Morxdorf/Mark Zwuschen, jeweils 19.30 Uhr. 

 

24.1.: 10 Uhr Gastprediger in Seyda (Pfr. i.R. Beyer, Leetza), 10 Uhr Sonntagsandacht mit Werner Srugies in Naundorf (und jeweils Kindergottesdienst).  

 

23.1.: 15 Uhr Kinderfasching in Ruhlsdorf und in Gentha. 19.30 Uhr Fastnachten in Gentha, 20 Uhr Jugendfastnacht in Ruhlsdorf. 20 Uhr Männerfastnachten in Gadegast (Eintritt: 6 Euro).

22.1.: 20 Uhr Ruhlsdorfer Fastnacht.

 

21.1.: 14 Uhr Gemeindenachmittag in Seyda.

 

20.1.: Zirkusdirektor André Sperlich aus Meltendorf heiratet!

 

19.1.: Bibelwoche in Mellnitz, heute 14.30 Uhr zum Gemeindenachmittag, am Mittwoch mit Pfr. i.R. Beyer aus Leetza um 14.30 Uhr (Zeit geändert!), und am Donnerstag um 19.30 Uhr. 

 

18.1.: Bilder aus Haiti, via Baltimore: http://american.redcross.org/site/PageServer?pagename=ntld_haiti_video_landing

 

18.1.: Bibelwoche in Gentha vom 18. bis 20.1., 19.30 Uhr. Im Gemeindebrief heißt es: "Den erstaunlichen und nicht geradlinigen Lebensweg eines Mannes wollen wir in diesem Jahr bei den Bibelwochenabenden bedenken: Jakob, aus dem 1. Buch der Bibel. Er ist ein "Schlitzohr" - aber er geht mit dem Segen Gottes - und wie das zusammen geht, das wollen wir betrachten, die "Spur des Segens" verfolgen. Lassen Sie sich doch herzlich einladen, ins Schloss bei einer Tasse Tee froh und getrost beieinander zu sein, und das beí diesen ganz alten Geschichten, die schon über 3000 Jahre Menschen bewegt haben, und die heute Licht ins Leben bringen, weil Gottes Wort hinter ihnen steht."

 

17.1.: Gottesdienste: 10 Uhr in Seyda, mit Kindergottesdienst und Gemeindecafé. 8.30 Uhr in Naundorf. 13 Uhr in Gadegast (um 12 Uhr Vorläuten, damit beginnt der neue Läutedienst: monatsweise von einer Familie zur anderen). 14 Uhr Gentha, 15 Uhr Mark Zwuschen (im Haus).

 

16.1.: Jugendfastnacht mit Sixty Music Band, ab 20 Uhr in Arnsdorf.

15.1. Männerfastnacht mit Andys Life Formation, ab 20 Uhr in Arnsdorf.  

 

16.1.: Tolle Winterbilder von Seyda und den umliegenden Dörfern auf der Homepage der Stadt Jessen: www.jessen.de/images/Jessen/winter/2010/SerieII/index.html

 

15.1.: Waldfuchstag in der Kindertagesstätte, Winterwanderung.

 

15.1.: Brief an Pfarramt und Kirchengemeinde:

 

Liebe Schwestern und Brüder, liebe Kolleginnen und Kollegen,
das völlig verarmte Land Haiti wurde von einem der schwersten Erdbeben der letzten Jahre heimgesucht. Wie hoch genau die Zahl der Opfer ist, kann bisher noch niemand sagen. Von 50.000 bis 100.000 Menschen ist die Rede.

Die Diakonie Katastrophenhilfe arbeitet bereits seit mehreren Jahren in Haiti. So konnten wir auch angesichts dieses Unglücks von der ersten Minute an helfen. Ohne Unterstützung von außen aber, können auch die Kolleginnen und Kollegen vor Ort nur wenig bewirken.

Ich leite Ihnen deshalb den Kollektenaufruf der Diakonie Katastrophenhilfe weiter. Wir wären Ihnen dankbar, wenn Sie auch in Ihrer Gemeinde um Unterstützung für die Opfer bitten könnten. Auch die Diakonie Mitteldeutschland hat ein Spendenkonto eingerichtet (Konto 8000 800, BLZ 520 604 10, Kennwort "Hilfe für Haiti"). Gespendet werden kann auch online unter www.diakonie-mitteldeutschland.de.

Danke.


 

Erdbeben in Haiti
Kollektenaufruf zu Gunsten der Diakonie Katastrophenhilfe

Liebe Gemeinde,
aus aktuellem Anlass bitten wir heute um eine Kollekte für die Erdbebenopfer in Haiti. Am Dienstagnachmittag kurz vor fünf Uhr bebte dort die Erde. Schulen, Krankenhäuser, die Hütten der Armen und der Palast des Präsidenten, sie alle fielen in sich zusammen wie Kartenhäuser. Die Straßenverbindungen sind unterbrochen.

Die Leiterin des Haiti-Büros der Diakonie Katastrophenhilfe, Astrid Nissen, berichtet aus der Hauptstadt Port-au-Prince: „Tausende Menschen sind auf den Straßen, sitzen auf dem Boden, singen, beten. Es gibt kein Licht, keinen Strom und keine Telefonverbindung. Ich habe in drei Krankenhäusern Ärzte gesehen, die bei Kerzenlicht Verletzten helfen.“ Nichts funktioniert mehr. Die Menschen suchen unter den Trümmern nach Angehörigen und Freunden. Viele sind nur mit dem nackten Leben davongekommen und stehen vor dem nichts.

Sie werden die erschreckenden Bilder im Fernsehen gesehen haben.

Wer kann in der Situation von Angst und Chaos helfen? Die Diakonie Katastrophenhilfe arbeitet seit Jahren in Haiti. Ihre Mitarbeiter leben vor Ort, kennen das Land und sind einsatzfähig. Durch die enge Zusammenarbeit mit örtlichen Partnerorganisationen und weiteren kirchlichen Hilfswerken kann die Diakonie Katastrophenhilfe schnell und an der richtigen Stelle Hilfe leisten. Die Überlebenden brauchen dringend Nahrungsmittel, Decken, Trinkwasser und Medikamente. Sie brauchen Unterstützung für den Wiederaufbau.

Paulus schrieb an die Korinther: „Wenn ein Glied leidet, so leiden alle Glieder“ (1.Kor 12,26a). Machen Sie unser Mit-Leiden heute deutlich, halten Sie Fürbitten und unterstützen Sie großzügig die Kollekte für die Arbeit der Diakonie Katastrophenhilfe zugunsten der Erdbebenopfer in Haiti! Vielen Dank.

Spendenkonto bei der Diakonie Mitteldeutschland: Konto 800 8000, BLZ 520 604 10, Evangelische Kreditgenossenschaft, Kennwort: "Hilfe für Haiti"

Für Rückfragen:

Diakonie Mitteldeutschland
Andreas Hesse
Merseburger Straße 44 (Saale)
06110 Halle
(0345) 122 99-141
(0172) 77 48 248

 

15.1. Vor 50 Jahren begann der "sozialistische Frühling", bis März 1960 waren alle in der LPG.

 

14.1. 14.30 Uhr Gemeindenachmittag in Gadegast.
 
12.1.: ZEITZEUGEN-GESPRÄCH: Ein Doktorand aus Dresden schreibt seine Doktorarbeit über die Zeit der Sowjetischen Besatzungszone in den Kreisen Schweinitz und Bad Liebenwerda. Heute im 10 Uhr im Pfarrhaus: Treffen von Zeitzeugen, die aus dieser Zeit berichten können.
 
11.1.: In dieser Woche: BIBELWOCHE in SEYDA. "Spuren des Segens" - die Jakobsgeschichte.
 
10.1. : Fällt aus wegen der Witterung: 15 Uhr Heimatgeschichtliche Lesung des Heimatvereins in der Heimatstube. Verschoben auf 7.2. Zu Gast soll sein: Direktor Stassen, vormals an der Schule in Seyda tätig (vor 50 Jahren!).
 
10.1.: Gottesdienste: 10 Uhr Seyda (mit der Feier des Abendmahls), 8.30 Uhr Naundorf, 13 Uhr Zemnick.
 
9.1., 19 Uhr: Sport vom CVJM, in der Turnhalle in Seyda.
 
7.1.: 14 Uhr Gemeindenachmittag in Seyda, 19.30 Uhr Bibelwoche in Gadegast.
 
6.1.:  Drei-Königs-Fest (Epiphanias): Familiengottesdienst in Seyda, 10 Uhr, mit einem kleinen Film. Epiphanias-Gottesdienste auch in Mellnitz (8.30 Uhr) und Morxdorf (14 Uhr).
 
5.1.: Eine große Spende für die Kapelle in Mark Zwuschen trifft ein. Bibelwoche in Gadegast mit Pfr. i.R. Beyer aus Leetza.
 
4.1.: Beginn der Bibelwoche in Gadegast, 19.30 Uhr im Pfarrhaus Gadegast. Nachgedacht wird über die Jakobs-Geschichte, aus dem 1. Buch der Bibel, Kapitel 25 bis 33. In der Gadegaster Kirche steht über dem großen Bogen ein Satz von Jakob! Alle aus Nah und Fern sind herzlich eingeladen.
 
4.1., 14.30 Uhr "Neujahrsempfang" im Pfarrhaus, mit Stollen und Kaffee; Rückblick und Ausblick auf das Gemeindeleben. Überlegt wurden die Geburtstagsbesuche durch die Kirchengemeinde, die verschiedenen Feste des Jahres (neben dem Kirchenjahr auch "Scheunenfest", "Chorfest" usw.), weitere Veranstaltungen (Bibelwoche, Gemeindeseminar zu Bonhoeffer), Bauprojekte (Kapelle Mark  Zwuschen, Renovierung der Gemeinderäume, der Ostwand in der Kirche), Besuche (die Partnergemeinde in Hessen im Juni, Fahrt nach Prag mit dem Gemeindekirchenrat, Fahrt nach Taizé und Paris mit den Konfirmanden der 8. Klasse usw.).
 
1.1. und 3.1. 2010: 10 Uhr Gottesdienst.

            

 

 

 

 

 

 

Gemeindebrief

der Evangelischen Kirchengemeinde Naundorf

mit Mark Friedersdorf

******************************************                                                Pfarrhaus Seyda, 5. November 2010

 

Liebe Naundorfer und Mark-Friedersdorfer!

Der graue November ist da, draußen ist – abgesehen vom Laubharken – nicht mehr viel zu tun: Zeit zum Nachdenken, zum Lesen – zum Besuchen!

Am Montag bekommen wir viel Besuch, aus 5 Kontinenten! Ob es das jemals schon in Naundorf gegeben hat?

Lutherische Christen aus Indien, Madagaskar, Nigeria, Liberia, Äthiopien, den USA, Surinam, Chile, El Salvador, Finnland, Estland, Tschechien, Italien, Australien – und Deutschland kommen – der eine Teil nach Zemnick, der andere nach Naundorf.

Um 18.15 Uhr kommen sie zur Kirche; nach einer kleinen Kirchenführung wird es dort eine kurze Andacht, die der Gast aus Italien vorbereitet hat, geben (wir werden also bestimmt „Laudato si“ und „Ein feste Burg“ singen) – und im Anschluss (gegen 19 Uhr) ist dann ein Abendbrot in der Feuerwehr geplant: Mit gegenseitiger Vorstellung, einem kleinen Film über Naundorfs Attraktionen - und Gespräch. Die Gäste möchten gern wissen, wie man hier lebt, wie es Ihnen hier geht, in Kirchengemeinde und Dorf.

Kommen Sie doch, wo wir einmal „die ganze Welt zu Gast“ haben; alle sind herzlich eingeladen.

Mit freundlichen Grüßen! Ihr Pfarrer Meinhof

 

P.S.: Die Christenlehrekinder fahren am Mittwoch zum „Martinstag in Gadegast“ und spielen dort um 16.30 Uhr das Martinsstück in der Kirche.

 

 

Gott ist unsere Zuversicht und Stärke,

eine Hilfe in den großen Nöten, die uns getroffen haben.

            Darum fürchten wir uns nicht,

            wenngleich die Welt unterginge

            und die Berge mitten ins Meer sänken,

wenngleich das Meer wütete und wallte

und von seinem Ungestüm die Berge einfielen.

            Dennoch soll die Stadt Gottes fein lustig      

            bleiben

            mit ihren Brünnlein,

            da die heiligen Wohnungen des Höchsten sind.

Gott ist bei ihr drinnen, darum wird sie festbleiben;

Gott hilft ihr früh am Morgen.

Die Heiden müssen verzagen und die Königreiche fallen,

das Erdreich muss vergehen, wenn er sich hören lässt.

Der Herr Zebaoth ist mit uns,

der Gott Jakobs ist unser Schutz.     Amen.

(Der Psalm 46, nach dem Martin Luther das Lied „Ein feste Burg ist unser Gott“ dichtete.)

 

LUTHERS ABENDSEGEN.

Das walte Gott Vater, Sohn und Heiliger Geist! Amen.

 

Ich danke dir, mein himmlischer Vater,

durch Jesus Christus, deinen lieben Sohn,

dass du mich diesen Tag gnädiglich behütet hast,

und bitte dich,

du wollest mir vergeben alle meine Sünde,

wo ich Unrecht getan habe,

und mich diese Nacht auch gnädiglich behüten.

Denn ich befehle mich, meinen Leib und Seele

und alles in deine Hände.

Dein heiliger Engel sei mit mir, dass der böse Feind keine Macht an mir finde.

Amen.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

4.11.: 1. Entwurf des neuen CVJM-Kalenders geht in die Druckerei. Änderungsvorschläge noch möglich. Überschrift: "Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem." (Paulus)

 

4.11.: 19.30 Uhr Elternkurs mit Reinhard Grohmann vom CVJM-Familienzentrum, Pfarrhaus Seyda.

 

4.1.: Brief von der Gemeinschaft aus Taizé (Ausschnitt): "Deshalb freuen wir uns so sehr, dass die Verständigung unter den christlichen Konfessionen und mit der Stadt Berlin ebenfalls gelungen ist. So ist es möglich, das Europäische Jugendtreffen am nächsten Jahreswechsel 2011/12 dort in die Wege zu leiten. Die Jugendlichen aus ganz Deutschland sind dort die Gastgeber. Alle empfangen die Gleichaltrigen, besonders die von weiter östlich, bis sehr weit aus dem Osten Europas, aber auch die anderen alle aus West, Nord und Süd. Der Name Berlin hat in Europa einen besonderen Klang. Vielleicht können wir noch eine neue warme Klangfarbe hinzuzufügen. Eine, die zu den heutigen Herausforderungen passt, zu allen Umbrüchen in der Gesellschaft, allen Entfremdungen in der Kirche. Wo könnten wir ein eindrücklicheres Zeichen dafür setzen, dass die Kirche Ort der Gastfreundschaft für alle Menschen sein kann, als in der bunten Hauptstadt. Sicher beteiligen sich daran auch Leute, die an sich mit der Kirche gar nicht so viel zu tun haben (wollen), einfach aus Barmherzigkeit, könnte man sagen, angesichts der geringen Mittel, mit denen wir die Treffen vorbereiten. Wieder eine große Hoffnung! Wir bleiben unterwegs."

Im November werden in ganz Deutschland Gebete ("Nacht der Lichter") in Vorbereitung auf das Europäische Jugendtreffen in Berlin stattfinden, voraussichtlich auch am 11. November bei uns in der Kapelle in Mark Zwuschen.

 

Gemeindebrief

 

Gemeindebrief

der Evangelischen Kirchengemeinde Seyda

mit Lüttchenseyda und Schadewalde

*******************************************                                                            Pfarrhaus Seyda, 10. Februar 2011

 

 

Herzliche Einladung:

Ein kleiner Männerchor (8 Leute) aus Heiligenstadt kommt zu Besuch:

Sie singen am Sonnabend um 17 Uhr in der Kapelle in Mark Zwuschen (dort ist zum ersten Mal ein Gottesdienst, sie haben einen großen Leuchter selbst geschmiedet, der wird überreicht, anschließend dort Lagerfeuer und Grillwürstchen); und sie singen zum Gottesdienst in Seyda am Sonntag um 10 Uhr (im Gemeinderaum im Pfarrhaus).

Wer möchte, kann auch schon um 15 Uhr in die Heimatstube nach Mark Zwuschen kommen, die Männer und das Neuste zum Projekt „Kapelle“ kennenlernen.

 

Die Christenlehre für die Älteren (4. bis 6. Klasse) ist jetzt am Mittwoch um 16 Uhr!

Die Jüngeren (1.-3. Klasse) treffen sich am Montag um 15 Uhr. Außerdem ist es möglich, wenn die Termine nicht so passen, auch auf den umliegenden Orten die Christenlehre zu besuchen. Wir haben 9 verschiedene Gruppen, da wird schon etwas Passendes dabei sein!

Übrigens ist auch jeden Sonntag Kindergottesdienst (10 Uhr).

 

Ein Elternkurs mit Herrn Grohmann vom CVJM-Familienzentrum zu Erziehungsfragen ist wieder am 24.2. um 19.30 Uhr im Pfarrhaus.

 

Haben Sie schon gesehen? Ein feines Modell unserer Kirche ist jetzt im Schaukasten der ehemaligen Drogerie Schulze gegenüber vom Amtshaus zu sehen.  Herr Jakob Biber hat es angefertigt, ihm sei herzlich gedankt!

Ein schöner Beitrag zur

300

Jahr-Feier unserer Kirche.

 

Mit dem Psalm dieser Woche grüße ich Sie recht herzlich:

Ihr Pfarrer Meinhof

Entrüste Dich nicht über die Bösen,

sei nicht neidisch auf die Übeltäter.

Denn wie das Gras werden sie bald verdorren,

und wie das grüne Kraut werden sie verwelken.

Hoffe auf den Herrn und tu Gutes,

bleibe im Lande und nähre Dich redlich.

Habe Deine Lust am Herrn;

der wird Dir geben, was Dein Herz wünscht.

Befiehl dem Herrn Deine Wege

und hoffe auf ihn, er wird´s wohl machen

und wird Deine Gerechtigkeit heraufführen wie das Licht

und Dein Recht wie den Mittag.

Sei stille dem Herrn und warte auf ihn.

Amen.

 

 

 

 

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 Markt in Seyda


BALD IST WEIHNACHTEN - B�CHER �BER SEYDA: Vgl. im kleinen Men�!


Komm heim!   So sch�n ist Seyda.


2. Advent: 19 Uhr: 36 Kinder und Jugendliche aus Tschechien singen in der Kirche, "Campanella" unter Leitung von Chorleiter Jiri Klimes aus Olmouc. Mittagessen mit den G�sten 12.30 Uhr im Pfarrhaus, dann Besuch in der Heimatstube und im Jugendklub. Kaffeetrinken um 15.30 Uhr, Sch�ler aus Seyda sind dazu auch eingeladen, gemeinsames Singen (und Spielen?). 17.30 Uhr Abendbrot in der "Heide".


2. Advent: 10 Uhr - Adventsgottesdienst mit 2 Taufen und 1 Erwachsenenkonfirmation.


7.12.: Weihnachtsmarkt in Seyda! CVJM verteilt "Weihnachtsbuch Seyda 2002", 40 Seiten, und frisch gebackene Pl�tzchen. Abschlu� mit Bl�sern und gemeinsamem Gesang um 16 Uhr auf dem Markt.


6.12.: Lichterstunde zum Nikolaus in Zemnick, 17 Uhr Lichter, Singen und Nikolausgeschichte; au�enherum ein kleiner Adventsmarkt des HEPOR� und vor allem: das M�rchendorf Zemnick ist aufgebaut!


Kleiner Gru� aus Lunden, von der Partnergemeinde! Bei uns fehlt noch der Schnee.


5.12.: 1. Krabbelgruppe im Pfarrhaus in Seyda, 16 bis 17.30 Uhr, auf Lammfelldecken.


5.12.: Pfarrer bei Hausbesuch von Sch�ferhund angefallen. Beide �berlebten, kein Blutverlust, keine Schrammen ("Zureden hilft!"). Besitzer zeigte gro�es Erstaunen, dass der Hund nicht kr�ftig zugebissen hat...


5.12.: CVJM-Dach jetzt auch mit Firstziegeln, R�stung abgebaut.


4.12.: 3. Treffen des Neuen Seydaer Kirchenchores, 18 Uhr.


3.12.: Frauentreffen in Jessen, Abfahrt von Seyda 8 Uhr. Abends Adventsfeier der Gemeindekirchenr�te in und um Seyda, 19.30 Uhr. Offener Abend im CVJM 19 Uhr, Vorbereitung des Weihnachtsmarktstandes.


2.12.: Neue Planung f�r die Kirchengemeinden, 1. Quartal 2003, liegt vor: Vgl. "Kirchennachrichten" im kleinen Men�.


2.12.: 9. Geburtstag des "HEPOR�"- �bergangsheims f�r Suchtkranke in Zemnick. 10.30 Uhr Auftritt des Moskauer M�nnerchores, Besuch von regionaler und �berregionaler Prominenz, das "M�rchendorf" Zemnick ist liebevoll gestaltet und erweitert.


1.12.: Beginn des "Lebendigen Adventskalenders" in der Partnergemeinde Lunden, zu sehen unter: http://mitglied.lycos.de/Bretsch/Advent/


1. Advent, 19 Uhr: Der Moskauer M�nnerchor des Heiligen Wladimir singt in der Kirche. Anschlie�end Abendessen und Gespr�ch mit den G�sten aus Moskau. Im Kinderkrankenhaus, wof�r wieder Spenden gesammelt wurden, wurde die Kinder aus dem Musical nach dem Terroranschlag behandelt. Freunde der Musiker waren auch unter den betroffenen K�nstlern.


1.12.: Neuer Gemeindebrief f�r Seyda erschienen: Zu lesen im kleinen Men� unter "Gemeindebrief".


30.11.: CVJM-Mitgliederversammlung, 14 Uhr. Auch nachts wurde am Dach gearbeitet:


28.11.: Dachdeckung CVJM im Groben abgeschlossen. Dachdeckerfirma Schwarzer wird die Luke und das Trittbrett f�r den Schornsteinfeger einbauen und die Firstziegeln aufsetzen.


28.11.: Seyda schluckt Jessen: Ab 1.12. ist das Pfarramt in Seyda auch f�r das Kirchspiel Jessen zust�ndig.


28.11.: �ko-Tour-Sanierungsgesellschaft baut St�nder f�r Weihnachtsbaum vor der Kirche in Mellnitz.


28.11.: Den Weihnachtsbaum f�r die Seydaer Kirche stiftet in diesem Jahr Herr Karwath. Er wurde heute in die Kirche gebracht. Seinen Schmuck erh�lt er erst am 24.12.


27.11.: Orgel in Gadegast jetzt vollst�ndig saniert, Orgelbauer Voigt baut Pfeifen ein, damit ist der letzte Bauabschnitt beendet.


27.11.: Kindergartenkinder sind beim Schm�cken des Weihnachtsbaums dabei. Elektrofirma Hintersdorf beleuchtet den Markt.


27.11.: Ziegeln fliegen durch die Luft: Der CVJM deckt sein Dach.


26.11.: Neue Kompressen f�r die Ruhlsdorfer Kirche: Der Restaurator kommt aus Dresden.


25.11.: Stra�enbau in Morxdorf weit vorangeschritten.


25.11.: Die Tanne steht - auf dem Markt in Seyda. Dieses Jahr kommt sie aus Mark Zwuschen.


24.11.: Auch in Gentha sind die Namen der Gefallenen und Vermissten aus den Weltkriegen jetzt in der Kirche zu lesen.


24.11.: Ewigkeitssonntag. Ged�chtnis der Verstorbenen. In Seyda 10 Uhr Kirche, 14.30 Uhr eine Andacht auf dem Friedhof. Gentha 8.30 Uhr. Naundorf 10 Uhr, Gadegast 13 Uhr, Morxdorf 16 Uhr, Mellnitz 17 Uhr.


23.11.: Karneval in Seyda, Sch�tzenhaus, ab 19 Uhr.


Sieht aus wie Herzen, sind aber Wassertropfen. Aus einem Bilderr�tsel vom Jugendtag, "Ganz Nah".tag 23.11.: Jugendtag in Seyda, ab 11 Uhr, "Ganz Nah", ab 15 Uhr Konzert mit Achim. Leider sind die anderen Musiker aus Mainz nicht gekommen, der Fahrer hatte einen Armbruch. Exklusiv zum Jugendtag kam die neue 24seitige CVJM-Zeitung "Ganz Nah" heraus! Zum Jugendtag Besucher aus Gadegast, Gentha, Rade, Sch�tzberg, Sch�neicho, Kl�den, Mainz - und L�ttchenseyda. Die neue CVJM-Zeitung: im kleinen Men� unter "CVJM-Zeitung".


23.11.: Eine Hochzeit in Seyda, 11 Uhr.


21.11.: Adventskalenderbasteln in Seyda, 19.30 Uhr im Pfarrhaus.


20.11.: Buss- und Bettag, in Seyda um 18.45 Uhr Gottesdienst.


19.11.: Restaurator kommt nach Ruhlsdorf und legt neue "Kompressen" an den Wasserflecken in der Kirche an, die Orgel bekommt neue Farbe.


18.11.: Diese Woche: Stra�ensammlung f�r die Diakonie in Seyda und Umgebung.


17.11., 14.30 Uhr Volkstrauertag, Einweihung einer Gedenkplatte mit den 139 Namen der Kriegsopfer des 1. und 2. Weltkrieges.


16.11.: Eine Hochzeit in Seyda!


14.11., 19.30 Uhr: Adventskalenderbasteln im Pfarrhaus, f�r Eltern und Gro�eltern.


13.11.: Die nun fertige neue Prothese f�r Ivona, mit Kniegelenk, wird nach Zary gebracht.


12.11.: Eine Schulklasse besucht die Kirche. Im Kirchplatz 3 zum Offenen Abend wird der Jugendtag und eine CVJM-Zeitung vorbereitet, im Kirchplatz 2 am St�ck f�r den Heiligen Abend geschrieben.


11.11. 18 Uhr Martinstag in Seyda. Mit Martinsspiel, Laternenumzug, H�rnchen.


11.11., 10.30 Uhr: Der Kindergarten besucht die Kirche.


10.-20.11.: T�glich 18.45 Uhr Friedensgebet in Seyda, Gemeinderaum, von Familien und Gemeindegliedern gestaltet. Nicht am 11.11. (Martinstag).


10.11. 17 Uhr Martinstag in Gadegast, Laternenumzug, H�rnchen.


9.11.: Mellnitz wird immer sch�ner: Nun hat wieder ein Haus sch�ne alte Fenster, nach dem Vorbild einer alten Aufnahme, bekommen.


8.11.: Dacharbeiten am CVJM-Vereinshaus gehen weiter.


6.11.: Kirchenchor Seyda hat wieder neu begonnen! 9 S�nger treffen sich vierzehnt�gig mit Kantor Genterczewsky und �ben jetzt Weihnachtslieder.


5.11.: Ivona bekommt ihre neue Prothese in Frankfurt angepasst, mit Kniegelenk. Vgl. im gro�en Men� "Nachbarn&Partner" - Zary/Polen - Hilfe f�r Ivona.


4.11.: Winter in Seyda eingekehrt:   


3.11.: Kino in Seyda, zwei Filme im Sch�tzenhaus. Eintritt 3 Euro.


2.11.: Neuer Brief aus Taiz� erreicht Seyda. Vgl. Kleines Men�! Der neuste Lunden-Newsletter berichtet von den Vorbereitungen in der Partnergemeinde, einen "lebendigen Adventskalender" (wie schon fr�her) zu gestalten. Vgl. Kleiens Men�!


2.11.: Ein buntes Familienprogramm der Zirkusfamilie Hein in Ruhlsdorf, Dorfgemeinschaftshaus, ab 16.30 Uhr. Eintritt frei. Spenden werden f�r die Sanierung der Ruhlsdorfer Kirche erbeten. 180 Euro sind eingegangen!


2.11.: Treffen der Gemeindekirchenr�te aus dem Bereich Seyda mit denen aus den Bereichen Schweinitz, Jessen und Holzdorf in Jessen, ab 14 Uhr.


2.11.: Weiterdecken am CVJM-Haus, ab 8 Uhr, muss wegen Regen ausfallen. N�chste Woche geht�s weiter. 


1.11.: Bald ist Martinstag, 10.11. 17 Uhr in Gadegast, 11.11. 18 Uhr in Seyda. N�chste Woche in den Christenlehregruppen: 88 Laternen basteln! Vorbereitung:


1.11.: Ein Gospelkonzert in der Jessener Kirche, 19.30 Uhr.


1.11.: 9 Uhr Dachdecken am CVJM-Haus. Helfer willkommen.


31.10.: Reformationstag, Gottesdienste: 8.30 Uhr Morxdorf, 10 Uhr Seyda, 14.30 Uhr Taufgottesdienst in Gadegast (4 Taufen), 17 Uhr Ruhlsdorf.


31.10.: Die Installation der Beleuchtung der neuen Lutherhalle kommt �brigens von einem Elektromeister und Kirchenrat aus Mellnitz!


30.10.: Dorferneuerung in Naundorf geht voran: Ein Haus nach dem anderen erh�lt neue Farbe, dazu wird der Dorfplatz neu gestaltet.


28.10.: Sturmsch�den, auch an den Kirchen in Mellnitz und in Ruhlsdorf.


26.10.: 3. Erntefest in Gadegast.


25.10., 15.30 Uhr - Halloweenfest in Seyda, auf dem Schulhof, veranstaltet vom Heimatverein. Gesucht wird der gr��te und lustigste K�rbis.


25.10., ab 15.30 Uhr: Bauarbeiten am CVJM-Haus. Vorbereitung der Dachdeckung, Heizungseinbau.


25.10.: Heute mu�te man schon kr�ftig die Autoscheibe abkratzen, vom Rauhreif. Die R�stung am neuen Haus in der Schulstra�e ist gefallen! Gl�ckwunsch! In der Zahnaer Stra�e 3 wird ein neues Haus gebaut.


24.10.: Der Stadtrat tagt.


24.10.: Eine der sch�nsten Treppen in Seyda ist jetzt die zu "Ferchs Einkaufsquelle" in der J�terboger Stra�e. Ein Genu� f�r Augen und Sinne.


22.10.: Wieder vier tote H�hner! Marder treiben in Seydas Innenstadt ihr Unwesen.


22.10.: CVJM-Abend heute mit Achim!


15.10.: Zirkusfamilie Hein aus Seyda feiert gro� ihren "150. Geburtstag" im Sch�tzenhaus! Darbietungen vieler Artisten sind zu erwarten.


15.10.: Offener Abend im CVJM mit Achim.


13.10.: Erster Schnee in Seyda beobachtet.


13.10.: Regionalgottesdienst in Battin. Ein Bus f�hrt: 8.25 Uhr Mark Zwuschen, 8.30 Uhr Morxdorf, 8.35 Uhr Mellnitz, 8.40 Uhr Naundorf, 8.45 Uhr Gadegast, 8.50 Uhr MARKT SEYDA, 8.53 Uhr Schadewalde, 8.55 Uhr L�ttchenseyda, 8.57 Uhr Gentha, 9 Uhr Ruhlsdorf, 9.07 Uhr Jessen, Markt - zur�ck 11.15 Uhr von Battin.


8.10.: Offener Abend im CVJM mit Carsten.


7.10.: Konfirmanden bringen die Erntegaben aus den Kirchen nach Wittenberg zur Suppenk�che f�r Obdachlose.


6.10.: Erntedankfest in Seyda, 10 Uhr. Am Abend 18 Uhr Orgelmusik in der Kirche in Zahna, dort hat Orgelbauer Wolter, der an der Seydaer Orgel (1996) t�tig war, nun auch die Zahnaer Orgel saniert - 28 Register, 2 Manuale, von Baumgarten 1843.


6.10.: Erntedankfeste: 8.30 Uhr Gadegast und Morxdorf, 10 Uhr Naundorf und Seyda, 13.30 Uhr Gentha. Erntegaben f�r die Obdachlosensuppenk�che in Wittenberg. Geld wird f�r "Brot f�r die Welt" gesammelt (Hilfsaktion der Kirche f�r die, die wirklich Hunger haben).


5.10., 14 Uhr: Eine Taufe in Seyda, in der sch�n geschm�ckten Kirche.


5.10.: Feuerwehrausscheid in Gentha. Die Gastgeber belegten den 2. Platz.


5.10. 16 Uhr: Redaktionssitzung im CVJM zu neuer Zeitung: "Ganz nah!"


5.10. CVJM-Vorstandssitzung, 17 Uhr: Auf der Tagesordnung: Dachdeckung, �lheizung, CVJM-Zeitung, 3 Neueintritte, Kasse, Jugendtag. Anschlie�end: Aktion "Wir sind stark und tragen ein Klavier".


4.10.: Naundorfer Kinder sammeln f�r das Erntedankfest, ab 10.30 Uhr. Anschlie�end M�hlenbesichtigung.


4.10.: Kirchenpforte in Gentha erneuert.


4.10.: Neues gro�es Haus in der Schulstrasse wird abgeputzt und bekommt Farbe, beige.


3.10.: Beginn des Schm�ckens der Kirche in Seyda f�r das Erntedankfest: Hopfenranken �ber der Eingangst�r und an den Emporen.


3.10.: Bergstra�e 3 in neuem, strahlendem Wei�!


2.10.: H�chste Erhebung im Stadtzentrum jetzt im Pfarrgarten! Dort ist ein neuer Berg entstanden. Gute Aussicht.


2.10.: "Seyda hat Herz" - Dankesch�nveranstaltung der Stadt f�r die Helfer bei der Flutkatastrophe, 18 Uhr.


2.10.: CVJM bekommt historische Ziegeln f�r die Dacheindeckung. Auf jedem Ziegel ein stilisiertes Kreuz.


2.10. Die Ger�ste vom Naundorfer Kirchturm fallen, der Kirchturm strahlt in neuem Glanz. Baubetrieb Sommer sponserte die Farbe und �bernahm die Bauleitung. Danke!


2.-6.10. Christival in Kassel. 3 aus Seyda fahren hin. vgl. www.christival.de


1.10. Ger�ste an der Kirche in Ruhlsdorf stehen! Jetzt beginnen die Dachdecker-, Maurer-, Elektro- und Malerarbeiten.


29.9.: Erntedankfest in Mellnitz (8.30 Uhr), Ruhlsdorf (10 Uhr) und Zemnick (13 Uhr). In Seyda: Eine Sonntagsandacht.


28.9., 20 Uhr Vereinsfest in Seyda, Sch�tzenhaus. Eintritt: 6 Euro.


27.9., 19 Uhr: Jazzmusik im Gymnasium Jessen.


27.9.: Die Kirchengemeinde Ruhlsdorf plant f�r 2003 die Sanierung der Altarfenster und schickt dazu Bitten und Antr�ge auf Zuwendung an Land, Kreis, Kirchenkreis und Stadt. Die 3 Altarfenster von 1886 sind in einem sehr maroden Zustand, sie drohen herauszufallen. Vertreter der Denkmalpflege sowohl des Landkreises als auch vom Landesamt f�r Denkmalpflege Sachsen-Anhalt waren vor Ort.


26.9.: Pfarrer Christian Beuchel aus Axien ist der neue Superintendent des Kirchenkreises Wittenberg und damit auch f�r Seyda. Die Seydaer Stimme in der Kreissynode wurde durch Herrn Frank Hellner vertreten. In Seyda wurde eine der ersten Superintendenturen eingerichtet. Sie wurden in Seyda "erfunden", bei der ersten Kirchenvisitation 1528, die Martin Luther mit seinen Freunden hier durchf�hrte. Damals waren gro�e Defizite auch bei den Pfarrern zu beobachten (mancher konnte nicht einmal das Vater Unser), und so wurde bestimmt, dass immer ein "Superintendent" "�ber alle ausgestreckt" f�r eine Anzahl von Pfarrern zust�ndig sein sollte und die Dienstaufsicht f�hrt.


26.9.: Ruhlsdorf. Endlich ist ein altes Bild von der Kirche aufgetaucht, auf dem man die alten Malereien sehen kann. Das wird dem Restaurator bei seinen Sucharbeiten sehr helfen. Die Kirchengemeinde �berlegt, wie die neue Ausmalung gestaltet werden soll. Zun�chst jedoch m�ssen erst die Wassersch�den innen und au�en beseitigt werden.


25.9.: Der neue Propst des Kurkreises, Siegfried Kasparick, besucht Seyda. Bereits 1996 war er in unserer Stadt zu Gast, damals noch als Direktor des Predigerseminars Brandenburg. Der Propst traf heute mit den kirchlichen Mitarbeitern des Bereichs Jessen im Pfarrhaus zusammen. Der Konvent diente auch dem n�heren Kennenlernen.


24.9.:  Die Sanierungsarbeiten an der Kirche in Naundorf sind abgeschlossen. Weithin sichtbar leuchtet der mit frischer Farbe versehene Kirchturm. Wesentliche Arbeiten wurden jedoch vor allem an den alten Balken am Turm, in der Turmlaterne und am Ostgiebel vorgenommen. Der M�rtel zwischen den alten Feldsteinen der 600 Jahre alten Kirche war an vielen Stellen ausgewaschen, dort wurde neu verfugt.- Die Kirchengemeinde bedankt sich bei allen freundlichen Spendern. Den Hauptanteil trugen die Naundorfer selbst, dazu kamen Mittel von der Dorferneuerung und vom Kirchenkreis, von der Partnergemeinde aus Hessen und vom ausf�hrenden Baubetrieb Sommer, der die Mehrkosten f�r den Farbanstrich beisteuerte.


23.9.: Die Mainzer Jugendlichen sind nach einem Besuch bei der Zirkusfamilie Hein (Schlangen anfassen...) wieder fr�hlich nach Hause gefahren. Sie haben dem CVJM 14 lustige Spiele mitgebracht!!


22.9.: Wieder Kino in Seyda, Sch�tzenhaus. 15 Uhr Kinderfilm, 19 Uhr Spider Man.


22.9.: Bundestagswahl in Seyda, Wahllokal im AWO-Seniorenklub an der Grundschule von 8 bis 18 Uhr ge�ffnet. Die genauen Zahlen liegen der Denkfabrik vor, d�rfen aber durch uns (noch) nicht ver�ffentlicht werden.


22.9.: Radwandertag in der Gl�cksburger Heide. �ber 1000 Radler werden durch die Heide fahren.


22.9.: Gottesdienste: 8.30 Uhr Naundorf, 10 Uhr in Seyda mit Mainzer Jugendlichen, Kindergottesdienst und Gemeindecaf�, 13.30 Uhr Morxdorf, 15 Uhr Gadegast, 17 Uhr Gentha.


21.9.: Einweihung des frisch sanierten Wohnheims ("an WfB") im Diest-Hof, Beginn mit einem Gottesdienst um 11.30 Uhr. Es predigt Pfarrer Gierra, Direktor der Paul-Gerhardt-Stiftung. - F�r Auge und Ohr wird das Gleichnis vom Hausbau (Mt 7) dargestellt. Eine Hausbibel wird �berreicht. - In seinem Gru�wort weist B�rgermeister Motl auf das gegenseitige Geben und Nehmen zwischen dem Diest-Hof und der Stadt Seyda hin, und dass dass die Stadt sehr von der Existenz des Diest-Hofes profitiert, kulturell und wirtschaftlich (Arbeitspl�tze). "Der Diest-Hof geh�rt zu Seyda wie das Rathaus, die Schule und die Kirche."


21.9.: Seydaer gestalten Hochzeit in K�lner Kirche aus.


20.-23.9. Besuch von Mainzer Konfirmanden in Seyda! Geplant: Ausfl�ge nach J�terbog (Tetzelkasten, Kirchturm, GoCart) und Wittenberg (Lutherst�tten), Besuch des Diest-Hofs (Einweihungsfeier), Wald- und Nachtspaziergang nach Osten und nach Westen, Besichtigung von Kirchen aus der Romanik, der Renaissance, des Barock und der Neuzeit im Pfarrbereich Seyda, Mitfeier und Mitgestaltung des Gottesdienstes am Sonntag, Reiten in Steinsdorf, Besuch der Denkfabrik u.v.a.m.


20.9.: Bei den Nachbarn: In Sch�newalde, Kirche, ein Vortrag �ber "Liebesbeziehungen".


19.9.: Bl�hende Kirschb�ume jetzt auch in Seyda gesichtet, in der Stadtmitte.


19.9.: Hessische Partnergemeinde spendet 2000 Euro f�r Naundorfer Kirchturm! Vgl. im gro�en Men�: "Nachbarn&Partner - Oberseemen/Hessen".


19.9.: Gemeindebrief an alle Mellnitzer mit Foto von alter Innenausmalung und der Bitte zu �berlegen, wie die Kirche k�nftig ausgemalt werden soll.


18.9.: Bl�hende Kirschb�ume in Mellnitz! An der Stra�e nach Morxdorf zu sehen. - Die Felder um Seyda sind abgeerntet und (zum Teil) neu bestellt. T�glich rollen gro�e Ladungen mit M�hren aus dem Fl�ming an, die in Seyda verarbeitet werden.


18.9.: Kanadischer Gastprediger f�r Naundorf gewonnen! Er wird am 24.11. um 9 Uhr in Naundorf predigen. Nun ist auch der Kirchturm fertig gestrichen.


18.9.: Vorstellung der Kandidaten zur Wahl des Superintendenten f�r den Kirchenkreis Wittenberg, 19-20.30 Uhr in der Stadtkirche Jessen; mit Pfarrer Beuchel aus Axien und Pfarrerin Dorothea Volkmann aus Magdeburg.


18.9.: Gymnasium: Die 13. Klassen bieten ein buntes Programm, Sammlung zugunsten der Hochwasser-Sch�den.


17.9.: Neues aus der Heimatstube: vgl. kleines Men�!


17.9.: CVJM-Haus bekommt �lheizung geschenkt.


17.9.: Das Bibelmobil in Seyda: Ein Berliner Doppelstockbus, in dem es viel rund um das "Buch der B�cher" zu entdecken gibt: vormittags vor der Schule, nachmittags auf dem Markt. 19 Uhr Abendveranstaltung (CVJM). Insgesamt 7 Veranstaltungen an diesem Tag in Seyda, ca. 100 Besucher.


16.9.: Naundorfer Kirchturm ist nach S�den und Osten schon fertig (ocker), nach Norden und Westen (wei�) vorgestrichen. In den n�chsten Tagen fallen die Ger�ste. - Auftrag f�r Baufirmen an Ruhlsdorfer Kirche ausgel�st. T�ren werden schon gestrichen.


16.9.: Neue Ivona-Homepage funktioniert. Vgl. CVJM-Forum, Nachricht aus Wroclaw.


16.9.: Unsere Denkfabrik-Redakteurin macht ein Praktikum bei der Mitteldeutschen Zeitung, schon die zweite Woche (P.S.: das sind die sch�nen Augen, die Sie schon so lange anschauen).


15.9.: Goldene und Diamantene Konfirmation in Seyda, 10 Uhr. 55 Teilnehmer.


14.9.: 17 Uhr Kleine Orgelmusik in Seyda.


13.9.: Ein Mainzer zieht nach Seyda! Seit vielen Jahren gibt es Kontakte zwischen der Evangelischen Auferstehungsgemeinde Mainz und der Evangelischen Kirchengemeinde Seyda.


13.9.: Pfarrer Christian Beuchel aus Axien begeht heute sein 10. Ordinationsjubil�um - das hei�t, er ist heute 10 Jahre Pfarrer. Zur Kreissynode am 21.9. steht er neben Pfarrerin Dorothea Volkmann, die pers�nliche Referentin des Bischofs ist, zur Wahl zum neuen Superintendenten f�r den Kirchenkreis Wittenberg. Zur Zeit ist er Bereichsleiter in diesem Kirchenkreis f�r den Bereich Jessen und Schulpfarrer in Jessen, er unterrichtet auch Seydaer Gymnasiasten im Fach Evangelische Religion.


12.9.: Wieder bekommt ein Haus in der Bergstra�e, neben dem Amtshaus, neue Farbe!


12.9.: Seyda hat jetzt 1053 Einwohner. Aber morgen sind wir einer mehr...


12.9.: �ffentliche Stadtratsitzung. Im nicht�ffentlichen Teil wird auch �ber eine Ver�nderung des Nutzungskonzepts des Amtshauses beraten, ebenso �ber Bohrungen, Injektionen und Verankerungen, die im Amtshaus stattfinden sollen.


11.9.: Naundorf: Der Kirchturmanstrich sollte heute beginnen: im Ockerton. Der Restaurator Schulz aus Dresden ist aber zu einem dringenden Termin wegen "Wesenstein" (weggesp�lter Ort) unterwegs und kann deshalb erst am Freitag kommen. Der Baubetrieb Sommer hat mit den ersten Anstricharbeiten begonnen. Wenn die erste Farbe sichtbar ist, soll mit der Denkmalpflege entschieden werden, ob die Faschen noch in Grau abgesetzt werden. - Ebenso beginnen auch die Malerarbeiten an der Kirche in Ruhlsdorf dann erst am Freitag.


11.9.: Gemeindenachmittag in Ruhlsdorf: Mit dabei: der �lteste (91) und der j�ngste (0) Ruhlsdorfer.


8.9. Tag des Offenen Denkmals. Die Kirchen des Pfarrbereichs Seyda sind ge�ffnet. F�hrungen: 9.30 Uhr in Gadegast (8.30 Uhr Gottesdienst), 11.15 Uhr in Seyda (10 Uhr Gottesdienst), 11.45 Uhr in Ruhlsdorf, 14 Uhr in Naundorf (13 Uhr Gottesdienst), 14.30 Uhr in Mellnitz, 15 Uhr in Morxdorf, 15.30 Uhr in Zemnick, 17 Uhr in Gentha (16 Uhr Gottesdienst).


7.9. Eine Taufe in Seyda.- Das Haus J�terboger Stra�e 15 erh�lt ein neues Gesicht!


6.9.: Erster Lunden-online Newsletter aus Seyda, vgl. "Neues aus Lunden" im kleinen Men�. Lunden ist die Partnergemeinde von Seyda, an den Ortseing�ngen weisen gro�e Aufsteller darauf hin.


6.9.: Gentha. Eine Scheune am Ortseingang Richtung Seyda wird durch einen schleudernden H�nger aufgerissen.


6.9.: Grillfest im Diest-Hof.


6.9.: Kindergarten macht einen Wandertag. Ziel: Der Tierpark.


4.9.: "Hilfe f�r Ivona" - Ivona erh�lt eine neue Prothese. Das am 1. Oktober 2000 geborene M�dchen, was nur ein gesundes Bein hat, l�uft seit einem Jahr gut mit einer Prothese, nun ist sie ein St�ck gewachsen... Die Hilfe geht weiter. Vgl. unter "Nachbarn&Partner" - Zary/Polen - Hilfe f�r Ivona im gro�en Men�. Neue Seite wird unter www.iwonka.gower.pl erstellt.


3.9.: Ab heute ist SEYDAAKTUELL endlich werbefrei! Ebenso GADEGASTAKTUELL (www.gadegast.de - Das Neuste.)


3.9.: Brand in Mark Friedersdorf, durch �ste auf einer Elektroleitung entstanden, kann durch beherztes Eingreifen der B�rger einged�mmt werden.


3.9.: Dorferneuerung in Naundorf geht weiter! Im Oberdorf kann gebaut werden.


 2.9.: Endlich zu sehen, wenn auch nur im kleinen Men� und klein: Seyda von oben! Hier: Amtshaus, Kirche und Denkfabrik.


2.9.: Ab heute wird umgezogen im Diest-Hof: eines der drei alten H�user von 1883 wurde saniert, und die Bewohner, die tags�ber in Jessen beim Augustinuswerk arbeiten, ziehen dort ein. Es ist ein "Wohnheim an einer Werkstatt f�r Behinderte". Im Vorflur ist das Bildnis von Gustav von Diest zu sehen, einem Initiator der Arbeiterkolonie, die 1883 gegr�ndet wurde. Die Arbeit hat sich ver�ndert, seit einigen Jahrzehnten ist der Diest-Hof nun Heimat f�r Menschen mit geistiger Behinderung. - Die Einweihung soll mit einem Gottesdienst am 21.9. um 11.30 Uhr stattfinden.


2.9. Stra�en in Morxdorf und Mark Zwuschen noch immer aufgerissen. Wer in die Kirche wollte, mu�te �ber den Graben springen (k�nnen)... (oder au�enherum laufen).


1.9. Gottesdienste: 8.30 Uhr Zemnick, 10 Uhr Seyda, 13.30 Uhr Ruhlsdorf, 15 Uhr Mellnitz, 16 Uhr Morxdorf.


31.8.: Kindergartenfest in Lunden! Vgl. "Neues aus Lunden" im kleinen Men�.


31.8.: 9.30 Uhr Abfahrt in Seyda, ab 10 Uhr auf dem Friedhof in Gorsdorf: Gr�ber abwaschen, auf jedes Grab eine Chrysantheme pflanzen; 12.30 Uhr Mittagessen, 17 Uhr Andacht in der Gorsdorfer Kirche. - 19 waren dabei, der Friedhof sieht wieder ordentlich aus.


30.8.: 15.30 Uhr Abfahrt in Seyda, Einsatz des CVJM in Gorsdorf (war �berflutet): Aufr�umarbeiten in Haus und Hof.


30.8.: Kosten am Kirchenbau in Naundorf explodieren: Zimmermeister Werner stellt gr��ere Sch�den fest. 6000 Euro fehlen. Gemeindekirchenrat beschlie�t in einer Krisensitzung Ma�nahmeplan. Spenden: Kirche Naundorf, Konto 8001 bei der Sparkasse Wittenberg, BLZ 805 501 01.



29.8.: Der Katastrophenalarm f�r den Landkreis Wittenberg ist aufgehoben.


"Gott hat uns nicht einen Geist der Verzagtheit gegeben, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit."


SEYDA HILFT - KOCHT, BACKT, SCHMIERT UND R�CKT ZUSAMMEN +++ Neues an: cvjmseyda@gmx.de  +++


28.8.: Restaurator Schulz aus Dresden kommt, er wird eine Farbuntersuchung f�r die Arbeiten an der Kirche in Naundorf machen und in Ruhlsdorf bei einer Beratung aller Baufirmen und der Denkmalschutzbeh�rde zur Sanierung der Kirche teilnehmen.


27.8.: Blitzbesuch aus der Mainzer Auferstehungsgemeinde in Seyda!


27.8.: Ab heute ist wieder Schule! Die letzten vier Evakuierten verlassen in den fr�hen Morgenstunden ihr Quartier und kehren nach Sch�tzberg zur�ck.


26.8.: Sch�tzberg, Gorsdorf und Listerfehrda sind von unseren Nachbarorten am schlimmsten getroffen. Ganze Wohnungseinrichtungen mu�ten auf den Sperrm�llcontainer! - Die Kirchen von Sch�tzberg, Gorsdorf und Labrun sind auch gesch�digt worden, sonst sind - auch in Prettin, Axien, Kl�den - die Kirchen heil geblieben. Das ergab eine Zusammenkunft in Wittenberg.


25.8.: Noch 5 Evakuierte in der Schule, aus Sch�tzberg. Seydaer Gemeinde �berlegt beim Gemeinde-Caf� Aufr�um-Aktion in Gorsdorf am Freitag/Sonnabend, mit Unterst�tzung von Jugendlichen aus der Altmark.


24.8.: Noch 10 Evakuierte in der Schule, aus Sch�tzberg und Kl�den. Listerfehrda hat seit 16.30 Uhr wieder Strom. Gefahr durch nass gewordene Strohballen - Erhitzung - Brandgefahr! - N�chste Woche noch schulfrei.


24.8., 20 Uhr, Diest-Hof Seyda - Benefizkonzert zugunsten der Hochwasseropfer mit "She�s China" - Hippie Space Rock unplugged, Einla� ab 18 Uhr - im Gr�nen Haus.


23.8., 18 Uhr, Grundschule Seyda - Benefizveranstaltung zugunsten der Hochwasseropfer in unserer Verwaltungsgemeinschaft - die Zirkusfamilie Hein bringt ein buntes Familienprogramm, der B�rgermeister stiftet ein Reh als Preis beim Dartturnier, es gibt Grillw�rstchen, Getr�nke und Spiele. Alle B�rger Seydas und der ganzen Verwaltungsgemeinschaft sind eingeladen, auch alle G�ste und ausw�rtigen Helfer! Reinerl�s: ca. 2.000 Euro! Das Reh gewann Mariano Hartner. Der CVJM teilte 200 Plaketten aus mit der Aufschrift: "Wir halten zusammen - Seyda 2002".


23.8.: Ab Montag stellt die �ko-Tour-Sanierungsgesellschaft 200 Leute ein, die bei der Beseitigung der Hochwassersch�den helfen. Die Kirche in Kl�den vermittelt eine Dorfpartnerschaft zwischen Sch�tzberg und einem th�ringischen Dorf. Sachspendentransporte aus Niedersachsen treffen ein. Die Feuerwehr mu� auch an diesem Tag wieder zweimal durch die Sirene gerufen ausfahren: dabei ein Wohnungsbrand in Listerfehrda.


22.8.: Noch 24 Evakuierte aus Kl�den, Sch�tzberg und Elster in der Seydaer Schule. - Seydaer helfen auch in Dresden bei den Aufr�umarbeiten. Der CVJM bekommt einen "neuen" vierarmigen "Hochwasser-" Leuchter: in Dresden aus den Fluten gerettet. - Anrufe aus Mainz, Oberseemen, Zary mit Hilfsangeboten!


22.8.: Polnische Freunde aus dem Deutsch-Polnischen Jugendaustausch gr��en Seyda mit einer Postkarte aus Paris!


20.-22.8.: Pfarrerin aus Nordrhein-Westfalen, die ihre Eltern in Seyda hat, half drei Tage in der Notfallseelsorge und besuchte Evakuierte in Schweinitz und Jessen, feierte dort auch einen Gottesdienst in der Turnhalle. Mit dieser Hilfe konnten alle Lager im Bereich Jessen durch Seelsorger betreut werden. Einen Dank-Gottesdienst wird es voraussichtlich am 8. September um 14 Uhr in Rosenfeld geben.


Informationen vom Landrat hier klicken:http://www.landkreis-wittenberg.de


Das Wasser, was kommt: Hier klicken:http://www.umwelt.sachsen.de/lfug/hwz/inhalt_re.html


Pegelstand in Wittenberg: Hier klicken:http://www.wetteronline.de/pegel/Elbe/WittenbergL.htm


Eine Karte potentieller �berschwemmungsgebiete vom M�rz 2002: Hier:

 

 


http://www.mi.sachsen-anhalt.de/rpd/presse/Ueb1LKWB.jpg

 


21.8.: Sch�tzberg und Gorsdorf im Wasser.

 


20.8.: Im Diest-Hof sind Prettiner untergebracht. Milit�rhubschrauber fliegen Sand nach Jessen, um den Damm zu sichern. Eine Hepatitis A Impfung kostet 54,50 Euro. Tetanus- und Diphterieimpfung ist kostenlos. Pegel der Elbe deutlich gesunken, niedriger als der Ri� in Kl�den, so dass das Wasser aus der Elbaue abflie�en kann. Auch in Elster ging das Wasser deutlich zur�ck. Spendenkonto f�r Betroffene aus der Verwaltungsgemeinschaft eingerichtet: Konto 310 611 bei der Sparkasse Wittenberg, Kennwort: "Hochwasser Elster-Seyda-Kl�den". - RTL berichet aus Seyda, von der Aufnahme der Evakuierten.

 


19.8.: Pegel der Elbe sinkt. Aber: 20 Uhr: In Kl�den l�uft das Wasser ein! (Unter anderem sind 2 Pfarrer und eine Pfarrerin dort im Pfarrhaus eingeschlossen.) In der Seydaer Schule sind jetzt 52 Personen aus der Elbaue untergebracht.

 


19.8.: 7 D�mme gebrochen: bei Dautzschen, bei Prettin, bei Jessen an der Elster. Kl�den trocken, Wasser in Elster, Listerfehrda, Prettin, Bethau, Gro�-Naundorf, Dautzschen, Gro�treben (70 cm).

 


18.8.: Fr�hst�cksbr�tchen f�r die Evakuierten in der Schule... Viele Transporte und PKW auf den Stra�en, die Dinge aus der Elbaue und den Orten an der Elbe transportieren... Viehtransporte... Sirenen alarmieren immer wieder die Freiwillige Feuerwehr. Im gut besuchten Gottesdienst Gebet und F�rbitte, Trost und Kraft aus Gottes Wort f�r die Seydaer und ihre G�ste, gut besucht, 137,70 Euro Sammlung f�r die Flutopfer.

 


17.8.: 12 Uhr: Am Damm in Sch�tzberg sickert Wasser durch, aber er h�lt. Elbpegel steigt 5 cm in der Stunde. - Brief des Bischofs an die Gemeinden: Bezugnehmend auf die Sintflutgeschichte und die Zusage am Schlu� derselben "Solange die Erde steht, soll nicht aufh�ren Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht." schreibt der Bischof Axel Noack au Magdeburg: "Die Zusage Gottes, die, wie wir Christen glauben, Gott mit Jesus Christus wiederum kr�ftig erneuert und best�tigt hat, l�sst uns heute nicht mutlos werden. Hinter uns liegt die Sintflut und vor uns Gottes Verhei�ung... Es ist die Treue Gottes, die mich nicht mutlos werden l��t. Die mich nicht aufgeben l��t in ausweglosen Situationen. Diese Treue Gottes kann mir Kraft und Mut geben zum Zupacken und Helfen und Retten, auch dort, wo alles den Bach runter zu gehen droht... Die alte Sintflutgeschichte will dazu verhelfen, dass wir mit z�her Zuversicht den Sand in die S�cke f�llen und uns verwehren, den Kopf in den Sand zu stecken." - Seyda gibt Evakuierten aus der Elbaue ein Dach �ber den Kopf, in der Schule, vor allem aber in Privath�usern.

 


17.8.: 8 Uhr: Sch�tzberg ist noch trocken! Freiwillige gesucht, Treffpunkte: Busbahnhof Wittenberg, Busbahnhof Jessen (jeweils neben dem Hauptbahnhof).

 


17.8.: 7 Uhr: Zum erstenmal geht in Sch�na (tschechische Grenze) das Wasser zur�ck (1169). Schaut man sich die Kurven an, so kommt das Wasser bei uns in einer Verschiebung von einem Tag an, so dass Sonntagmorgen der Scheitelpunkt in unserer Gegend erreicht sein k�nnte. Das ist auch abh�ngig von Dammbr�chen an anderen Orten.

 


17.8.: 3 Uhr: Das Wasser steigt. In Sch�na jetzt 1202 cm. Evakuierungen in der Elbaue haben begonnen, Seyda h�lt Quartiere bereit. Ansprechpartner nachts in der Stadtverwaltung in der Bergstra�e (vom Markt geradeaus), von 7 bis 20 Uhr in der Grundschule. - Seyda liegt 7 Meter h�her als Elster. - Die Feuerwehren von Seyda und Gentha sind an den D�mmen im Einsatz.

 


16.8.: 8 Uhr Die gro�e Welle kommt erst noch! Ihr Beginn steht jetzt bei Torgau, ihr Scheitelpunkt (12 Meter) ist an der deutsch-tschechischen Grenze noch nicht erreicht. Vgl. die Grafiken unter den Links oben.

 


15.8.: 12.20 Uhr: Katastrophenalarm f�r den Landkreis Wittenberg ausgel�st.

 


15.8.: 12 Uhr: 105.000 Sands�cke bei Sch�tzberg verbaut: d�nnste Stelle! Turnhalle Seyda zur Aufnahme von Evakuierten bereit. Stra�e zwischen Jessen und Elster gesperrt. Wasserstand der Elbe noch 1 Meter unter der Deichoberkante.

 


15.8.: Schulen im Landkreis schlie�en wegen der Gro�en Flut. Grund - Unsicherheit der Verkehrswege und Bereitstellung von Evakuierungsr�umen. Der Landkreis informiert die B�rger (siehe oben) und ver�ffentlicht eine Liste der bedrohten Orte; auch: Listerfehrda, Elster, Teile M�hlangers, Gorsdorf-Hemsendorf, Battin, Kl�den...

 


15.8.: Seit 3 Uhr in der Fr�he sind Feuerwehrleute aus Seyda und Gadegast am kritischen Punkt des Deiches bei Sch�tzberg im Einsatz. Dort flie�t die Elster in die Elbe (Elbeknie). Wehrleiter Olaf L�ser ist guter Hoffnung.

 


14.8.: Die Flutwelle soll Elster erreichen. Dann w�re die Sekundarschule, die auch Seydaer Sch�ler besuchen, betroffen. Auch in Ruhlsdorf, Gentha und Zemnick sind Keller vollgelaufen.

 


14.8.: Bodenordnungsverfahren in Seyda: Unvermessene R�ume werden zugeordnet und die Grenzen festgelegt. Das Katasteramt f�hrt dazu Vor-Ort-Termine durch.

 


13.8.: Weiter Regen in Seyda. Viele m�ssen ihre Keller leersch�pfen. Im Religionsunterricht, in der Christenlehre und auch im CVJM wird die Sintflut bedacht.

 


12./13.8.: Bis nach Mitternacht pumpt die Seydaer Feuerwehr Keller leer. Mindestens 8 Keller sind in der Stadt geflutet, teils durch hineinlaufendes Wasser aus alten Wasseradern, teils durch die Hebung des Grundwasserspiegels, teils durch das Zur�ckdr�cken im Abwassersystem.

 


11.8.: Die Seydaer Gemeinde macht einen Ausflugs-Gottesdienst nach Woltersdorf. Abfahrt 10 Uhr von der Kirche, 10.30 Uhr Beginn des Gottesdienstes, anschlie�end Gemeindecaf�, R�ckkehr gegen 12 Uhr.

 


10.8.: 14 Uhr Schlo�kirche Wittenberg. Der neue Propst (auch f�r Seyda) wird eingef�hrt, er hei�t Siegfried Kasparick und ist in Sch�newalde gro� geworden.

 


5.8.: Jetzt rollen die M�hdrescher, n�rdlich von Seyda sind sie schon fast fertig.

 


5.8.: Die Dorferneuerung in Naundorf geht weiter: Buchst�blich ein Haus nach dem anderen ver�ndert die Farbe. In wenigen Tagen ist auch die Kirche dran.

 


4.8.: Schwere Regeng�sse in Seyda.

 


4.8.: Urlaubsentdeckung: Die Fenster des Palais Br�hl, was in Dresden neben der Frauenkirche neu aufgebaut wurde, sind genau die gleichen wie die vom Kirchplatz 2! (Blo� dass es bei uns noch die Originale sind...) Die Bauzeit der H�user: Mitte des 18. Jahrhunderts.

 


So sch�n waren die Ferien... 2 Bilder von der Fahrt nach Polen, eins von den Kinderkirchenferientagen -

 


...auf dem R�ckflug  ...die sch�nsten...  Bilder Abschlu� der Kinderkirchenferientage 2002 - "Komm, wir suchen einen Schatz!"

 


 

 


9.8.: 19 Uhr Grillen und Singen im Pfarrgarten in Gadegast.

 


4.8.: Gottesdienst zum Schulbeginn in Seyda, 10 Uhr.

 


3.8.: Schuleinf�hrung in Seyda. Die Schule mit festen �ffnungszeiten ist nun fakultativ, die neue Landesregierung hat es so bestimmt. Man kann sein Kind also nach der Begr��ungsphase bringen und vor der "Besch�ftigungsphase" abholen (Zeitungsbericht Rundschau 22.7.)

 


28.7., 10 Uhr: Eine Sonntagsandacht in Seyda. In Gadegast um 8.30 Uhr und in Naundorf um 10 Uhr Gottesdienst.

 


26.7., 19.30 Uhr Ukrainischer Abend im Diest-Hof, mit Unterst�tzung der Deutschen Bank und Vorstellung der Partnerschaft mit Sumy (F�rderverein Felicitas, vgl. im gro�en Men� "Nachbarn und Partner" - "Sumy").

 


22.7.: Sachsen-Anhalts Innenminister in Axien (100 Jahre Feuerwehr): sagt nach Zeitungsbericht (Rundschau), dass die Zeitabl�ufe f�r die Gebietsreform aufgehoben sind, auch die Zahlen betr. Einwohnergr��e usw. Zuordnung soll vor Ort gekl�rt werden. Also: Seyda nach Jessen? Wieder offen.

 


Ergebnisse des Bilderwettbewerbs "So sch�n ist Seyda". Preisverleihung am 29.6. um 18.30 Uhr mit Posaunen und Trompeten in der Kirche. Die Ausstellung mit 63 Werken gro�er und kleiner K�nstler ist t�glich von 8 bis 20 Uhr in der Kirche zu betrachten.

 


8.-12.7.: Radtour von Seyda nach Zary/Polen.

 


5.7.: Scheunenfest in Seyda

 


4.-5.7. Kletterwand in Seyda, Pfarrgel�nde, zum Klettern freigegeben (ab 17 Uhr)

 


1.7.-6.7.: Besuch von polnischen Jugendlichen in Seyda, buntes Programm.

 


30.6.: 10 Uhr Gottesdienst mit Bl�sern in der Kirche in Seyda.

 


29.6.: Ein Luftballon erreicht nach einem Flug von �ber 1000 Kilometern Seyda: aus F-93134 Noisy le sec cedex. Der CVJM hat zur�ckgeschrieben, vielleicht haben wir den weitgereistesten Ballon und gewinnen den ausgesetzten Preis!

 


29.6.: 19 Uhr Konzert in der Kirche: Jugendbl�serchor der Kirchenprovinz Sachsen und AWO-Chor Seyda.

 


29.6.: 18.30 Uhr Preisverleihung in der Kirche, Bilderwettbewerb.

 


29.6.: 15 Uhr: Kaffeetrinken mit Bl�serchor in Naundorf.

 


29.6.: Neuer Brief aus Taize eingetroffen. Vgl. kleines Men�!

 


28.6.: 15 Uhr: Sommerfest in Wolfswinkel. Mit Bl�sern und kleinem Puppenspiel "David", Kaffee, Kakao und Kuchen sowie Spielen.

 


27.6.: 14 Uhr Abschlu�fest der Kinderkirchenferientage, mit einer Band aus Sch�newalde.

 


25.-26.6.: ab 17 Uhr bzw. 18.30 Uhr: Kletterwand in Betrieb! Auf dem Pfarrgel�nde in Seyda.

 


25.-27.6.: "Komm, wir suchen einen Schatz!" Kinderkirchenferientage in Seyda.

 


24.6.: Johannesfeuer auf dem Diest-Hof, 19.30 Uhr.

 


24.6.: 14 Uhr - eine Hochzeit in Naundorf.

 


23.6.: Heimatfestgottesdienst 10 Uhr, buntes Programm auf dem Festplatz, 19 Uhr Konzert in der Kirche.

 


22.6.: Buntes Heimatfestprogramm! Einweihung der Mountainbike-Strecke! Toller Pavillion mit Blick �ber Seyda.

 


21.6.: Seyd�scher Heimatabend auf dem Festplatz, Preisverleihung Bilderwettbewerb.

 


21.6.: 14.30 Uhr Gemeindenachmittag in Mark Zwuschen.

 


20.6.: Beginn der SOMMERFERIEN in Seyda!

 


20.6.: 14.30 Uhr Gemeindenachmittag in Gadegast.

 


19.6.: Zeugnisausgabe in Seyda.

 


19.6.: 15 Uhr Gemeindenachmittag in Mellnitz.

 


16.6.: Gottesdienste: 8.30 Uhr Morxdorf, 10 Uhr Seyda, 13 Uhr Gadegast, 14.30 Uhr Naundorf, 16 Uhr Ruhlsdorf.

 


15.6.: Sommerfest im Diest-Hof Seyda, ab 14 Uhr, "Mensch, wohin gehst Du?" Besuch aus Nah und Fern wird erwartet, auch aus Mainz und Berlin. Der CVJM ist wieder mit einem Stand und drei Stationen dabei - der "hei�e Draht", ein "Big Jenga", ein spezielles Wurfger�t mit �berraschungseffekt.

 


14.6.: Ganz Seyda am Abwassernetz - alles flie�t jetzt nach Jessen.

 


13.6.: BESSER NACH MORXDORF - die Stra�e zwischen Morxdorf und Seyda ist nach vielen Wochen wieder freigegeben.

 


12.6.: GADEGASTER PFEIFEN werden �berholt - Nachdem im letzten Jahr die Mechanik der Orgel erneuert worden ist, hat der Kirchenrat jetzt eine grundlegende �berholung aller Pfeifen beschlossen und einen entsprechenden Auftrag ausgel�st.

 


 


12.6.: ABGABETERMIN Wettbewerb "So sch�n ist Seyda!" 62 Einsendungen, Fotos, ein �lbild, Zeichnungen. Die Ausstellung in der Kirche ist in Vorbereitung.

 


10.6.: SPORTFEST in der Grundschule.

 


9.6.: Gottesdienste in Zemnick (8.30 Uhr), Seyda (10 Uhr), Gentha (13.30 Uhr) und Mellnitz (17 Uhr).

 


9.6.: KINO in SEYDA, im Sch�tzenhaus, 15 und 19 Uhr - Ice Age; f�r 3 Euro.

 


8.6.: Hausfest des Hepor� Meltendorf - Zemnick!

 


8.6.: 9.30 Uhr ARBEITSEINSATZ des Kultur- und Sozialausschusses im STADTPARK. Alle Seydaer sind gebeten, mitzumachen.

 


8.6.: Dorffest in L�ttchenseyda. Nachmittags Kaffeetrinken f�r L�ttchenseydaer. Danach offen f�r alle!

 


8.6.: Dorffest in Gadegast!

 


8.6. Stadtfest in Zary f�r alle ehemaligen Sorauer, Treffpunkt 10 Uhr an der dortigen Stadtbibliothek, anschlie�end Schlo�besichtigung, Armbrustschie�en. Busfahrten: 0355 874242. Vgl. auch "Nachbarn&Partner - Zary" im gro�en Men� ganz links.

 


7.6.: Gemeindekirchenrat Ruhlsdorf beschlie�t Teilsanierung der Kirche, die gro�en Wassersch�den in der Kirche sollen beseitigt werden.

 


7.6.: Kirchenterminplan f�r das 3. Quartal liegt vor - im kleinen Men� "Ruf zur Kirche" anzusehen.

 


6.6.: 16.30 Uhr - ein neuer B�rger Genthas geboren!

 


6.6.: SCHATZSUCHE: 2. Vorbereitungstreffen f�r die Kinderkirchenferientage, 19.30 Uhr im Pfarrhaus. Es wird immer bunter! Mit Dunkelraum, M�rchenstunde, Stadtspiel, Schatzsuche, Gute-Nacht-Film, Kutschfahrt...

 


5.6.: Am Feuerwehrhaus in Gadegast wird weiter gebaut. Jetzt ist das Dach drauf.

 


5.6.: Ein kleines Kamel ist in Mark Friedersdorf zur Welt gekommen.

 


4.6.: SONNENUHR jetzt auf dem Markt. Es ist die alte Uhr, die immer vor dem Amtshaus stand und jetzt einen neuen Zeiger bekommen hat. "Mach es wie die Sonnenuhr, z�hl die sch�nen Stunden nur..."

 


3.6.: L�TTCHENSEYDA r�ckt n�her: Stra�e zwischen Seyda und L�ttchenseyda wurde neu hergestellt.

 


3.6.: MORXDORF ist seit geraumer Zeit eine Baustelle, die Stra�e zur Heide ist aufgegraben (Wasser-Arbeiten); auch die Stra�e zwischen Morxdorf und Seyda ist noch gesperrt.

 


2.6: Strahlender Sonnenschein �ber Seyda. Die ersten Erdbeeren sind seit 10 Tagen reif, leider hat die Denkfabrik es erst jetzt erfahren.

 


2.6.: Gottesdienste in Ruhlsdorf, Seyda, Gadegast, Naundorf, Morxdorf.

 


1.6.: 1. PREIS f�r SEYDA: beim Gro�staffellauf der Schulen gewinnt die 4. Klasse der Grundschule Seyda die Goldmedaillien!

 


1.6.: In Mark Zwuschen �ffnet die Gastst�tte wieder und hei�t jetzt "Brauner Hirsch". Der Name mag manchen Au�enstehenden verwundern, jedoch gab es in Seyda schon einmal eine Gastst�tte "Zum Roten Hirsch" (aus dem Stadtwappen), und wei�e soll es ja auch geben. In Mark Zwuschen deshalb deutlich: "Zum braunen Hirsch".

 


31.5./1.6.: Jugendliche aus Seyda auf RADTOUR nach Kl�den: unterwegs Besichtigung eines Schlosses (von innen), Eisberge, dann Zelten, Bootfahren, Lagerfeuer, Reiten.

 


1.6.: ERSTER WESTSTORCH BEI UNS EINGETROFFEN - NAHM GLEICH DREI WEIBCHEN.Im Raum Elster gibt es jetzt einen Storch aus Frankreich (also von der Westroute, sonst fliegen die St�rche bei uns �ber Istanbul nach Ostafrika). Das Besondere: Er versorgt drei Weibchen gleichzeitig. N�heres bei der Naturschutzstation in Hemsendorf.

 


31.5.: Natursch�tzer aus Hemsendorf arbeiten am Ententeich in Seyda, um dort einen Ausgleich zwischen den BIBERN und den Interessen des Menschen zu schaffen (Abflu�r�hre). Es gibt bei uns 43 Singvogelarten; auch seltene V�gel wie Roter Milan und Blauvogel.

 


30.5.: Baumexperte in Seyda, pr�ft den gr��ten Baum (Befreiungslinde auf dem Kirchplatz), untersucht die Luthereiche, die �stliche Jahrtausendlinde in Mellnitz und eine Linde auf dem Friedhof in Morxdorf.

 


28.5.: Naundorfer Kirchenb�cher jetzt komplett in Seyda, seit 1640.

 


27.5.-29.5.: Christenlehrekinder aus Naundorf, Seyda, Morxdorf, Mark Zwuschen und Zemnick gestalten Schauk�sten mit bunten Sommerplakaten.

 


27.5.: Modedesigner von der Burg Giebichenstein in Halle kommen nach Seyda, ein Projekt des Diest-Hofes. Wohnen am Kirchplatz.

 


26.5.: Taufgottesdienst in Seyda. Der Taufstein ist wundersch�n geschm�ckt!

 


26.5.: Dorffest in Ruhlsdorf, mit einem 1. Sch�lertreffen der ehemaligen Schule Ruhlsdorf. Beginn: 9.30 Uhr.

 


25.5.: Eins der h�bschesten M�dchen aus Seyda heiratet, leider nicht in Seyda, sondern in Winnenden, 14 Uhr. Viele aus Seyda fahren hin, und auch die Kirche von Seyda wird 200mal dabei sein, wenn auch nur auf dem Liedblatt. Die Denkfabrik hat erfahren, dass auch Claudia Schiffer an diesem Tag heiratet. Was ein Zufall. Wir gratulieren allen.

 


 


25.5.: Rhododendronfest in Wolfswinkel, mit Dammwild-Hirschgulasch und rosaroten Bl�ten. Auch die G�rten von Zemnick sind sehenswert. Besonders Nr. 12!

 


24.5.: KINDERGARTENFEST in Seyda; Zelt ist aufgebaut.

 


24.5.: SEYDA HBF: BAHNHOFSFEST ab 16 Uhr im Diest-Hof, mit Dampfloks, Mitropa und vielen Wagen. Bahndirektor H�se l�dt ein!

 


23.5.: Die FAHNE ist gehisst: 53 Jahre Grundgesetz. "Die W�rde des Menschen ist unantastbar."

 


21.5.: Achim aus Mainz, zu Besuch in Seyda, berichtet von Brands�tzen in das Gemeindehaus der Auferstehungsgemeinde. 4 Gemeinder�ume und die Heizungsanlage waren betroffen, auch der Innenraum der Kirche ist ru�geschw�rzt. Im CVJM: Gebet f�r Mainz. Am Sonnabend in Mainz: 60 Gemeindeglieder putzen die Kirche f�r Pfingsten...

 


21.5.: Neues Feuerwehrhaus in Gadegast steht im Rohbau!

 


21.5.: Gastst�tte Schulze, Morxdorf, in neuem Glanz! Auch die anliegenden Gewerbegeb�ude sind wieder genutzt, von einer Firma Koch aus Wittenberg.

 


20.5.: BLASMUSIK IN NAUNDORF ab 9 Uhr, dort ist auch zum M�hlentag die Naundorfer M�hle zu besichtigen.

 


20.5.: M�hlentag, Bockwindm�hle in Elster von 10 bis 17 Uhr ge�ffnet. Auch in Naundorf und in Gentha lohnt es sich hereinzuschauen.

 


19.5.: Konfirmation in Seyda (10 Uhr) und in Gadegast (13.30 Uhr).

 


18.5.: Dorffest in Zemnick, ab 10 Uhr Fr�hschoppen, ab 14 Uhr Ringreiten, Preiskegeln, Preisschie�en, Kinderspiele, ab 15 Uhr Kaffeetafel.

 


17.5.: Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge zwischen Zallmsdorf und Gadegast, stark �berh�hte Geschwindigkeit.

 


16.5.: "Elbe retten!" Ein Aufruf, vgl. im kleinen Men�: "elberetten".

 


15.5.: Schachtarbeiten im Pfarrgarten beendet, 40 Meter. 7 M�nner und Jugendliche beteiligt.


14.5.: Einladung zu einer Radtour nach Kl�den f�r Jugendliche und f�r die Kinderkirchenferientage 2002: vgl. Freizeiten im kleinen Men� oder CVJM-Forum!

 


12.5.: Gottesdienst am Muttertag, 10 Uhr, mit vielen Liedern und Musik, mit Sketch und Geschichte, mit �berraschung durch M�nner und Kinder, mit Mittagessen (K�sesuppe) um 11.30 Uhr - f�r Frauen, M�dchen und M�tter und alle, die sie begleiten wollen. Es l�dt herzlich ein - Die Kirchengemeinde Seyda.

 


12.5.: Fr�hlingsliedersingen zum Muttertag: 15 Uhr in Naundorf, 17 Uhr in Gentha in den Kirchen; es musizieren der Jessener Frauenchor und Sch�ler der Musikschule unter Leitung von Herrn Siegmund.

 


11.5.: F�r die erweiterte G�stewohnung der Kirchengemeinde wurden heute Gardinenstangen, Gardinen und Lampen gestiftet!

 


11.5.: 9. Lindenfest, 7 Uhr H�hnekr�hen im Park, 13 Uhr Musikalischer Auftakt mit Spielmannszug am Amtshaus, 13.15 Uhr Ausmarsch nach Schadewalde, dort Angie�en der Linde, Lieder zum Fr�hling mit dem Chor der Arbeiterwohlfahrt, 14 Uhr Ringreiten der Zemnick,er, 16 bis 21 Uhr Musik und Tanz, mit Show-Entertainment D�ring und Western-Line-Tanz Annaburg; Kinderprogramm, Bewirtung ab 13.30 Uhr.

 


10.5.: Goldene Hochzeiten in Seyda und Mellnitz und Gentha.

 


10.5.: 10 Jahre Elektro Hintersdorf ("immer auf Draht...") in Mellnitz. Das wird gro� gefeiert, und man kann sich die Werkstatt und die neuste Technik anschauen. Mellnitz, Nr. 15.

 


9.5.: Strahlender Sonnenschein zu Himmelfahrt, 9.30 Uhr Andacht an der Heimateiche mit Propst Hamel und Trompeten und Posaunen. Stra�en- und Haussammlung f�r die kirchliche Kinder- und Jugendarbeit - "Nach uns die Kinder".

 


9.-12.5.: Kindergottesdienst-Mitarbeiterinnen aus Seyda besuchen die Gesamttagung f�r den Kindergottesdienst in Duisburg.

 


7.5.: Der erste Storch auf dem Nest des Amtshauses! Eine Augenzeugin berichtet: "Er stand laut klappernd auf dem Nest. Dann kam ein anderer (weiblich?) und umkreiste ihn. Und dann waren beide verschwunden." Wo sind sie geblieben? Wo sind unsere St�rche hin?

 


7.5.: Ein St�ck Himmel, ein Zuhause: Einweihung des "Rosenhofes" in Meltendorf, ein Alterswohnsitz f�r Suchtkranke auf einem wundersch�n hergerichteten alten Bauernhof von 1878, Meltendorf Nr. 2.

 


6.5.: Konfirmanden suchen heute Gr�nes f�r Girlande und zum Streuen bei der Konfirmation.

 


5.5.: Die Konfirmanden gestalten allein die Gottesdienste: Seyda 10 Uhr, Gadegast 13 Uhr, Naundorf 15 Uhr. Thema: "Wir und das Beten". Immer mit Gemeindecaf�.

 


5.5.: Seyda flaggt zum Europa-Tag.

 


4.5.: 14 Uhr - eine Taufe in Zemnick.

 


3.5.: Diest-Hof bietet altersgerechtes Wohnen in sch�nem Wohnumfeld an: Tel: 035387 7010.

 


2.5.: Heimatkurier ver�ffentlich neuste Einwohnerzahlen, 31.12.2001: Seyda 1065, Gadegast 243, Gentha 278, Mellnitz 56, Morxdorf mit Mark Zwuschen 275, Naundorf 202, Zemnick 128.

 


1.5.: Der Seydaer MAIBAUM wurde auf Initiative von B�rgermeister Motl aufgestellt, nach 20 Jahren wieder; drei Tage lang wurde eine gerade L�rche gesucht, 14 Meter hoch. Sieht einfach gut aus!

 


1.5.: Maifeierlichkeiten in Naundorf: 35 H�hne kr�hen in der Fr�he/Spiele f�r die Kinder am Nachmittag.

 


30.4./1.5.: Zelten der Evangelischen Jugend in Kl�den. Mit Lagerfeuer, Tanz, Anbaden, Film, Gottesdienst und Sportfest.

 


30.4.: Maifeuer in Seyda und in Naundorf; in Seyda 18.30 Uhr Ausmarsch vom Kirchplatz, 19 Uhr: B�ndertanz, Feuer und Gesang.

 


29.4.: "Schn�ppchen": alter Saal am Markt f�r 235 Euro in Berlin versteigert. Leider gibt es wohl keinen Zugang zur Stra�e...

 


28.4.: Gedenken an die Opfer von Erfurt in den Gottesdiensten in Seyda und Umgebung. Die Predigt vgl. "Wortforum" im gro�en Men�.

 


28.4.: Finnen im Wald - Waldarbeiter aus Finnland arbeiten in der Seydaer Heide und wohnen auf dem Holl�nder in Mark Friedersdorf, der einzigen Pension der Umgebung mit Sauna und englischsprachigem Service.

 


27.4.: Erste Heizung mit Erdw�rme in Seyda, Wittenberger Str.

 


27.4.: Alle am Netz: ganz Seyda ist nun mit neuer Abwasser- und Wasserleitung versorgt.

 


27.4.: Eine Hochzeit in Seyda.

 


27.4.: Orgeln in Ruhlsdorf und Gentha durch Orgelbauer Wolter repariert. Vgl. www.orgelbau.net

 


27.4.: Besuch aus der Ukraine in Seyda.

 


26.4.: Das Gr�n bricht an den B�umen hervor.

 


26.4.: Stra�e zwischen Morxdorf und Seyda noch immer gesperrt. Im Mai soll die neue Stra�e fertig sein.

 


26.4.: Beginn der Spargelernte?

 


25.4.: Pr�fung der Konfirmanden 2002, im Gadegaster Pfarrhaus 19.30 Uhr. Antworten vgl. "Konfirmandenwissen" im kleinen Men� links. - 5 haben bestanden.

 


25.4.: Fr�hlingsfest der AWO Seyda f�r die Senioren.

 


23.4.: Die ersten Schulklassen beteiligen sich am Bilderwettbewerb "So sch�n ist Seyda!" (s.u.)

 


23.4.: Am Sch�tzenhaus wird ein neuer Grillplatz gebaut.

 


23.4.: Der Raps n�rdlich von Seyda beginnt zu bl�hen! Am Schlo� in Gentha wird gebaut.

 


23.4.: In L�ttchenseyda strahlt das Haus Nr. 2 neu in leuchtendem Gelb!

 


22.4.: Arbeiten am Diest-Hof schreiten voran. In zwei Monaten wird das neue Wohnhaus an "WfB" (Werkstatt f�r Behinderte) bezugsfertig sein, es ist das grundsanierte und mit einem moderenen Innenleben versehene erste Haus, was 1883 zu Gr�ndung der Arbeiterkolonie gebaut wurde. Gr�ne Fenster zu sehen!

 


22.4.: Heimatverein stellt zwei Strohpuppen auf, an der S�deinfahrt und an der Nordwesteinfahrt: sie sollen insbesondere auf das bevorstehende Lindenfest und das Schul- und Heimatfest hinweisen!

 


WAHL IN SEYDA: 74% f�r Anschlu� an Jessen (394 Stimmen), 25% (135) dagegen, 5 ung�ltige Stimmen. Wahlbeteiligung: 60%, 534 von 890 Wahlberechtigten.

 


ENTSCHEIDUNGEN AUF DEN D�RFERN: Gadegast will mit 83% nach Elster, Naundorf mit 69% nach Elster, Zemnick mit 83% nach Elster, Mellnitz mit 86% nach Jessen, Gentha mit 81% nach Jessen, Morxdorf mit 54% nach Jessen.

 


LANDTAGSWAHL IN SEYDA: 42 % f�r CDU (204 f�r Brumme, 203 f�r Partei); 22-23% f�r SPD (110 f�r Hajek, 106 f�r Partei); 15-16% f�r PDS (76 f�r Nocke, 73 f�r Partei); 11% f�r FDP (51 f�r Bader, 52 f�r Partei); 4% Schillpartei (22 f�r V�lkel - 21 f�r Partei); 1 % Gr�ne (6 Stimmen), 0,6% Spa�partei (3 Stimmen), 1% FDVP (5 Stimmen), 0,4% Einzelbewerber (2 Stimmen). Wahlbeteiligung: 862 Wahlberechtigte, 485 haben gew�hlt (56,3%).


 

Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!